FANDOM


Kanon-30pxÄra Widerstand

Der Allterrain-Angriffstransporter der Ersten Ordnung war eine Weiterentwicklung des Allterrain-Angriffstransporters des Imperiums. Der neue AT-AT wurde von den Kuat-Entralla-Triebwerkswerften produziert und verfügte über verbesserte Technologien.

Beschreibung

Der hoch aufragende, vierbeinige Bau des Kampfläufers wurde beibehalten: das Modell maß 24 Meter in der Länge, 10,19 in der Breite und 22,03 in der Höhe. Bedient wurde es von einem Kommandanten, einem Piloten und einem Kanonier; im in der Mitte gelegenen Truppenabteil fanden 40 Passagiere Platz. Da Panzermaterialien leichter geworden waren, boten die mehrlagigen Platten bei gleichem Gewicht wie früher höheren Schutz, auch die Kniegelenke waren gepanzert, die Schienbeine und Füße sogar verstärkt. Im Heck befand sich die Triebstoffzelle. Das Cockpit war umgestaltet worden: Es gab nur noch zwei schwere Laserkanonen an den Seiten, die dafür schneller nachluden; am Kinn befand sich dafür eine Einstiegsrampe.

Geschichte

SupremacyHangar

In der Supremacy (hinten)

Da der AT-AT dem Imperium physisch und psychologisch gute Dienste gelestet hatte, führte die Erste Ordnung die Verwendung des effektiven Designs fort. Inzwischen bildeten jedoch größere Läufer wie der Allterrain-MegaKaliber Sechs die Hauptstreitmacht. AT-ATs wurden auch an Bord der Supremacy, dem als Flaggschiff dienenden Dreadnought der Mega-Klasse, produziert. 34 NSY kamen zwei AT-ATs in der Schlacht von Crait zu Einsatz.

Hinter den Kulissen

  • Im englischen Original wir der Name First Order All Terrain Armored Transport verwendet.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.