Kanon-30px.pngÄra Klonkriege.png30px-exz.png


„Kompanie, Achtung!“
— Captain CT-7567 „Rex“ zur 332. Kompanie (Quelle)

Die 332. Kompanie[5][6] war eine Klonkrieger-Einheit, die von Commander CT-7567 „Rex“, Captain CT-0292 „Vaughn“ und indirekt von der Beraterin Ahsoka Tano angeführt wurde. Die Klon-Kompanie nahm hierbei im Jahr 19 VSY an der Belagerung von Mandalore teil, wo sie innerhalb einer Division der 501. Legion an der Seite von Ahsoka Tano und dem Mandalore-Widerstand unter Bo-Katan Kryze gegen das Schatten-Kollektiv kämpfte.[1] Dabei gelang es ihnen die Hauptstadt Sundari auf Mandalore zu belagern, wodurch sie nach einigen schweren Kämpfen den abtrünnigen Sith-Lord Maul gefangen nehmen und den Planeten zurückerobern konnten.[1][3] Als die Klonkrieger wenig später Maul nach Coruscant überstellen wollten, rief Darth Sidious die Order 66 aus, durch welche die Inhibitor-Chips der Klone aktiviert wurden. Sie waren damit beauftragt worden, Ahsoka Tano zu exekutieren, während sie Maul hinrichten sollten.[4] Letztendlich konnten die beiden Macht-Nutzer der Order 66 entgehen, als der Venator-Klasse-Sternzerstörer infolge schwerer Beschädigungen aus dem Hyperraum fiel und auf einem Mond abstürzte. Bei dem Absturz wurden nahezu alle Mitglieder der Einheit getötet, welche Tano und Rex später ehrenhalber beerdigten.[2]

Geschichte

Rückkehr von Ahsoka Tano und Gründung

Ahsoka Tano: „Ich wünschte, wir hätten mehr Zeit zum Reden, aber ich habe Neuigkeiten, welche ich Euch nicht vorenthalten kann.“
Obi-Wan Kenobi: „Welche denn, Ahsoka?“
Ahsoka Tano: „Lady Bo-Katan kennt den Aufenthaltsort des abtrünnigen Sith-Lords Maul, und wenn wir schnell aktiv werden, können wir ihn endlich gefangen nehmen.“
— Ahsoka Tano kontaktiert ihre alten Meister Kenobi und Skywalker, um diese um ihre Hilfe zu bitten. (Quelle)

Ahsoka Tano kontaktiert die Jedi-Generäle Kenobi und Skywalker

Nachdem die Flotte der Galaktischen Republik gegen Ende der Klonkriege eine Übertragung unter dem Codenamen Fulcrum erhielt, welche von der ehemaligen Jedi-Padawan Ahsoka Tano stammte, kontaktierte Admiral Wulff Yularen die Jedi-Generäle Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi, die sich zu diesem Zeitpunkt auf Yerbana befanden. Dort waren sie in die Schlacht von Yerbana verwickelt, bei der sie den Planeten aus dem Griff der Separatisten befreien konnten. Als Yularen die beiden Jedi über die Nachricht auf ihrer Fulcrum-Frequenz informierte, erklärte er ihnen weiterhin, dass die beiden zur Flotte zurückkehren sollten, was sie auch taten. Auf der Brücke von Yularens Venator-Klasse-Sternzerstörer zeigte er ihnen die Übertragung, in der sich Ahsoka Tano und Bo-Katan Kryze den Jedi offenbarten. Diese baten die Jedi dabei um eine Audienz, bei der sie ihnen die potentielle Gefangennahme von Darth Maul darlegen wollten. Nachdem die Kenobi und Skywalker in ein Treffen einwilligten, empfingen sie Tano und Kryze wenig später im Haupthangar des Venator-Klasse-Sternzerstörers. Einige Klonkrieger der 501. Legion erfuhren derweil von Commander Tanos Rückkehr, woraufhin eine Einheit unter Captain Rex damit begann, eine Überraschung für sie vorzubereiten. Dabei fertigten die Klone ein neues Helmdesign an, welches an die Gesichtsmerkmale der Togruta angelehnt war.[1]

Ahsoka und Bo-Katan bitten die Republik um ihre Hilfe bei der Gefangennahme von Maul

Hiermit wollten die Soldaten ihre Loyalität gegenüber ihrer einstigen Kommandantin ausdrücken, der sie voller Stolz und Loyalität begegnen wollten. Nachdem Kenobi, Skywalker, Kryze und Tano mit ihrer Besprechung fertig waren, machte Skywalker Tano auf die Überraschung aufmerksam und geleitete sie zu einer der Hangar-Buchten, wo die Klone sie bereits erwarteten.[1]

Anakin Skywalker: „Als sie hörten, dass du kommst, machten sie sich sofort an die Arbeit.“
Rex: „Das Motiv ist ein bisschen plump, aber ich glaube, die Idee kommt rüber. Schön Euch wieder zu haben, Commander.“
Ahsoka Tano: „Rex, danke. Aber Sie müssen mich nicht mehr Commander nennen.“
Rex: „Verstanden, Commander.“
— Die Klonkrieger, darunter Captain Rex, sind erfreut darüber, das Ahsoka zurückgekehrt ist. (Quelle)

