Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
49.212
Seiten

Kanon.png

Legends halbtransparent.png

Kanon-30px.png


Die Advozsec, in der Einzahl auch Advozse genannt, sind eine humanoide Spezies von der Vulkanwelt Riflor. Optisch zeichnen sich Vertreter der zweibeinigen Spezies durch ein großes Horn auf ihrem kahlen Kopf aus. Ihre dicke Haut ist in der Regel bräunlich/beigefarben und sie besitzen zudem auch sehr sensible, schwarze Augen. Aufgrund der harschen Lebensumstände auf ihrer Heimatwelt Riflor, die von regelmäßigen Naturkatastrophen geprägt ist, legen die Advozsec eine eher pessimistische Grundeinstellung an den Tag.

Beschreibung

Die Advoszec leben in kleineren Siedlungen auf dem Vulkanplaneten Riflor, wobei sie dort beinahe täglich den schwierigen Bedingungen ausgesetzt sind. Da die vulkanischen Eruptionen regelmäßig die Siedlungen der Advoszec zerstören, sehen sich die Einheimischen dazu gezwungen, ihre Häuser immer wieder neu zu errichten. Aufgrund der willkürlichen Zerstörung sind die Advozsec kaum an materiellen Gütern interessiert und versuchen stattdessen so viel monetären Reichtum wie möglich anzuhäufen, um den Wiederaufbau zu finanzieren.[1]

Geschichte

Ära des Galaktischen Imperiums

Im Jahr 0 VSY hielt sich der Schmuggler Bom Vimdim in der Chalmuns Cantina der Stadt Mos Eisley auf dem Wüstenplaneten Tatooine auf und wurde Zeuge davon, wie der Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi einen Streit zwischen Luke Skywalker und Ponda Baba mit seinem Lichtschwert beilegte.[3]

Ära der Neuen Republik

Quellen

Einzelnachweise

Advertisement