FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Die Aqualis-Basis war eine Anlage, die in der Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges von der Rebellen-Allianz auf der Wasserwelt Baralou betrieben wurde und der Herstellung von Nahrungsmitteln aus den heimischen Bestrum-Algen diente.

Angeblich befand sich die Anlage, die offiziell als Aqualis Baralou Algae Processing Plant # T-18 bezeichnet wurde, im Besitz des Aqualis-Lebensmittel-Konglomerats, doch in Wirklichkeit diente diese Anlage dazu, Lebensmittel für die Rebellen zu produzieren. Sie wurde von einem Mann namens Fez Devvol geleitet, der über einen Mitarbeiterstab von dreißig Vollzeitkräften und über mehr als hundert Droiden verfügte. Die Arbeiter ernteten die Algen mit Unterwasserkapseln, während die Droiden in erster Linie für die Wartung der Anlage und der Gerätschaften zuständig waren.

Die Aqualis-Basis war mit mehreren Repulsorlift-Antrieben ausgestattet, damit sie über Gewitterfronten und Flutwellen gehoben werden konnte, die auf dem Planeten Baralou häufig auftraten.

Administrator Devvol bemühte sich seit seiner Ankunft auf Baralou um gute Beziehungen zu den in der Nähe der Aqualis-Basis ansässigen Stämmen der Krikthasi. Außerdem vermied er es, die Multopos zu stören, und hielt sich nach Möglichkeit aus dem Konflikt, der zwischen diesen beiden Spezies herrschte, heraus. Andererseits hatte er aber auch keine Skrupel, den Einheimischen Waffen für Informationen, Edelsteine oder ihre Unterstützung zu liefern, obwohl die Führer der Rebellen-Allianz dies nicht gutgeheißen hätten, wenn sie davon erfahren hätten.

Alle dreiundzwanzig Tage wurde eine Ladung Algen von dem Frachter Sontor Skipper, der einem unabhängigen Frachterkapitän namens Ross gehörte, abgeholt. Jedes Mal, bevor er Baralou wieder verließ, tauschte Kapitän Ross bei den Einheimischen einige Blaster gegen Edelsteine ein.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.