Die Klonkrieger der 332. Kompanie empfangen zusammen mit Captain Rex die ehemalige Jedi Ahsoka Tano

Nachdem Skywalker und Tano den Hangar betraten, ließ Rex die Männer antreten, welche ihre neuen und speziell angefertigten Helme mit Stolz präsentierten. Tano, die darauf überrascht reagierte, inspizierte daraufhin die Soldaten, während Skywalker ihr von der Arbeit der Klone berichtete. Dabei zeigte Rex ihr auch das neue Helmdesign, wobei er sie trotz ihres Austrittes aus dem Jedi-Orden und ihrer Vorbehalte weiterhin als Commander ansprach. Als ihr alter Meister ihr ein weiteres Geschenk überreichen wollte, ertönten die Alarmsirenen des Sternzerstörers, woraufhin Kenobi zu ihnen stieß, um sie über die Lage in Kenntnis zu setzen. Dabei befahl er den Soldaten sich auf den Hyperraumsprung vorzubereiten, während er Skywalker und Tano über die Schlacht von Coruscant informierte. Die ehemalige Jedi erkannte hierbei jedoch schnell, dass die Jedi Kryze und ihr Volk im Stich lassen wollten, was sie Kenobi gegenüber bemängelte. Demzufolge machte Skywalker nun den Vorschlag, die 501. Legion aufzuteilen und eine neue Division unter Ahsokas Kommando nach Mandalore zu entsenden, um Maul doch noch verhaften zu können.[1]

Überrascht über die Loyalität der Klone betrachtet Ahsoka das neue Helmdesign der Soldaten

Da Tano jedoch kein Teil der Großen Armee der Republik mehr war, machte Skywalker stattdessen den Vorschlag, Rex zum Commander zu befördern und sie stattdessen als Beraterin einzusetzen. Nachdem beide einwilligten und sich ihre alten Jedi-Freunde von ihr verabschiedeten, brachen Tano und Commander Rex mit der 332. Kompanie und einigen weiteren Soldaten der 501. Legion nach Mandalore auf, wo sie sich mit Kryze Streitkräften sammelten.[1]

Belagerung von Mandalore

Angriff auf Sundari

Ahsoka Tano: „Ich will, dass sie Ursa an den Docks unterstützen. Wir müssen sichergehen, dass Maul nicht entkommt.“
Rex: „Wenn er hier ist. Ist er das nicht, dann spielen wir ihm hiermit direkt in die Hände.“
— Ahsoka Tano und Commander Rex (Quelle)

Nachdem Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker einwilligen, Ahsoka und Bo-Katan auf Mandalore zu unterstützen, greifen diese mit einer Division der 501. Legion die Hauptstadt Sundari an

Nachdem die Angriffsflotte der Republik Mandalore erreichte und die 332. Kompanie an Bord einiger TFAT/i- und TFAT/f-Kanonenboote auf den Planeten zusteuerte, wurden sie von einigen Kom'rk-Klasse-Sternjägern des Mandalore-Widerstands eskortiert. Während die Invasionsflotte auf Sundari zueilte, kontaktierte Premierminister Almec Commander Rex, welcher sie darauf hinwies, dass die Invasion gegen die bestehenden Abkommen verstieß. Anschließend drohte Kryze ihm, dass seine Zeit gekommen sei, woraufhin sie das Gespräch beendete. Infolge darauf kontaktierte Kryze die Mandalorianerin Ursa Wren und frage sie, ob sich ihr Ziel noch in der Hauptstadt aufhielt, woraufhin Wren sie darüber informierte, dass Gar Saxon bereits einen Gegenangriff startete. Als die Kanonenboote daraufhin von einigen Raketen beschossen und von einer Einheit Super-Kommandos angegriffen wurden, versuchten die Klonkrieger und Mandalorianischen Krieger die Angreifer abzuwehren. Da die Einheit mithilfe von Jet-Packs ihre Truppentransporter verteidigen und Tano diverse Super-Kommandos ausschalten konnte, gelang es ihnen somit, mit einem Großteil der Schiffe Sundari zu erreichen. Dabei kämpfte die Einheit zunächst mit den Mandalorianern an den Docks, welche sie kurz darauf einnehmen konnten. Dadurch verlagerte sich der Kampf in die Innenstadt, wo Captain CT-0292 „Vaughn“ einen Trupp Klonkrieger anführte. Diesem gelang es General Saxon ausfindig zu machen, der sich nach einem kurzen Feuergefecht in die Unterstadt zurückzog, während die Klone ihn verfolgten. Dort angekommen sicherten die Soldaten den Zugang, sodass Vaughn Tano von ihrem Fund berichten konnte.[1]

Captain Vaughn greift mit einer Einheit der 332. Kompanie den mandalorianischen Anführer Gar Saxon an

Unterdessen versammelten sich Tano, Kryze und Rex in der Oberstadt, um ihr weiteres Vorgehen abzusprechen. Da sie die Belagerung nicht allzu lange aufrecht erhalten konnten, entschied Kryze sich folglich dazu, Almec im Palast zu verhaften, während sie Tano darum bat, sich um Maul zu kümmern. Danach forderte Tano wiederum Rex auf, Wren bei der Sicherung der Docks zu helfen, sodass sie Maul an einer Flucht hindern könnten. Als Rex jedoch von Vaughn kontaktierte und sie darüber informiert wurden, dass er einen bedeutsamen Fund gemacht hätte, machte sich Tano unverzüglich auf den Weg dorthin.[1]

