FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Ante war ein bekannter Informationshändler der Unterwelt des Anthan-Systems und gehörte der Spezies der Givin an.

Biografie

„Ich weiß. Durch deinen großen, kahlen Schädel geht immer alles mögliche an Wissen.“
— Aphra zu Ante (Quelle)
Nach der Zerstörung des ersten Todessterns wurde Chelli Lona Aphra insgeheim von Darth Vader angeheuert, um ihn bei der Suche nach Luke Skywalker, der Rebellenpilot, der den Todesstern zerstörte, zu unterstützen und unter anderem Informationen über seine Verbindungen zu beschaffen. Chelli Lona begab sich zu einer Ferienanlage bei Anthan Prime der eher Wohlhabenderen, namens Spire, wo sie einen Informationshandel mit Ante abschließen wollte, der für seine gewaltige Datensammlung bekannt war.
Aphra und der Ante

Aphra spricht mit Ante

Als Aphra in seinem Büro eintraf und den Givin begrüßte, war er verwundert um ihr Erscheinen, da es sehr lange her gewesen wäre, dass Chelli Lona sich seine Preise leisten konnte. Dann fragte er wonach sie suchte und fügte hinzu,l dass er eine Menge Iformationen über einige besonders schwer zu fassende Personen hätte. Aphra fragte daraufhin nach Commodex Than und gab ihm dafür einen Chip, der für Ante von großem Wert zu sein schien. Daraufhin erzählte er Chelli Lona ohne Weiteres, dass Than ein militärischer Angestellter der Republik war, bevor er den Dienst quittierte und nach dem Tod seines Vaters die Familiengeschäfte fortführte sowie jetzt seit fast 20 Jahren in Rente wäre. Außerdem meinte er sofort, dass es keine Rückerstattung gäbe. Chelli Lona wollte alles über Commodex wissen und nachdem sie alle Informationen erhalten hatte, meinte der Givin dass Aphra viel Geld für Informationen ausgeben hätte, die sie auch in offiziellen Unterlagen hätte finden können. Aphra entgegnete, dass Ante jedoch schneller und diskreter wäre. Ante gab seinen Kunden zudem den Service, seine Datensammlungen zu vernichten, falls die Gefahr lief, dass diese Informationen in falsche Hände gerieten. Für Vader sollte Aphra immer noch nach Spuren von Skywalker suchen, doch eigentlich wollte der dunkle Lord erfahren, ob seine verstorbene Frau Padmé die beiden Zwillinge tatsächlich zur Welt gebracht hatte.
Später traf sich Vader mit seiner geheimen Agentin um ihr einen weiteren Auftrag zu erteilen. Doktor Aphra sollte nun den Aufenthaltsort von Luke Skywalker in Erfahrung bringen, weshalb sie erneut Ante in der Orbitalstadt Der Helm bei Anthan Prime aufsuchte. Währenddessen kam Thanoth, der Adjutant des dunklen Lords, zu Lord Vader, um ihm von seiner Spur zu berichten und dass sie sofort zuschlagen mussten. Thanoth wurde zusammen mit Vader beordert, die Verantwortlichen für einen Überfall auf einen imperialen Kreuzer bei Anthan zu finden. Die Verantwortliche war Aphra, die insgeheim für Lord Vader private Geldressourcen durch den Überfall beschaffen sollte. Thanoth sich hätte mithilfe einiger Daten Daten sich als Interessent ausgeben können und ein Treffen mit jemandem arrangieren können, der auf Anthan Prime erhebliches Gewicht hätte. Dann hätte er den wichtigsten Informationshändler des Sektors ausfindig gemacht, was Ante war. Er drängte zudem sehr darauf rechtzeitig bei ihm einzutreffen, da er wusste, dass Antes Systeme alle Details über das enthielten, was sich an Wichtigem ereignet hätte. Wenn sie vor einer möglichen Vernichtung der Daten eintrafen, wäre dies eine Goldgrube auch für viele andere Fälle. Ante konnte Aphra unterdessen den Standort Skywalkers im Gegenzug für eine sehr große Creditsumme verraten, wobei Ante sofort wusste, dass diese Vermögen einst der Gangsterbande Son-tuuls Stolz gehörte. Einen Moment später betraten imperiale Truppen die Station zusammen mit Darth Vader und seinem Adjutanten. Thanoth führte Vader geradewegs zum Büro Antes, wo der Givin sich bereits ergab.
Antes Tod

Ante wird von einem tödlichen Blaster-Schuss getroffen

Er hatte die Datensammlung bereits vernichtet doch bot er Thanoth, um seinen Guten Willen zu zeigen, Informationen über die immer noch gesuchten Plasmateufel an, die sich laut seiner Aussage im Thanteen-Substrat von Anthan I befänden. Der Inspektor machte klar, dass sie hauptsächlich hinter den Dieben der Schätze der Son-tuuls Stolz her wären. Ante zeigte sofort auf die Agentin Lord Vaders und identifizierte Aphra die Schuldige für den Raubüberfall, wobei Chelli Lona bereits auf der Flucht vor den imperialen Streitkräften war. Vader erkannte die Gefahr, durch weitere Befragungen von Ante, zusammen mit seiner geheimen Partnerin entlarvt zu werden und tötete den Givin unauffällig mit Hilfe der Macht, indem er einen für ihn bestimmten Blaster-Schuss auf Ante lenkte. Thanoth bedauerte den Tod, da er dem Imperium noch viel mehr hätte sagen können.

Persönlichkeit

„Erstens, es heißt "Der Ante".“
— Ante zu Aphra (Quelle)

Der Givin verfügte über eine riesige Datenansammlung sowohl in seinen Datenbaken als auch in seinem Gedächtnis und legte sehr viel Wer darauf mit "Der Ante" angesprochen zu werden. Laut Thanoth war Ante zudem ein sehr bekannter und respektierter Informationshändler von Anthan, da er sehr diskret war und seinen Kunden den Service versprach, vertrauliche Informationen nicht falsche Hände fallen zu lassen. Ante war der Ansicht, dass alle Gangsterbosse habgierig wären. Sie wollten Profit und Macht. Sie gingen dieser Arbeit nicht aus Nächstenliebe nach. Er fügte hinzu, dass den meisten allerdings an Selbstbeherrschung fehlen würde, ihm aber nicht.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+