FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: The Old Republic Encyclopedia fehlt! --Solorion Talk-icon 20:23, 27. Aug. 2013 (UTC)

„Der eindeutig ehrgeizigste und daher gefährlichste meiner Rivalen ist Kallig. Deshalb wird er der Erste sein, der sterben muss.“
— Tulak Hord plant Kalligs Tod (Quelle)

Aloysius Kallig war ein Sith-Lord, der zu den Freunden des Dunklen Lords Tulak Hord zählte, bis dieser ihn verriet und tötete, worauf er im Tempel der Dunklen Seite auf Dromund Kaas bestattet wurde. Als eine Bande abtrünniger Sith-Lords die Tore des Tempels öffnete, um die dortigen Schätze zu stehlen, erwachten die Machtgeister der dort begrabenen Sith-Lords, zu denen auch Kallig gehörte. Die Sith und Arbeiter, die im Tempel waren, bezogen ihre Kräfte von Lord Kallig selbst, der bald der gefürchtetste und mächtigste Sith im Tempel wurde.

Biografie

Kallig zählte einst den Sith-Lord Tulak Hord zu seinen Freunden, bis dieser ihn verriet. Den Geschichten nach starb Kallig in einem Hinterhalt Hords und wusste zuerst nichts von seinem Tod, als dieser als Machtgeist wiedererwachte. Kurz vor seinem Tod konnte Kallig das Sith-Holocron Hords an sich nehmen. Als Kallig zu seiner Zeit den Bau des Tempels der Dunklen Seite beaufsichtigte, legte er Tulak Hords Holocron in seine eigene Grabkammer. Jeder Eindringling, der die Kammer betrat, wurde von Kallig getötet. Kallig verursachte erfolgreich so viele Probleme, dass Darth Zash ihren Schüler in seine Kammer schickte. Darth Zashs Schüler war Kalligs Nachfahre, wie Kallig ihm später verkündete. Durch Kalligs Unachtsamkeit verlor der Name seiner Familie den Ruhm, den sie einst hatte und Kalligs Nachfahre wuchs in Sklaverei auf. Kallig gab seinem Nachkommen Tulak Hords Holocron mit, damit der Name ihrer Familie ihren Ruhm zurückerlangen würde.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.