Gefechte in der Unterstadt

Ahsoka Tano: „Captain Vaughn, was haben Sie gefunden?“
Vaughn: „Wir wollten diesen Zugang zur Unterstadt blockieren, als wir von einem ihrer Anführer namens Gar Saxon angegriffen wurden. Er verschwand in diesem Tunnel – schien es eilig zu haben.“
Ahsoka Tano: „Was ist dort unten?“
Vaughn: „Ein Tunnelsystem. Hauptsächlich Abwasseranschlüsse und ein paar Leitungsröhren.“
Ahsoka Tano: „Führen sie aus der Stadt hinaus?“
Vaughn: „Unbekannt, Sir.“
Ahsoka Tano: „Das sehen wir uns an.“
— Ahsoka Tano und Vaughn beschließen, die Unterstadt zu durchsuchen. (Quelle)

Captain Vaughn und Ahsoka Tano durchsuchen mit einem Trupp der 332. die Unterstadt

Kurz darauf traf die Togruta in der Unterstadt ein, wo sie von Vaughn über die Flucht von Saxon in die angrenzenden Tunnel informiert wurde. Da sie jedoch nicht wussten, wohin das Tunnelsystem führte, entschieden sie sich dazu, die Verfolgung aufzunehmen. Unterdessen gelang es Kryze Almec im Palast zu besiegen, als dieser sie darüber informierte, dass sie den falschen Jedi nach Mandalore gebracht hatte. Da sie nun davon ausging, das Tano in eine Falle tappte, versuchte sie vergeblich, die Jedi zu warnen. Rex und einige Soldaten folgten ihr wenig später in die Unterstadt, wo sie die Stellung bei dem Zugangspunkt hielten, während sie auf ein Zeichen warteten. Unterdessen drang Tano mit den Klonen tiefer in das Tunnelsystem vor, wo sie unbemerkt von einigen Super-Kommandos umzingelt wurden. Als sich schließlich Rook Kast zeigte und eine Rakete auf die Einheit abfeuerte, konnte Tano diese zwar ablenken, verlor dadurch jedoch kurzzeitig das Bewusstsein. Da Vaughn die Super-Kommandos nicht entkommen lassen wollte, verfolgten die Klone nun die Mandalorianer, wobei ein Soldat nach dem anderen abgeschossen wurde. Nachdem Vaughn schließlich schwer verwundet als letzter Überlebender zurückblieb, stieß Tano wieder zu ihm, sodass er sich mit seinen letzten Worten für sein Versagen entschuldigen konnte. Anschließend wurde die ehemalige Jedi von den Super-Kommandos umstellt, bis Maul aus dem Schatten hervortat, um ihr mitzuteilen, dass er eigentlich auf Kenobi gehofft hatte.[1]

„Das ist von ihr. Kommt, wir folgen dem Signal.“
— Rex zu einigen Klonkriegern der 332. Kompanie (Quelle)

Commander Rex und Ahsoka Tano verlieren die Spur von Maul und seinen Superkommandos

Während Maul sich mit der Togruta unterhielt, gelang es ihr unbemerkt, ein Signal an Rex zu schicken, welcher unverzüglich mit einigen Truppen zu ihr eilte. Als Maul ihr erklärte, dass die Jedi und die Republik bald ihre Macht verlieren würden und das Darth Sidious derjenige sei, der die Kontrolle übernehmen würde, erreichten Rex und seine Männer ihre Position. Dabei gelang es ihnen, einige der Super-Kommandos auszuschalten, wonach Maul Tano angriff, die sich jedoch gegen seinen Angriff verteidigen konnte. Da er noch nicht für ein Duell bereit war, packte er nun Rex und schleuderte ihn gegen die ehemalige Jedi, wodurch er sich und den Kommandos einen Fluchtweg ermöglichte. Obwohl Tano und die Klone sofort die Verfolgung aufnahmen, verloren sie Maul und seine Soldaten letztendlich in der Kanalisation.[3]

„Es finden zwar gerade noch ein paar Feuergefechte in Sektor 11 statt, aber größtenteils waren deine Klone so effektiv wie versprochen. Dennoch, ohne Maul in Gewahrsam zu haben, könnte alles aus den Fugen geraten. Wir müssen ihn fassen, bevor er entkommt.“
— Bo-Katan Kryze über den Einsatz der Klonkrieger und der Lage in Sundari (Quelle)

Ashoka Tano, Bo-Katan Kryze und Commander Rex informieren Obi-Wan Kenobi über die Lage auf Mandalore

