FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Die 4. Sektor-Armee, Armee des Äußeren Randes oder auch White-Cuirass-Kommando war eine der zwanzig Sektor-Armeen der Großen Armee der Galaktischen Republik, die in den Klonkriegen kämpfte. Man sprach von ihr auch als 4. Reserve-Armee, da sie andernorts anderen Sektor-Armeen mit Verstärkungstruppen dienen konnte.

Geschichte

Die wichtigste Untereinheit waren die Galactic Marines, die von Jedi-Meister Ki-Adi-Mundi und Klon-Marschall-Kommandant Bacara angeführt wurden.

Die 4. Sektor-Armee hatte ihr Hauptquartier auf dem Planeten Alderaan, von wo aus sie als Reserve-Streitmacht für Operationen im Mittleren und Äußeren Rand diente. Sie wurde zu einer wichtigen Einheit für den Äußeren Rand und unterstützte des Öfteren die 13. Sektor-Armee. Sie verfügte, wie jede Sektor-Armee, über eine Flotte, bestehend aus acht Sternzerstörern der Acclamator-Klasse, acht Fregatten und den dazugehörigen Fahrzeugen. Der Vierten Sektor-Armee, die sowohl zu Zeiten der Galaktischen Republik als auch zur Zeit des Galaktischen Imperiums diente, waren etwa 150.000 Klonkrieger zugeteilt. Ihre Truppen sahen gegen Ende des Krieges Kämpfe in ihrem eigenen Zuständigkeitsbereich, dem Prioritäts-Sektor-Vier, als sie zuerst Neimoidia blockierten und später dann dort einmarschierten. Zudem kämpften Truppen der 4. Sektor-Armee auf Mygeeto, um eine der Hochburgen des Intergalaktischer Bankenclans einzunehmen. Ki-Adi-Mundi fiel dort aufgrund der Order 66 seinen Truppen zum Opfer.

Unter dem Galaktischen Imperium wurde die 4. Sektor-Armee von Moff Praji kommandiert.

Quellen

Einzelnachweise


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.