Legends-30px.png30px-Ära-Imperium.png


Die Ahakista-Rebellion war eine Organisation der Bewohner Ahakistas, die sich gegen die Besetzung des Planeten durch das Galaktische Imperium wehrten. Sie wurde vom Rebellen Dunlan angeführt.

Geschichte

Als das Imperium sich entschloss, auf Ahakista den Knoten zu errichten, und die vormals darauf herrschende Demokratie so ins Verderben stürzte, schlossen sich viele Menschen zusammen, um gemeinsam gegen die Unterdrückung und das Imperium zu kämpfen. Anfangs setzten die Rebellen noch darauf, ihre Sache durch gezielte Anschläge auf Politiker durchzusetzen, was aber nicht annähernd genug Druck schaffte, um das Imperium zu vertreiben. Erst als im Jahr 0 NSY Sardoth, Wyl Tarson und andere Kämpfer hinzustießen und gemeinsam mit dem imperialen Offizier Rasha Bex den Plan fassten, den Knoten zu zerstören, hatte die Rebellion eine kleine Chance, das Imperium zu vertreiben. Astor, einer der Vertrauten von Dunlan, verriet jedoch die Rebellion an Darth Vader. Nachdem Dunlan den Plan für unsinnig erklärte und davonging, wurde er von Wyl dazu überredet, den Plan doch anzunehmen und durchzuführen. Als er dann ins Schutz-Haus, einen Stützpunkt der Rebellion, ging, wurde er von Sturmtruppen beobachtet. Darth Vader, der von seinen Trupplern unterrichtet wurde, griff daraufhin das Haus an und tötete fast alle Rebellen. Einzig Dunlan überlebte und lief zu einem weiteren Versteck, wo sich ein Raketenwerfer befand. Mit Hilfe eines Gleiters gelangte er zu einer guten Schussposition, feuerte eine Rakete auf Pyramide Eins und traf im zehnten Stockwerk die Energiezufuhr der Sicherheitstür des Knotens. Vader, der den Schuss beobachtet hatte, sprang darauf zu Dunlan und erstach ihn mit seinem Lichtschwert.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.