Danach kehrten Rex und Tano zum Palast zurück, wo Kryze sie und Kenobi, welcher via Hologramm anwesend war, über die Lage in Sundari informierte. Dabei erwähnte sie einige Gefechte in Sektor 11 und erklärte ihnen, dass die Klone sehr effektiv waren, sodass sie vorerst die Kontrolle übernehmen konnten. Nichtsdestotrotz befürchtete sie, dass sich die aktuelle Lage verschlechtern könnte, falls sie Maul nicht ergreifen oder an einer Flucht hindern könnten. Tano berichtete ihnen nun von Darth Sidious, welchen Maul erwähnt hatte. Da Kenobi den Namen bereits kannte, erzählte er ihnen, was der Jedi-Rat über Sidious wusste. Dabei kam er auch auf die jüngsten Ereignisse zu sprechen und berichtete Tano in einem Einzelgespräch von Skywalkers Sonderauftrag. Da Kenobi sich ihre Hilfe erhoffte, versuchte er, sie zu einem Gespräch mit Skywalker zu überzeugen, bis Rex sie unterbrach, um Tano über einen Angriff zu informieren. Tano ließ den Jedi-Meister zurück und eilte mit Rex in die Unterstadt, um dort mehr Informationen zu erhalten.[3]

„Ihr solltet wissen, Maul hat uns abgeschlachtet – einen nach dem Anderen. Er hat nach Euch gefragt. ARC-Soldat Jesse, Maul wusste anscheinend, das er älter ist. Er hat irgendwie seine Gedanken gelesen, und er hat ihn mitgenommen. Jesse ist sein Gefangener.“
— Klonsoldat Sterling berichtet Ahsoka von Entführung des ARC-Soldaten CT-5597 „Jesse“ (Quelle)

In der Unterstadt gehen Ahsoka und Rex dem Angriff auf dem C-Deck nach

Während die Anführer die Lagebesprechung im Thronsaal abhielten, führte ARC-Soldat Jesse eine Einheit an, welche den Zugangspunkt am C-Deck sichern sollte. Dort wurden sie jedoch von Maul in einen Hinterhalt gelockt, der einen Großteil der Klone töten konnte. Als er erkannte, das Jesse im Vergleich zu seinen Brüdern älter war, entführte er ihn in die Kanalisation und ließ die Überlebenden zurück. Die Verbliebenen, darunter der Klonkrieger Sterling, informierten Tano und Rex über das Ereignis, wobei der Klon Tano von Jesses Entführung berichtete. Dieser widersetzte sich derweil Maul, was Letzteren zunehmend amüsierte. Da er jedoch mehr über Ahsoka Tano erfahren wollte, folterte er den ARC-Soldaten wenig später. Dadurch war der Klon gezwungen, dem Sith alles über seine Kommandeurin zu verraten.[3]

Anhaltende Belagerung

Bo-Katan: „Diese Besatzung darf nicht länger andauern. Das Volk wird es nicht dulden – Ich werde es nicht dulden.“
Rex: „Sie haben um Hilfe gebeten. Meine Männer spielen nicht gern Polizei.“
Ahsoka Tano: „Die Streitkräfte der Republik werden abziehen, sobald wir Maul haben. Dann bekommst du deine Gelegenheit zu reagieren.“
— Bo-Katan Kryze, Rex und Ahsoka Tano über den Einsatz der Klonarmee (Quelle)

Ahsoka Tano, Bo-Katan Kryze und Commander Rex befragen Premierminister Almec

Unterdessen begaben sich Tano, Rex und Kryze in das königliche Gefängnis, wo sie Almec befragen wollten. Dieser verriet ihnen schließlich, das Maul nicht vorhabe zu fliehen und dass er eine Vorahnung hatte, welche ihn sehr beschäftigte. Als er ihnen erzählen wollte, dass Maul eigentlich neben Kenobi auch Skywalker nach Mandalore locken wollte, wurde er von Gar Saxon angeschossen, welchen Kryze daraufhin verfolgte. Während der Verfolgungsjagd versuchten einige Klone und Mandalorianer, Saxon den Weg abzuschneiden, jedoch gelang es diesem mithilfe seines Jet-Packs, den Ort zu verlassen.[3]

Maul erwartet seine Kontrahenten im Thronsaal der Herzogin

Nach Einbruch der Nacht geleiteten einige Klonkrieger der 332. Kompanie eine Gruppe Zivilisten zu ihren Unterkünften, welche zunehmend verärgert auf die Anwesenheit der Soldaten reagierten. Da diese die Mandalorianer beschützen wollten, versuchten sie dennoch, als provisorische Polizei die Ordnung aufrecht zu erhalten. Derweil beobachteten Kryze, Tano und Rex das Geschehen, wobei die Mandalorianerin bestürzt auf das Leiden ihres Volkes reagierte. Sie erklärte den beiden nun, dass sie die Besatzung nicht mehr länger dulden könnte. Darauf gab Rex ihr zu verstehen, dass sie um Hilfe gebeten hatte und dass seine Männer keine Polizisten seien. Dahingegen versicherte Tano ihr, dass sie nach Mauls Ergreifung abrücken würden, als sie den Thronsaal betraten, wo Maul bereits wartete. Nachdem Kryze ihn vergeblich angriff und Maul sie an seine Position erinnerte, ließ er Jesse als Zeichen seines guten Willens frei, sodass dieser von Rex in Sicherheit gebracht werden konnte.[3]

„Eine von euch müsste sich das vielleicht ansehen.“
— Maul über die Schlacht vor dem Palast (Quelle)

Als kurz darauf die Super-Kommandos unter Saxon und Kast einen Angriff auf die Klonkrieger der 332. Kompanie starteten, gab Maul den beiden Frauen zu verstehen, dass sich eine der Schlacht würde widmen müssen. Da sich Tano ihm allein stellen wollte, befahl sie Kryze, ihrem Volk beizustehen, während sich die ehemalige Jedi um Maul kümmerte.[3]

