FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-Real


Aber dann wurden es immer mehr ist eine Kurzgeschichte von William F. Wu, die von der Geschichte des gamorreanischen Wächters Gartogg in Jabbas Palast handelt. Zusammen mit weiteren Kurzgeschichten wurde sie in dem Buch Palast der dunklen Sonnen, welches im August 1999 von Blanvalet in Deutschland erschienen ist, veröffentlicht. Die Kurzgeschichte schildert die Geschehnisse während der Ereignisse von Die Rückkehr der Jedi-Ritter (4 NSY).

Handlung

Gartogg steht zusammen mit einigen anderen Gamorreanern im Dienst von Jabba. Obwohl diese Spezies für ihre mangelnde Intelligenz bekannt ist, machen sich sogar Gartoggs Artgenossen über dessen Dummheit lustig und alle anderen Wesen im Palast halten sich von ihm fern. Um sein großes Ziel zu erreichen, einmal auf Jabbas Segelbarke zu dienen, will Gartogg Ortugg, den Anführer der Gamorreaner beeindrucken, indem er einen Mordfall aufklärt.

Auf einem seiner Patrouillengänge überrascht er den Koch Porcellus, der über der Leiche des Weequays Ak-Buz kniet. Porcellus kann ihm jedoch klarmachen, dass Ak-Buz nur schlafen würde und so geht Gartogg weiter. Etwas später trifft er wieder Porcellus, der zusammen mit dem Gran Ree-Yees neben der Leiche des Küchenjungen Phlegmin stehen. Ree-Yees erklärt Gartogg, dass er die Leiche vor dem Quartier von Ephant Mon gefunden hätte. Mit der Leiche des Küchenjungen über der Schulter geht Gartogg weiter. Diese Information vergisst er jedoch wieder. Als sie ihm wieder einfällt, ist Ephant Mon nicht in seinem Quartier anzutreffen.

Unterwegs trifft er einen B'omarr-Mönch, der kurz darauf von dem Whiphiden J'Quille ermordet wird. J'Quille kann dem Gamorreaner weismachen, dass der Mönch meditieren würde. Gartogg trägt nun auch die Leiche des Mönches mit sich rum. Zusammen mit den beiden Leichen begibt er sich zum Schlafen in die Andockbucht. Als Ortugg ihn weckt, erzählt er, dass er den Fall gelöst hätte. Der Täter wäre der Anzati Dannik Jerriko, da keine Beweise gefunden wurden. Seiner Meinung nach lässt das eindeutig auf den Anzati schließen, da Anzatis nie Beweise hinterlassen würden. Wütend über die Dummheit Gartoggs verbietet Ortugg ihm, auf der Segelbarke mitzufahren. Erstaunlicherweise hat Gartogg mit seiner Vermutung jedoch recht.

Davon erfahren die anderen Gamorreaner jedoch nie, da sie bei der Explosion von Jabbas Segelbarke umkommen. Gartogg bedauert es, nicht dabei gewesen zu sein und zieht mit seinen beiden toten Freunden nach Mos Eisley, wo er Steuereintreiber wird.

Veröffentlichung

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.