FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real



Aayla Secura ist die zweite Comicgeschichte von Klonkriege IV: Licht und Schatten, dem 22. Sonderband von Dino-Panini. Der Comic wurde von John Ostrander geschrieben, von Jan Duursema gezeichnet. Er erzählt von den Geschehnissen rund sechs Monate nach den Ereignissen von Angriff der Klonkrieger (22 VSY).

Handlung

Aufgrund gehäufter Überfälle auf Versorgungskonvois der Galaktischen Republik durch Plünderer der Konföderation unabhängiger Systeme, kommen die Jedi Tholme und T'ra Saa zu dem Verdacht, dass sich ein konföderierter Stützpunkt auf einem der Planeten nahe der Corellianischen Hyperraum-Handelsroute befinden muss. Von dort aus, so glauben sie, erfolgen die Angriffe auf die Konvois, die für schwindende Vorräte der Republikaner verantwortlich sind. Kurz darauf erhält T'ra Saa eine Holo-Botschaft der devaronianischen Senatorin Elsah'sai'Moro, die der Jedi einen wichtigen Hinweis bezüglich der Plündereien verraten will. Doch bevor sie den Verräter, der die Einrichtung des Stützpunktes auf Devaron genehmigte, mit Namen nennen kann, wird Elsha von der Kopfgeldjägerin Aurra Sing erschossen.

Die Jedi sind sich sicher, dass der Komplott von der Regierung der Devaronianer ausgeht und so begeben sich Aayla Secura, Tholme und An'ya Kuro auf eine verdeckte Mission nach Devaron, um den Verräter innerhalb der Regierung zu entlarven. Unterdessen soll Kit Fisto versuchen, den Standort des konföderierten Stützpunktes zu lokalisieren. Später gibt sich gegenüber Aayla Secura die Senatorin Vien'sai'Malloc freiwillige als Verräterin zu erkennen, da ihr der Druck durch die Partnerschaft mit Aurra Sing zu groß geworden ist. Vien verrät, dass sich der Stützpunkt auf der Nordseite der Blauen Berge befindet. Doch bevor An'ya Kuro und Tholme, die bisher an der Südseite des Gebirges suchten, ihre Position ändern können, geraten sie in eine Falle von Aurra Sing und werden in einer Höhle verschüttet. Nachdem die Funkverbindung zu Tholme und An'ya Kuro abbricht, wittert Aayla eine Falle und verständigt sofort Kit Fisto, um den Stützpunkt anzugreifen. Aayla hingegen begibt sich auf die Suche nach den verschütteten Opfern.

Auf ihrer Suche muss Aayla zahlreichen Fallen von Aurra Sing ausweichen, bis sie schließlich der Kopfgeldjägerin selbst gegenübersteht. Sie erinnert sich an die gemeinsame Zeit mit Quinlan Vos und was sie von ihm gelernt hatte, um ihre Fähigkeiten gezielt gegen die Kopfgeldjägerin einzusetzen. Die beiden liefern sich ein erbittertes Lichtschwertduell, in dem es Aayla gelingt, Aurra Sing bewusstlos zu schlagen. Unterdessen konnte T'ra Saa die verschütteten Jedi Tholme und An'ya Kuro bergen, während Kit Fisto den Betrieb des Stützpunkt lahmlegen konnte. Aurra Sing erwartet die Strafkolonie und Senatorin Vien obliegt der Gerichtsbarkeit der Präsidentin Aven'sai'Ulrahk.

Dramatis personae

Literaturangaben

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.