Letzte Schlacht und Gefangennahme von Maul

„Stellung halten!“
— Ein Klonkrieger während der Schlacht (Quelle)

Die Klonkrieger im Kampf gegen die Superkommandos

In der Nähe des Palastes wurden die Klonkrieger unterdessen von einer Überzahl an Mandalorianischen Super-Kommandos angegriffen, welche das letzte Aufgebot von Mauls Streitkräften umfassten. Da die Klone sich zuvor um die Zivilisten gekümmert hatten, wurden sie zunächst von dem Angriff überrascht. Es gelang den Soldaten jedoch, sich schnell zu sammeln und dem Gegenangriff standzuhalten, wobei sie hohe Verluste hinnehmen mussten. Während viele Soldaten fielen, gelang es keiner der beiden Seiten, den jeweiligen Gegner zurückzudrängen. Auch nachdem sich Commander Rex dem Kampf anschloss, schafften es die Klonkrieger nicht, die Mandalorianer aufzuhalten, da diese die Soldaten weiterhin schwer unter Beschuss nahmen.[3]

„Kommt schon!“
— Commander Rex zu seinen Männern, nachdem Kryze Verstärkung eintrifft (Quelle)

Als sich jedoch kurz darauf Kryze mit einer Einheit Mandalorianischer Krieger dem Kampfgeschehen anschloss, gelang es diesen, Mauls Streitkräfte zurückzudrängen. Da Saxon und Kast nicht mit einem Gegenschlag rechneten, gelang es den Klonen und Kriegern gemeinsam, die Super-Kommandos in die Defensive zu treiben. Daraufhin ergaben sich einige Krieger den Klonsoldaten, welche gefangen genommen wurden, während die restlichen Kämpfer weiter zurückgedrängt wurden. Als es den Truppen um Rex und Kryze gelang, die Reihen der Super-Kommandos zu durchbrechen und Gar Saxon gefangen zu nehmen, ergaben sich auch die restlichen Kämpfer, sodass die Klone und Mandalorianer unter Bo-Katans Kommando die übrigen Kommandos gefangen nehmen konnten.[3]

„Jetzt übernehmen wir, Commander.“
— Rex nach Mauls Gefangennahme (Quelle)

Maul wird von der Republik gefangen genommen

Während Commander Rex diverse Soldaten zu einigen Kanonenbooten bringen ließ, bemerkten er und einige anwesende Klonkrieger, dass Tano sich mit Maul über der Stadt duellierte. Daraufhin beorderte er sofort einige Kanonenboote zu deren Position, um die Jedi im Kampf gegen den Sith-Lord zu unterstützen. Dabei gelang es ihnen nun mit der Hilfe von Tano Maul außer Gefecht zu setzten.[3] Diesen brachten sie zu einer gesicherten Position und übergaben ihn an Kryze, welche den abtrünnigen Sith von einigen Soldaten wegbringen ließ.[4]

Überstellung von Maul nach Coruscant

Mace Windu: „Wie ich hörte, war deine Mission ein Erfolg.“
Ahsoka Tano: „Ja, ich konnte Maul verhaften, und ich werde Commander Rex bei seiner Überführung nach Coruscant begleiten.“
— Ahsoka Tano berichtet vom ihrem Erfolg während der Belagerung auf Mandalore. (Quelle)

Die Klonkrieger nach der erfolgreichen Belagerung von Mandalore

Am darauffolgenden Tag begangen die Klonkrieger der 332. Kompanie damit, zusammen mit anderen Klon-Einheiten die Verwundeten und Zivilisten zu versorgen, während sie die Docks der Hauptstadt bewachten und die gefangenen Super-Kommandos ihren mandalorianischen Verbündeten übergaben. Während Tano dem Hohen Rat von ihrem Erfolg berichtete, ließ Kryze Maul in eine Vorrichtung einsperren, sodass die Klone ihn unversehrt nach Coruscant überstellen konnten.[4]

Lord Maul wird an die 332. Kompanie unter dem Kommando von Commander Rex und Ahsoka Tano überstellt

Schließlich übergaben die Mandalorianer Maul an die Klonarmee, welche den Zabrak zunächst an Bord eines Shuttles brachte. Dabei verblieb ein Teil der Kloneinheit auf Mandalore, um die Machtübergabe sicherzustellen, während der Rest Ahsoka Tano und Commander Rex an Bord eines Sternzerstörers begleitete. Mit diesem sprangen sie wenig später in den Hyperraum, während Maul in eine Gefängniszelle eingesperrt und bewacht wurde. Unterdessen hielten sich die übrigen Klonsoldaten der 332. Kompanie an Bord des Venator-Klasse-Sternzerstörers einsatzbereit, um im Notfall schnell reagieren zu können. Tano und Rex überwachten die Reise von der Kommandobrücke aus, bis der Commander neue Anweisungen von Palpatine persönlich erhielt, welcher die Order 66 befahl.[4]

Order 66

„In Ordnung. Wir wissen, dass Ahsoka Tano an Bord ist. Sie steht durch die Order 66 auf der Liste unserer Ziele. Unter dieser Direktive müssen alle Jedi, egal wo, wegen Verrats an der Republik exekutiert werden. Jeder Soldat, der diesem Befehl nicht folgt, wird ebenfalls wegen Verrats exekutiert werden. Verstanden?“
— Commander Rex gibt gemäß der Order 66 den Klonen den Befehl, Ahsoka Tano zu eliminieren. (Quelle)

