FANDOM


Legends-30px

Der Anoat-Subsektor, auch genannt Anoat-Sektor[1] liegt im Javin-Sektor im Äußeren Rand der Galaxis. In ihm liegen einige größere und kleinere Sternsysteme wie das aus der Schlacht von Hoth bekannt gewordene Hoth-System, das Bespin-System mit der Wolkenstadt und das zentrale System des Sektors, das Gerrenthum-System. Zudem gibt es ein Asteroidenfeld. Fast der gesamte Sektor wird zudem von dem großen Ivax-Nebel eingenommen, durch den auch die Corellianische Handelsstraße verläuft.

Die unregelmäßig verlaufende Grenze zwischen dem Yarith- und dem Anoat-Sektor wurde durch die Galaktische Republik willkürlich gezogen, um benachbarte Welten voneinander zu trennen und örtliche Machthaber zu stärken.

Geschichte

Kalter Krieg

Während des Kalten Krieges zwischen der Republik und dem Sith-Imperium fungierte Phykkir Zee als Mittelsmann für alle, die im Anoat-Sektor Söldner anheuerten. Ein weiterer Verbrecher der Unterwelt erbeutete seine Vertragsliste und fand heraus, mit welchen Banden er in Kontakt stand.[2]

Dritter Galaktischer Krieg

Während des Dritten Galaktischen Krieges zwischen dem Sith-Imperium und der Galaktischen Republik erlangten die Truppen der Armee der Galaktischen Republik nach dem imperialen Angriff auf den Meridian-Komplex entscheidende Siege im Anoat-Sektor. Die Moral war nach weiteren Siegen im Atrivis-Sektor und Bormea-Sektor laut General Ardinondu Dipolus Daeruun so hoch wie noch nie zuvor.[3]

Quellen

Einzelnachweise

  1. The Old Republic
  2. The Old Republic (Sammelmission Der Mittelsmann der Fähigkeit „Ermittlung“)
  3. The Old Republic (Weltenquest: „Was ansteht“ auf dem Planeten/Schiff Odessen, Republik (& Imperium))
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.