FANDOM


Kanon-30pxÄra KlonkriegeÄra Imperium

„Ich bin AP-5, der imperiale Inventardroide, der mit dem sicheren Transport der Fracht beauftragt wurde. Ich habe jeden Gegenstand und jedes Mannschaftsmitglied verzeichnet und du bist ganz sicher nicht auf meiner Liste aufgeführt.“
— AP-5 zu „Chopper“ während ihrer ersten Begegnung (Quelle)

AP-5 war ein Protokolldroide der RA-7 Serie, der zur Zeit der Galaktischen Republik[3] von Arakyd Industries gebaut wurde.[1]

Biografie

Im Zuge der Klonkriege kam er als Analyst und Navigator in der republikanischen Flotte zum Einsatz. Anschließend war er auf einem Venator Sternzerstörer stationiert, wo er als militärischer Assistent diverse Luft- und Bodenangriffe vorbereiten sollte.[2] Da die Republik jedoch im Jahr 19 VSY - wo zeitgleich die Klonkriege endeten - in das Galaktische Imperium umgewandelt wurde[6], verlor AP-5 damit auch seine Bedeutung als militärischer Stratege. Infolge dessen verlegte man ihn auf ein imperiales Frachtschiff, wo er für die Inventur des Schiffes verantwortlich war.

Als er hierbei den Droiden C1-10P „Chopper“ im Jahr 4 VSY kennenlernte, welcher sich an Bord seines Schiffes schlich, freundete er sich kurzerhand mit ihm an, woraufhin beide versuchten, das Frachtschiff des Imperiums zu übernehmen. Chopper benötigte die Kontrolle über das Frachtschiff, um Kontakt zu seinen Freunden herstellen zukönnen. Obwohl es beiden schließlich gelang, den Frachttransporter erfolgreich unter ihre Kontrolle zu bringen, wurde AP-5 dabei jedoch schwer beschädigt, was Chopper sehr bedrückte. Nachdem nun die Crew der Ghost die beiden Droiden vom Frachtschiff rettete, setzte sich Chopper daran, seinen „Droiden-Freund“ zu reparieren, was ihm schließlich auch gelang. Daraufhin entschied sich AP-5 - vollständig wiederhergestellt - den Rebellen der Phönix-Flotte beizutreten, welche ihn aufnahmen und als einen der ihren akzeptierten.[2]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.