Commander Rex erteilt seinen Soldaten die Order 66

Kurz nachdem Commander Rex von Darth Sidious kontaktiert wurde, erhielten die Klonkrieger ebenfalls die Anweisung über ihre Komlinks, wodurch sich ihre Inhibitor-Chips aktivierten. Dies veranlasste sie schließlich dazu, Tano zu umstellen und zu attackieren. Da es der ehemaligen Jedi jedoch gelang, sich effektiv gegen die Klone zu verteidigen und dabei einige Soldaten zu töten, versuchten sie, die Togruta zu umzingeln. Dieser gelang es im Schutze von Rauch von der Brücke zu entkommen, was die Soldaten erst kurz darauf feststellten. Daraufhin gab Rex seinen Männern zu verstehen, dass es ihre oberste Direktive war, Ahsoka Tano und jeden Klon zu exekutieren, der sich der Order 66 widersetzten sollte. Anschließend wies er sie an, das Schiff nach der Togruta zu durchsuchen, während er einige Schocktruppen zum Gefängnistrakt beorderte, die Maul exekutieren sollten. Dieser war inzwischen schon von Tano befreit worden.[4]

Klonkrieger: „Sir, wir haben die Inhaftierungsebene durchsucht. Der Gefangene ist entkommen. Es gibt keine Spuren von Tano oder Maul.“
Rex: „Zerstört die Rettungskapseln und verstärkt die Wachen auf den Hangar-Decks.“
— Commander Rex und seine Männer über ihr weiteres Vorgehen. (Quelle)

Einige Klonkrieger berichten Rex von ihrer gescheiterten Suche nach Tano und Maul

Kurze Zeit später teilte sich die 332. Kompanie in einige Trupps auf, um den Sternzerstörer in kürzester Zeit durchsuchen zu können. Dabei begaben sich auch einige Einheiten zum Gefängnistrakt und bemerkten, das Maul entkommen konnte. Dies meldeten einige Soldaten schließlich Commander Rex, welcher den Männern befahl, die Rettungskapseln zu zerstören und die Hangar-Decks zu besetzten. Bei seiner Flucht lief Maul kurz darauf einer Einheit über den Weg, welche er mithilfe seiner Macht-Fähigkeiten zurückschlagen konnte. Bei dem kurzen Kampf starben viele der Soldaten, darunter der Klonkrieger Ridge.[4]

Maul kämpft gegen einen Trupp der 332. Kompanie

Als sie nun vergeblich versuchten, den Sith in eine andere Richtung zu lenken, tappte Rex in eine Falle von Tano, woraufhin er außer Gefecht gesetzt wurde. Dies bemerkte ein Trupp der 332. Kompanie, welcher sein bestes Tat, ihren Commander zu befreien. Hierbei mussten sie jedoch einige Panzertüren aufbrechen, bevor sie die Krankenstation erreichten, wo sich Tano zusammen mit einigen Droiden und Rex verbarrikadierte. Während die Soldaten nun damit begangen, die Tür zu überbrücken, gelang es der Togruta, Rex’ Inhibitor-Chip zu entfernen. Kurz darauf schafften es die Klone, die Krankenstation zu öffnen, woraufhin sie die ehemalige Jedi angriffen. Während sich diese gegen die anstürmenden Soldaten verteidigte, erhob sich Rex hinter ihr und erschoss die Soldaten an der Tür, wodurch er ihr das Leben rettete. Anschließend verschlossen die Droiden die Tür erneut, was die Klone dazu Zwang, diese aufzuschweißen.[4]

Klon-Offizier: „Wie ist der Status von CT-7567?“
Klonkrieger: „Commander Rex wird immer noch vermisst, Sir.“
Klon-Offizier: „Hat er Tano zur Flucht verholfen?“
Klonkrieger: „Im Moment noch unklar.“
— Maul lauscht einem Gespräch der Klonkrieger über Commander Rex möglichen Verrat. (Quelle)

Als die Klone die Krankenstation stürmen, werden sie von Rex aufgehalten, welcher indes seinen Freien Willen zurückerhielt

Da Rex durch die Entfernung seines Inhibitor-Chips seinen freien Willen zurückerlangte, entschied er sich dazu, Tano zu helfen und mit ihr vom Schiff zu fliehen. Infolgedessen gelang es ihnen, sich aus der Krankenstation heraus zu kämpfen, indem sie die Soldaten überraschten und daraufhin erfolgreich außer Gefecht setzen konnten. Anschließend machten sie sich auf zum Haupthangar, während sich die Trupps der 332. aufteilen mussten, um ihre beiden Ziele separat verfolgen zu können. Maul erreichte schließlich den Hauptreaktor des Venator-Klasse-Schiffs, wo sich ihm einige Klonkrieger entgegenstellten. Nachdem der Sith die Soldaten ausschalten konnte, verwüstete er mithilfe der Macht den Reaktorraum, wodurch der Sternzerstörer aus dem Hyperraum gerissen und stark beschädigt wurde. Dadurch wurde das Schiff schließlich von der Gravitationskraft eines nahegelegenen Mondes erfasst, sodass es manövrierunfähig auf diesen zusteuerte. Dies veranlasste die kommandierenden Offiziere nun dazu, einen Großteil der Klonkrieger im Haupthangar zu stationieren, wo sie die Flüchtigen überraschen sollten.[2]

