FANDOM


Kanon-30pxÄra Widerstand

Der Allterrain-Scouttransporter der Ersten Ordnung war eine Weiterentwicklung des Allterrain-Scouttransporters des Imperiums, die die Kuat-Entralla-Triebwerkswerften für die Erste Ordnung produzierten.

Beschreibung

Das Design des Kampfläufers wurde fast vollständig beibehalten; es war nun 6,43 Meter lang, 4,61 breit und 8,89 Meter hoch. Der AT-ST wurde von einem Piloten und einem Kanonier bedient, der für die Zwillingsblasterkanone am Kinn, die leichte Blasterkanone an der linken Wange und den Vibrogranatwerfer an der rechten verantwortlich war. Ein neues Gyrostabilisatorsystem sorgte für höhere Stabilität, die verstärkte Kompositpanzerung hatte verringertes Gewicht. Hochleistungs-Energiezellen unter den Cockpit sorgten für die Energieversorgung.

Geschichte

SupremacyHangar

In der Supremacy

AT-STs boten Vorteile gegenüber den ebenfalls weiterentwickelten AT-ATs in Punkto Geschwindigkeit, Wendigkeit, benötigtem Platz und Geländetauglichkeit. 34 NSY wurden AT-STs auf der Supremacy, dem als Flaggschiff dienenden Dreadnought der Mega-Klasse, gefertigt und stationiert. Als Rose Tico und Finn in einem Hangar mit Sturmtruppen kämpften, schlich sich BB-8 in einen AT-ST und schoss um sich, um den beiden Widerstandskämpfern zu helfen. Durch das Losreißen von der Halterung verlor der Läufer seine Cockpithülle, die drei Rebellen konnten sich dennoch damit zu einem Leichten Shuttle der Xi-Klasse retten.

Hinter den Kulissen

  • Im englischen Original wird der Name First Order All Terrain Scout Transport verwendet.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.