FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi

Al'solib'minet'ri City war eine der größten Städte des Planeten Galantos. Die Stadt wurde von dem so genannten Primas regiert, dessen Stellung in etwa der eines Statthalters oder Bürgermeisters entsprach. Die Stadt bestand zum einen aus äußerst verschwenderisch und prächtig gebauten Gebäuden, die zum Empfang von Diplomaten und bekannten Persönlichkeiten benutzt wurden, zum anderen aus gewöhnlichen Häusern, die meist aus Stein gebaut waren. Zudem besaß die Stadt noch einen Raumhafen, in dem Händler und Privatpersonen mit ihren Raumschiffen landen und starten konnten.

Geschichte

Als Galantos durch die kriegerischen Aktivitäten der Yevethaner im benachbarten Koornacht-Sternhaufen bedroht wurde, trat der Planet der Neuen Republik bei. Dadurch wurde die Unabhängigkeit der Stadt leicht beeinträchtigt, doch konnte sie unbeschadet die Krise überstehen.

Einige Jahre später, während des Yuuzhan-Vong-Krieges, kam eine der Führerinnen der Republik, Leia Organa Solo, mit ihrem Mann und mehreren Jedi in die Stadt. Sie wurden in den äußerst geräumigen und prunkvollen Diplomatenquartieren einquartiert. Eine der Jedi, Tahiri Veila, wurde dabei von einem Yuuzhan Vong-Talisman betäubt, wodurch ein Komplott des seinerzeitigen Primas von Al'solib'minet'ri City aufgedeckt wurde, da zu jenem Zeitpunkt Yuuzhan Vong die Gesandten der Republik angriffen, wobei es ihnen allerdings gelang, von dem Planeten zu fliehen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.