„Haltet die Stellung, Männer. Wenn sie fliehen wollen, müssen sie an uns vorbei.“
— CT-5597 „Jesse“ zu seinen Soldaten (Quelle)

Jesse und seine Männer stellen sich Ahsoka Tano und Commander Rex entgegen

Unterdessen erreichten Tano und Rex den Kontrollraum über dem Haupthangar, wo sie mehr über den Status des Sternzerstörers erfuhren. Daraufhin ließ Tano das Haupthangartor, sowie einige Panzertüren öffnen, sodass sie das letzte verbliebene Shuttle aufspüren konnten. Da die Klone sie jedoch bereits erwartet hatten, stürmten sie nun aus den Hangar-Nebenräumen in die Hangar-Bucht, wo sie sich unter dem Kommando von ARC-Soldat Jesse ihren Kontrahenten entgegenstellten. Dadurch hinderten sie Tano und Rex an der Flucht, was beide dazu veranlasste, ihren nächsten Schritt zu überdenken. Die Klonkrieger der 501. Legion und 332. Kompanie hielten ihre Position, während sie auf einen Vorstoß der Verräter warteten.[2]

„Sekunde, wir haben Tano und den Commander. Schickt alle übrigen Truppen zu mir.“
— ARC-Soldat Jesse fordert Verstärkung an, nachdem Rex und Tano den Haupthangar betreten. (Quelle)

Tano und Rex stellen sich den Klonkriegern

Nachdem Tano und Rex den Haupthangar betraten, forderte Jesse weitere Verstärkung an, während Rex damit begann, den ARC-Soldaten abzulenken. Dabei versuchte Rex an Jesses Loyalität zu appellieren, woraufhin dieser ihn jedoch des Verrates bezichtige und ihn seines Kommandos enthob. Als er beide exekutieren lassen wollte, wurden sie von den Astromechs aufgehalten, welche die Hangar-Kontrollen übernahmen, wodurch sie die Hebebühnen herabsenken konnten. Da ein Großteil der Soldaten auf diesen Stand, wurde die Einheit schließlich aufgeteilt, was Jesse und die übrigen Soldaten zunächst verwirrte. Dies ermöglichte es Tano und Rex die Klone zu betäuben und den ARC-Soldaten auf die Wartungsebene zu befördern, als schließlich Maul den Hangar erreichte. Dieser machte sich sofort auf den Weg zum Shuttle, wobei Ahsoka ihn schlussendlich nicht daran hindern konnte, dieses zu erreichen. Dahingegen versuchten die Klone wieder die Kontrollen zu übernehmen, während sie Tano von der Hangar-Ebene aus beschossen. ALs schließlich die angeforderte Verstärkung eintraf, zwang diese Tano und Rex auf die Wartungsebene auszuweichen, wo sie von Jesse und den restlichen Einheiten erwartet wurden. Da die Droiden weiterhin die Hebebühnen steuerten, schleuderten sie die Soldaten nun auf das Hangar-Deck. Dort gelang es den Klonen jedoch schlussendlich, die Droiden zu stellen, welche daraufhin zerstört wurden. Die Klone versuchten nun, Tano und Rex mit ihrer Feuerkraft an einer Flucht zu hindern. Da die Brücke jedoch die Kontrolle über das Schiff verlor, begann dieses nun heftig zu trudeln, sodass die meisten Klonsoldaten ihr Gleichgewicht verloren. Dies ermöglichte es Tano und Rex schlussendlich, von dem Sternzerstörer zu fliehen und sich in Sicherheit zu begeben.[2]

Ahsoka Tano betrachtet die gefallen Klonkrieger der 332. Kompanie und 501. Legion

Als das Schiff kurz darauf auf dem Mond abstürzte, kehrten Tano und Rex zu dem Wrack zurück,wwelches sie nach den Leichen der Klonkrieger durchsuchten. Da nahezu alle Soldaten getötet wurden und ein Großteil des Sternzerstörers zerstört worden war, beschlossen Tano und Rex schließlich, ihre Kameraden ehrenhaft zu bestatten. Nachdem sie einen kleinen Friedhof anlegen konnten, widmete sich Ahsoka einem kurzen Moment den Verstorbenen, bevor sie ihr Lichtschwert zurückließ, um ebenfalls ihren Tod anzudeuten. Anschließend verließen beide den Planeten und teilten sich auf, um dem Blick des Imperiums zu entgehen.[2]

Darth Vader entdeckt die Überreste von Ahsoka Tano und ihrer Klon-Einheit

Erst Jahre später entdeckte das Galaktische Imperium die Absturzstelle, welche von Sturmtruppen und Suchdroiden durchsucht wurde. Dabei trat der Sith-Lord Darth Vader - Tanos ehemaliger Meister Anakin Skywalker - zu dem Wrack, wo er kurz die Überreste und verbliebenen Klonhelme betrachtete. Er entdeckte schlussendlich Tanos Lichtschwert, welches er aktivierte, bevor er den Schauplatz wieder verließ.[2]

