FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Der Aufbau des Grabs während des Jedi-Bürgerkriegs sollte noch nachgetragen werden. Advieser (Diskussion) 12:06, 28. Jun. 2014 (UTC)

Ajunta Palls Grab war die, vom Sith-Imperium erbaute, Begräbnisstätte des Sith-Lords Ajunta Pall.

Aufbau

Kalter Krieg

AjuntaPallsGrabEingang2

Der Eingang des Grabs auf der Seite der Landeplätze.

Während des Kalten Kriegs besaß das Grab zwei Eingänge. Einen auf der Seite der Landeplätze der neuen Akolythen und einen, der direkt vor dem Eingang zur Sith-Akademie lag. So stellte Ajunta Palls Grab den einzigen Weg zur Akademie für neu angekommene Akolythen da. Der Eingang auf der Seite der Sith-Akademie ging zur oberen Ebene, auf der sich keine nennenswerten Räume befanden. Sie besaß einen direkten Weg zur Hauptebene, auf der sich das Grab an sich, der zweite Ein- bzw. Ausgang, sowie die Waffen- und Opferkammer, befanden.
Das Grab war mit Statuen und Nischen geschmückt.[1]

Geschichte

Nach seinem Tod wurde der dunkle Lord der Sith in dem Grab beigesetzt.

Jedi Bürgerkrieg

Im Jedi-Bürgerkrieg mussten Studenten der Sith-Akademie auf Korriban das Grab erforschen, um Prestige zu erlangen und ihre Ausbildung zu beenden. Nach mehreren Fehlversuchen einiger Studenten, das Grab zu erforschen, schaffte es Revan, bis in die Grabkammer vorzustoßen. Dort fand er im Sarg des Sith-Lords drei Klingen und der Macht-Geist von Ajunta Pall erschien. Revan sagte ihm, dass er sein Schwert bräuchte und Ajunta erklärte ihm daraufhin, dass er eine der drei Klingen in die Hand seiner Statue geben sollte. Nur eine der Klingen sei die richtige. Revan steckte die richtige Klinge ein. Danach meinte Ajunta, er solle alle Klingen mitnehmen. Revan erlöste Palls Geist, indem er ihn auf die Helle Seite zurückholte und ihm erklärte, dass seine Meister ihm seinen Verfall auf die Dunkle Seite verzeihen würden. Nachdem Revan dies sagte, verschwand Ajuntas Geist und er konnte in Frieden ruhen. Nach dem Tod des Leiters der Sith-Akademie wurde der Eingang des Grabes in den darauffolgenden Kämpfen verschüttet.[2]

Kalter Krieg

AjuntaPallsGrabKlorSchnecken

Die K'lor-Schnecken-Plage während des Kalten Kriegs.

Während des Kalten Kriegs zwischen 3653 VSY und 3642 VSY wurde Ajunta Palls Grab von K'lor-Schnecken heim gesucht. Durch die große Menge an K'lor-Schnecken starben viele der neuen Sith-Akolythen, welche durch das Grab mussten, um zur Sith-Akademie zu kommen. Unter anderem kam auch der Zorn des Imperators während seiner Ausbildung durch das Grab. Dieser sollte sich dort, auf Anweisung von Aufseher Tremel, eine neue Waffe aus der Waffenkammer besorgen. Außerdem ging auch Darth Nox, welcher dort von Spindrall getestet wurde, durch das Grab. Des Weiteren nutzten einige Plünderer die K'lor-Schnecken-Plage aus, woraufhin Sergeant Rikel erlaubte diese gewaltsam zu vertreiben.[1]

Galerie

Karten

Hinter den Kulissen

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.