Fandom


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

68-RKO war ein Protokolldroide, der in der Zeit der Galaktischen Republik als persönlicher Diener von Bail Prestor Organa fungierte. Er war zugegen, als der Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi auf einer Reise nach Alderaan ein Passagierschiff vor Piraten rettete.

Geschichte

„Exzellent, dieser RKO! Man kann direkt neidisch werden! Der ideale Erzählrobot!“
— C-3PO über 68-RKO (Quelle)

Kurz vor Ausbruch der Klonkriege reiste 68-RKO im Auftrag seines Besitzers an Bord eines luxuriösen Passagierschiffes nach Alderaan. In einem der Salons des Schiffes begegnete er dem Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi, der ebenfalls auf dem Weg nach Alderaan war. 68-RKO sprach Kenobi an, um ihn zu bitten, er möge für die Dauer der Reise sein Besitzer sein, weil viele Leute es nicht gern sähen, wenn ein Droide allein unterwegs sei. Kenobi erklärte zwar, dass ein Jedi von niemandem Besitz ergreife, aber er gestattete 68-RKO, sein Reisebegleiter zu sein und seine Kabine mit ihm zu teilen. Kurz darauf setzte er sich für den Droiden ein, als ein Passagier namens Joey Orsel versuchte, 68-RKO dazu zu zwingen, den Salon zu verlassen und die Reise in einem der Frachträume fortzusetzen. Als Orsel ein Messer zog und den Jedi hinterrücks erstechen wollte, warnte 68-RKO Kenobi vor dem hinterhältigen Angriff. Daraufhin aktivierte Kenobi sein Lichtschwert, sodass der betrunkene Raufbold direkt in die Klinge lief.

Ein paar Stunden später geriet das Schiff in Gefahr, als ihm im Merson-Asteroidengürtel die berüchtigten Merson-Piraten auflauerten. 68-RKO begleitete Kenobi auf die Brücke, nachdem Kapitän Quasar, der Kommandant des Schiffes, nach dem Jedi geschickt hatte, um ihn um Hilfe zu bitten. Wie sich herausstellte, konnten die Piraten das Schiff orten, weil von einem Getränkeautomaten Mikrowellen erzeugt wurden, die angepeilt werden konnten. Nachdem es Kenobi gelungen war, einen ersten Angriff der Piraten abzuwehren und einen Aufruhr der sowohl verängstigten als auch aufgebrachten Passagiere zu beenden, zerstörte er die Quelle der verräterischen Signale mit seinem Lichtschwert. Daraufhin konnte das Schiff nicht mehr geortet werden und somit seinen Flug unbehelligt fortsetzen. Kenobi beschloss, den Rest der Reise mit 68-RKO in Ruhe in seiner Kabine zu verbringen.

Nachdem sie Alderaan sicher erreicht hatten, erzählte 68-RKO seinem Besitzer von seinen Erlebnissen während der Reise, und Organa erzählte diese Geschichte später seiner Adoptivtochter Leia.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+