Aussehen und Ausrüstung

Anakin Skywalker: „Als sie hörten, dass du kommst, machten sie sich sofort an die Arbeit.“
Rex: „Das Motiv ist ein bisschen plump, aber ich glaube, die Idee kommt rüber. Schön Euch wieder zu haben, Commander.“
Ahsoka Tano: „Rex, danke. Aber Sie müssen mich nicht mehr Commander nennen.“
Rex: „Verstanden, Commander.“
— Rex, Anakin und Ahsoka über die angepasste Rüstung der Klonkrieger. (Quelle)

Ahsoka Tano inspiziert die Klonsoldaten der 332. Kompanie

Die 332. Kompanie bestand weitestgehend aus Soldaten der 501. Legion, welche die inzwischen typische Phase-II Rüstung trugen. Diese umfasste dabei blaue Markierungen auf der Brustplatte, sowie auf der Arm- und Beinpanzerung der Klonkrieger, welche charakteristisch für die 501. Legion waren. Im Vergleich hierzu besaßen die Klone jedoch eigens angefertigte Helme, die sie von dem Rest der 501. unterschieden. Diesen lehnten die Klone hierbei an die ihre frühere Kommandeurin Ahsoka Tano an, welche zurückgekehrt war, um die Klone während der Belagerung von Mandalore als Beraterin anzuführen. Demnach waren ihre Helme grob an die Gesichtsmerkmale von Ahsoka angelehnt und besaßen orangefarbene Markierungen, welche die weißen Tätowierungen auf ihrem Gesicht nachbilden sollten. Somit wollten sie ihre Solidarität und Loyalität gegenüber Ahsoka ausdrücken, welche sie weiterhin als Commander ihrer Einheit ansahen.[1]

Ein Klonkrieger der 332. Kompanie in voller Montur

Die Klonsoldaten der 332. Kompanie waren während der Belagerung von Mandalore mit DC-15S Blasterkarabinern, DC-15A Blastergewehren und Jetpacks ausgerüstet, mit denen sie die Mandalorianischen Super-Kommandos bekämpften. Im Zuge der Belagerung setzte die Einheit weiterhin einige Tiefflug-Angriffstransporter/Infanterie-Kanonenboote, sowie einige Tiefflug-Angriffstransporter/Fracht-Transportschiffe mit diversen AT-TE-Panzern ein, wodurch sie die Abriegelung von Sundari aufrecht erhalten konnte.[1][3]

Organisation

Anakin Skywalker: „Ich teile die 501. auf und unterstelle eine Division Ahsokas Kommando.“
Obi-Wan Kenobi: „Unglücklicherweise gehört Ahsoka nicht mehr zur der Großen Armee der Republik.“
Anakin Skywalker: „Na dann befördern wir Rex zum Commander, und er führt die neue Division. Ahsoka kann ihn als Beraterin begleiten.“
— Anakin Skywalker gründet eine neue Division der 501. Legion, zu welcher die 332. Kompanie gehört. (Quelle)

Die 332. Kompanie wurde gegen Ende der Klonkriege als Untereinheit der 501. Legion eingesetzt, welche innerhalb einer Division unter dem Kommando von Commander CT-7567 „Rex“ und indirekt von Ahsoka Tano kommandiert wurde.[1] Dabei wurde die Einheit in der Truppenstärke einer Kompanie neben regulären Soldaten der 501. Legion verwendet, um während der Belagerung von Mandalore an Kampfeinsätzen teilzunehmen. Weiterhin wurden die Klonkrieger als Hilfspolizisten eingesetzt, welche die Zivilbevölkerung beschützen und den Zivilisten klare Anweisungen geben sollten.[3] Nach dem Ende der Belagerung wurden einige Soldaten außerdem auf Mandalore zurückgelassen, um den Machtwechsel zu gewährleisten und den Planeten zu sichern.[4]

Hinter den Kulissen

Konzeptzeichnungen zur Belagerung von Mandalore mit Entwürfen zur 332. Kompanie

  • Die Bezeichnung der Einheit als „332. Kompanie“ war erstmals auf einer frühen Konzeptzeichnung, die von Dave Filoni entworfen wurde, zu sehen. Diese wurde zum ersten Mal im Jahr 2016 gezeigt.[7][8][9]
  • Der Helm der Einheit wurde erstmalig während der San Diego Comic-Con im Jahr 2018 anlässlich der Rückkehr von The Clone Wars und dem 10. Jahrestag der Serie gezeigt.[10]
  • Auf dem offiziellen Plakat der 7. Staffel von The Clone Wars sind einige Klonsoldaten der Kompanie zu sehen.[11]

The Clone Wars Saved-Poster

  • Obwohl Ahsoka Tano formal nicht mehr der Großen Armee der Republik angehörte und als Beraterin eingeteilt wurde, sahen die Klonkrieger sie dennoch als Kommandantin ihrer Einheit an und sprachen sie auch weiterhin formal als „Commander“ an.[1][3]
  • Es existieren Figuren von LEGO, Hasbro und Sideshow, welche den Klonkriegern der 332. Kompanie nachempfunden sind.[12][13][14]
  • In der Onlinevideothek Disney+ ist es möglich, als Profilbild einen Soldaten der 332. Kompanie auszuwählen.[15]

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.