Kanon-30px.pngÄra Imperium.png


Die 96. Task Force war ein Flottenverband des Galaktischen Imperiums. Um 3 VSY unterstand sie Admiral Thrawn von der ISZ Chimaera. Sie wurde von Flottenadmiral Jok Donassius mit der Schlacht von Sammun betraut und übernahm anschließend die Schlacht von Batonn.

Geschichte

Die 96. zog unter den Kommando von Commander Karyn Faro in die Schlacht von Sammun. Thrawn wies die Kapitänin der Chimaera an, die Task Force im Sternsystem zu verteilen, die Aufständischen mit Turbolaserfeuer aus ihren Basen zu drängen und einen Großteil der fliehenden Raumschiffe zu entern. Der Admiral und der leichte Kreuzer Shyrack waren unterdessen wie die 103. Task Force bei Batonn. Bei Sammon wurden zwei feindliche Schiffe zerstört und vier sowie eine Reihe Kleinwaffen sichergestellt.

Nach dem Scheitern der 103. übernahm die 96. ihre Aufgabe. Thrawn ließ die drei Imperialen Leichten Kreuzer Shyrack, Flensor und Tumnor auf die drei Ionenkanonen der Insel Scrim zuhalten. Damit provozierte er, dass die Aufständischen ihre vierte Ionenkanone offenbarten und die leichten Kreuzer kampfunfähig schossen. Daraufhin positionierten sich die drei Schiffe mit ihren Hilfstriebwerken so, dass sie den Einflugvektor der Chimaera vor den Kanonen abschirmten. Zwar verhinderte dies, dass der Sternzerstörer Scrim direkt ins Visier nahm, doch konnte er so nahe herankommen, dass seine Turbolaser in Koordination mit den beiden beobachtenden Fregatten der Task Force im Wasser Tsunamis auslösten, die die Verteidigungssysteme der Insel ausschalteten und zur Kapitulation der dortigen Aufständischen führte.

Während die 103. an der Insel gescheitert war, war eine Reihe von Frachtern entkommen, sodass sie Aufständische im Bergbau- und Minenkomplex Creekpath verschanzen konnten. Während dieser belagert wurde, war zu befürchten, dass einige von Denash entkommene Rebellenschiffe die angeschlagene Task Force angreifen würden. Thrawn ließ die kampfunfähigen Kreuzer im Orbit von Reparatur-Barkassen versorgen, wobei sie sich jedoch weder decken noch vom Sternzerstörer gedeckt werden konnten und alle TIE-Jäger zur Verteidigung ausgeschickt wurden. Der Admiral spekulierte jedoch zurecht darauf, dass die 32 angreifenden Raumschiffe die Kreuzer als Deckung beim Anflug auf die Chimaera nutzen, diese jedoch nicht attakieren würden, sondern darauf hoffen, dass es den Sternzerstörer am Schießen in ihre Richtung hindern würde. Sobald die Aufständischen die Kreuzer passiert hatten, ließ Thrawn diese von den Reparaturbarkassen abkoppeln und drei von der ISZ Judicator der 103. geborgte Staffeln TIE-Jäger aus den Barken starten, die die Aufständischen besiegten. Als die Schlacht vorbei war, brach die Chimaera nach Coruscant auf, die leichten Kreuzer und die beiden Fregatten folgten als Konvoi einige Tage später. Thrawn übernahm mit seinem Sternzerstörer anschließend als Großadmiral das Kommando über die Siebte Flotte.

Hinter den Kulissen

In der deutschen Übersetzung von Thrawn wurde aus der Task Force eine Kampfgruppe – ein etwas uneindeutiger Begriff, da er normalerweise für größere battle groups verwendet wird.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.