FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

Handwerklich gut Dieser Artikel wurde für die Wahl zum handwerklich guten Artikel vorgeschlagen. Entscheide auch Du, ob der Artikel von überzeugender Qualität ist!

Das 87. Wächerkorps war eine Einheit, welche während der Klonkriege verschiedene Planeten der Galaktischen Republik verteidigte. Hierzu wurde es innerhalb der Großen Armee der Republik auf Planeten mit größeren Städten eingesetzt, welche gegen separatistische Überfälle verteidigt werden sollten. Demzufolge wurde es auf Großstadtverteidigungstaktiken spezialisiert, um einer Besetzung durch die Droidenarmee der Separatisten entgegen wirken zu können. Somit wurde diese Einheit besonders auf Kämpfe in Städten und auf engstem Terrain ausgebildet.

Geschichte

Das auf Großstadtverteidigungstaktiken spezialisierte 87. Wächterkorps wurde während der Klonkriege im Kampf gegen die Separatisten eingesetzt. Hierzu diente es der Verteidigung der republikanischen Heimatwelten gegen die Separastisten, welche durch eine Invasion bedroht waren oder kurz davor standen, von der Konföderation angegriffen zu werden. Demzufolge war es gut im Kampf gegen die Kampfdroiden geschult und konnte notfalls größere Städte vor einer feindlichen Besetzung bewahren.

Aussehen und Ausrüstung

87. Wächterkorps

Die Klon-Einheiten des 87. Wächterkorps. Von links nach rechts: Angriffstruppler, Schwerer Truppler, Offizier und Scout-Truppler.

Die Klonkrieger des 87. Wächterkorps besaßen standardmäßig eine Phase II-Klonkriegerrüstung, welche sie mit dunkelroten Markierungen versahen, um somit ihrer Zugehörigkeit zu dieser Einheit zu symbolisieren. Ihre Rüstungen versahen die Klonkrieger hierbei ähnlich wie die Mitglieder der 181. Panzerdivision mit unterschiedlichen Markierungen, wobei grundsätzlich folgendes Muster verwendet wurde: Zunächst versahen die Standartsoldaten ihre Rüstung mit einem dunkelroten Streifen auf der Brustplatte, welcher wiederum bis etwa zur Mitte dieser reichte. Ihre Armteile erhielten dabei auch dunkelrote Streifen, welche von den Schulterstücken bis zu den Handgelenken reichten. Die übrigen Rüstungsteile wurden hierbei nicht markiert. Des Weiteren gab es noch andere Varianten, in denen einige Soldaten noch ein Makrobinokular bzw. einen Blendschutz trugen, ihre Brustplatte gänzlich rot färbten bzw. ihre Bein- und Armteile mit einer anderen Markierung versahen. Das Helmdesign wurde hierbei jedoch weitestgehend gleichermaßen verwendet. Demzufolge versahen die Klone ihre Helme mit einem dunkelroten Dreieck, welches etwa mittig auf dem Helm lag und von oben nach unten zeigte, während es über die Stirn verlief.

Damit sich die Klone des 87. Wächterkorps effektiv gegen die Droiden verteidigen konnten, wurden sie wie jede andere Einheit mit DC-15A-Blastergewehren und DC-15S-Blasterkarabinern ausgerüstet. Außerdem besaßen einige Klonkrieger Thermaldetonatoren, ein Makrobinokular oder sogar einen Blendschutz, welche ihrer jeweiligen Rolle entsprechend eingesetzt wurden. Offiziere dieser Einheit trugen außerdem einen DC-17-Handblaster, anstatt dem Karabiner oder einem Blastergewehr.

Hinter den Kulissen

Klone-Naboo-Battlefront4

Die ursprünglichen Standard-Skins des 87. Wächterkorps. Von links nach rechts: Der Angriffstruppler, der Schwere Truppler, der Scout-Truppler und der Jetpack-Truppler.

  • Zum Release Star Wars Battlefront II stellte das 87. Wächterkorps den Standardskin der Klonkrieger auf dem Planeten Naboo dar. Hierbei konnte es in verschiedenen Modi im Kampf gegen die Separatisten eingesetzt werden.
  • Ursprünglich besaßen die Klonkrieger des 87. Wächerkorps ein anderes Aussehen, welches mit dem „The Chosen One“ Update am 27.02.2019 zusammen mit den anderen Klonkrieger-Skins komplett überarbeitet wurde. Infolge darauf wurde das Korps als neue spielbare „Legion“ dem Videospiel hinzugefügt. Hierbei erhielt es auch erstmals seinen Namen.
  • Äußerlich ähnelt das 97. Wächterkorps stark der 181. Panzerdivision, welches nahezu identisch im Spiel implementiert wurde.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.