FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Die von Botajef-Schiffswerften gebauten AA-9 Frachter waren ursprünglich für den Frachtverkehr ausgelegt, wurden gegen Ende der Galaktischen Republik jedoch vermehrt dazu eingesetzt, Flüchtlinge zu transportieren.

Beschreibung

Der Rumpf der AA-9 war eher hoch als breit und besaß einen leicht T-fömigen Querschnitt mit abgeschrägten Seiten, wodurch die Frontpartie mit dem großen Panoramafenster an einen mandalorianischen Helm mit dem charakteristischen Sichtschlitz erinnerte. An der Außenlinie verlief eine durchgängige Reihe von Sichtfenstern, die unterhalb von jeweils sechs großflächigen Hüllenpanelen an der Oberseite lagen. Das Heck schließlich bildete eine einfache Dreier-Triebwerksphalanx, die an einem einzigen Querträger befestigt war.

Geschichte

Die Schiffe unter den AA-9, die zum Flüchtlingstransport eingesetzt wurden, waren oft nicht registriert und ihre Kapitäne mussten ständig auf der Hut vor den Behörden sein, um nicht in einem Raumhafen festgehalten zu werden. Die Umbauten für den Personenverkehr ermöglichten es den geräumigen Frachtern, tausende Passagiere zu befördern, von denen viele vor Krisen und sozialen Problemen in den Kernwelten wie Coruscant auf entlegenere Planeten im Mittleren und Äußeren Rand flüchteten.

Auch Anakin Skywalker und Padmé Amidala nutzten nach den Anschlägen auf die junge Senatorin eines dieser Schiffe, die Tal von Jendiria, um unerkannt nach Theed zu reisen. Der ehemalige Kanzler Finis Valorum starb bei einem Attentat, als man die Stern von Iskin, ebenfalls ein AA-9, zur Explosion brachte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.