FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Abal Karda war ein imperialer Colonel, der desertierte, um seine eigenen Machenschaften fortzuführen.

Biografie

3 VSY setzte Darth Vader ein Kopfgeld auf Karda aus, da er nicht nur einen Vorgesetzten, General Nim, ermordet, sondern auch eine versiegelte Schachtel gestohlen hatte, die sehr wichtig für den Dunklen Lord war. Er beauftragte den berühmten Kopfgeldjäger Boba Fett mit der Aufgabe, Karda zu exekutieren.

Währenddessen hatte Karda einen Weg gefunden, die auf Vestar einheimischen Icarii zu vernichten – ein Volk, das über enorme regenerative Fertigkeiten verfügte. Nur die Seherin Selestrine ließ er am Leben.

Als endlich Boba Fett auf dem Planeten auftauchte, war Karda schon längst auf der Star Station 12, wo er sich mit einer Gesichtstätowierung des Duhma-Stammes tarnte. Doch das Netz zog sich immer weiter um ihn zu, und Boba Fett erfuhr, dass Karda, der sich mit dem Frachter Orammas auf der Flucht befand, das Schiff schon bei Maryx Minor verlassen hatte.

Karda suchte bei einer Einsiedelei des Ordens der Pessimisten Unterschlupf, doch auch hier fand ihn der Kopfgeldjäger. Fett verlas ihm den Imperialen Hinrichtungsbefehl, doch Karda wollte nicht kampflos aufgeben. Der darauffolgende Kampf war kurz, da Karda es mit Boba Fett nicht aufnehmen konnte. Am Ende stürzte Abal in einem Lavapfuhl – dem Bestattungsort der Mönche.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.