FANDOM


K (Biografie)
Zeile 26: Zeile 26:
 
In der [[Schlacht um Endor]] flog er im ''[[Millennium Falke|Millennium Falken]]'' und bediente die obere Vierlingskanone, während [[Lando Calrissian]] sich durch die [[Galaktisches Imperium|imperialen]] [[Sternjäger]] manövrierte.
 
In der [[Schlacht um Endor]] flog er im ''[[Millennium Falke|Millennium Falken]]'' und bediente die obere Vierlingskanone, während [[Lando Calrissian]] sich durch die [[Galaktisches Imperium|imperialen]] [[Sternjäger]] manövrierte.
   
Als die [[Allianz zur Wiederherstellung der Republik|Rebellen-Allianz]] zur Neuen Republik umgewandelt wurde, übernahm Cracken die Leitung des Geheimdienstes. Er war massgeblich an dem Prozess gegen [[Tycho Celchu]] wegen Hochverrats beteiligt, welcher nach der Umsiedlung der Regierung auf [[Coruscant]] stattfand. Sein Geheimdienst fand hierbei sehr viele Beweise, die eindeutig gegen Celchu sprachen, darunter mehrere falsche Konten, auf denen sich mehrere Millionen [[Credits]] befanden.
+
Als die [[Allianz zur Wiederherstellung der Republik|Rebellen-Allianz]] zur Neuen Republik umgewandelt wurde, übernahm Cracken die Leitung des Geheimdienstes. Er war maßgeblich an dem Prozess gegen [[Tycho Celchu]] wegen Hochverrats beteiligt, welcher nach der Umsiedlung der Regierung auf [[Coruscant]] stattfand. Sein Geheimdienst fand hierbei sehr viele Beweise, die eindeutig gegen Celchu sprachen, darunter mehrere falsche Konten, auf denen sich einige Millionen [[Credits]] befanden.
   
Um den Planeten [[Thyferra]] befreien zu können, verließ um [[7 NSY]] fast die gesamte [[Sonderstaffel]] die Republik. Nur Crackens Sohn Pash verblieb bei der Republik, weil [[Wedge Antilles]] befürchtete die Desertierung der Piloten wäre sonst unglaubwürdig. Nach diesem sog. [[Bacta-Krieg]] sorgte Cracken dafür, dass die Rücktrittsgesuche der Sonderstaffel unauffindbar waren und die Staffel ihren normalen Dienst wieder antreten konnte.
+
Um den Planeten [[Thyferra]] befreien zu können, verließ um [[7 NSY]] fast die gesamte [[Sonderstaffel]] die Republik. Nur Crackens Sohn Pash verblieb bei der Republik, weil [[Wedge Antilles]] befürchtete, die Desertierung der Piloten wäre sonst unglaubwürdig. Nach diesem so genannten [[Bacta-Krieg]] sorgte Cracken dafür, dass die Rücktrittsgesuche der Sonderstaffel unauffindbar waren und die Staffel ihren normalen Dienst wieder antreten konnte.
   
 
==Hinter den Kullissen==
 
==Hinter den Kullissen==

Version vom 18. Dezember 2008, 16:39 Uhr

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.
30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi

Vorlage:Rebell Airen Cracken wurde auf Contruum geboren, wo er auf der Farm seiner Eltern lebte. Bekannt wurde er vor allem durch die Leitung des Geheimdienstes der Neuen Republik. Er ist der Vater von Pash Cracken

Biografie

In der Schlacht um Endor flog er im Millennium Falken und bediente die obere Vierlingskanone, während Lando Calrissian sich durch die imperialen Sternjäger manövrierte.

Als die Rebellen-Allianz zur Neuen Republik umgewandelt wurde, übernahm Cracken die Leitung des Geheimdienstes. Er war maßgeblich an dem Prozess gegen Tycho Celchu wegen Hochverrats beteiligt, welcher nach der Umsiedlung der Regierung auf Coruscant stattfand. Sein Geheimdienst fand hierbei sehr viele Beweise, die eindeutig gegen Celchu sprachen, darunter mehrere falsche Konten, auf denen sich einige Millionen Credits befanden.

Um den Planeten Thyferra befreien zu können, verließ um 7 NSY fast die gesamte Sonderstaffel die Republik. Nur Crackens Sohn Pash verblieb bei der Republik, weil Wedge Antilles befürchtete, die Desertierung der Piloten wäre sonst unglaubwürdig. Nach diesem so genannten Bacta-Krieg sorgte Cracken dafür, dass die Rücktrittsgesuche der Sonderstaffel unauffindbar waren und die Staffel ihren normalen Dienst wieder antreten konnte.

Hinter den Kullissen

  • Unter Cracken versteht man in der Chemie die Aufspaltung längerer Kohlenwasserstoffketten in kleinere.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.