FANDOM


Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Biografie noch unvollständig. EZWs bezüglich der Kapitel von KOTFE und KOTET wünschenswert.--Keks95 12px-Keks.png 15:27, 8. Okt. 2017 (UTC)

Legends-30px30px-Ära-SithHelle Seite

„Ergebt Euch und Ihr könnt leben.“
— Arcann (Quelle)

Arcann war ein hochrangiges Mitglied des Imperiums von Zakuul. Er war der ältere Sohn von Imperator Valkorion und damit Zwillingsbruder von Thexan und älterer Bruder von Vaylin. Nach dem Tod seines Vaters ernannte er sich selbst zum Imperator.

Biografie

Kindheit und Jugend

Arcann Thexan Jugend

Arcann und sein Bruder nach dem Training

Arcann war von Geburt an stark an seinen Bruder Thexan gebunden. In jungen Jahren kämpften sie bereits spaßeshalber mit Holzstöcken gegeneinander. Wenig später absolvierten sie bereits gemeinsame Trainingseinheiten, um später, wie es ihr Vater Valkorion von ihnen verlangte, als Krieger dem Imperium von Zakuul zu dienen. Valkorion schenkte ihnen weder Lob, noch Anerkennung und kaum Beachtung, was Arcann betrübte, jedoch umso stärker an Thexan band.

Handlanger des eigenen Vaters

KOTFE

Arcann und sein Bruder treten einer Schlacht entgegen.

Als Arcann und sein Bruder immer älter wurden, begann Valkorion, sie in Schlachten gegen die Galaktische Republik und das Sith-Imperium zu schicken. Arcann gab seinem Vater zahlreiche Versprechungen und schwor Eide, welche diesen jedoch kaum beeindruckten, da er sie als selbstverstädlich ansah. Arcann nahm dies verständnislos hin und baute gegenüber Valkorion immer mehr Hass auf, welcher sie weiterhin wie seine Marionetten steuerte. In den zahlreichen Schlachten in die ihr Vater sie schickte, gelang es den Brüdern zahlreiche Jedi und Sith zu töten. Valkorion brachte ihnen, trotz ihrer Erfolge und Siege über ihre größten Feinde, keine größere Zuneigung entgegen und hatte nicht einmal Lob für ihre Errungenschaften übrig.

Unfall und Transformation zum Cyborg

Arcann-Verletzungen

Der schwerverwundete Arcann wird mit Prothesen ausgestattet.

In einer Schlacht gegen das Sith-Imperium erlitt Arcann sehr schwere Verletzungen am Kopf (Linke Gesichtshälfte und Mundbereich) und verlor seinen gesamten linken Arm, nachdem ein Shuttle neben ihm abgestürzt war. Zwei Ritter des Zakuul-Imperiums leisteten medizinische Versorgung und statteten den verwundeten Arcann mit einer Armprothese und dem Teil eines Helms für seine linke Gesichtshälfte aus, während Thexan ermutigend dessen Hand drückte. Da er durch seine Maske und die Verletzungen Atemprobleme hatte, machte er häufig kurze Pausen in seinen Sätzen. Wann immer er zu lange gesprochen hatte, begann er meist seine Letzten Worte langsam auszukrächzen.

Attentat auf den Imperator

Arcann-Zornig

Arcann verfällt dem Zorn und versucht seinen Vater zu massakrieren

Nachdem die beiden Zwillingsbrüder von einer ihrer Missionen zurückgekehrt waren, präsentierten sie ihrem Vater schweigend die Lichtschwerter derer Gegner, die sie zur Strecke gebracht hatten und als Trophäen und Beweis ihrer Stärke behalten hatte. Ihren Vater ließen die Errungenschaften seiner Söhne, wie gewöhnlich, kalt. Arcann fiel es ob dieser Reaktion sehr schwer, seinen über die Zeit gewachsenen und in diesem Moment aufflammenden Zorn zu bändigen. Letztendlich ergriff er die Initiative, machte einen gewaltigen Macht-Sprung und holte mit seinem Lichtschwert weit aus, um Valkorions Leben zu beenden. Thexan hielt Arcann jedoch auf, indem er ihn mit einem starken Macht-Griff zurückzog. Arcann war von seinem Zorn so geblendet, dass er seinen Bruder attackierte und mit einem schnellen Streich den Bauch aufschlitzte. Unmittelbar nach dieser Tat klärte sich Arcanns Blick wieder und er begriff die ganze Tragweite seines unkontrollierten Handelns. Entsetzt fing er den zu Boden fallenden Thexan in seinen Armen auf. Tiefe Trauer umfing Arcann als Thexans Hand schlaff zu Boden fiel und sein Bruder zu seinen Füßen an seiner Verletzung starb. Ehrfürchtig sah er zu dem herangetretenen Valkorion auf, und zeigte etwas wie Demut. Valkorion, in einer Geste der Vergebung, reichte ihm wortlos die Hand.

Aufstieg zum Imperator

Als der Fremdling zu Valkorion gebracht wurde, benutzte Arcann diesen um seinen Vater zu töten. Beim Tod des Imperators verlor der Fremdling, aufgrund des hohen Ausstoßes an Macht, das Bewusstsein. Arcann schob den Mord auf ihn und verkündete dem Volk von Zakuul, dass der Attentäter aufgrund seines sinnlosen Aktes der Gewalt zur Strafe in Karbonit eingefroren werden würde. Der Fremdling konnte nach 5 Jahren des Winterschlafs von Lana Beniko aus dem Karbonit gerettet werden, und floh nach Odessen. Als es wärend der Schlacht von Odessen zum finalen Kampf zwischen dem Fremdling und Arcann kam, blieb Arcann schwer verletzt zurück. Seine Mutter Senya konnte ihn kurz darauf finden und rettete ihn. Nach der Schlacht folgte Vaylin ihrem Bruder auf den Ewigen Thron. Sie erwies sich während ihrer Regentschaft als eine noch brutalere Anführerin als Arcann.

Flucht vor Vaylin

Eine ihrer ersten Amtshandlungen als Kaiserin von Zakuul, war das Kopfgeld, das Vaylin auf ihre eigene Mutter Senya aussetzte, die zusammen mit dem schwerverletzten Arcann in einen entlegenen Winkel der Galaxis auf der Flucht war. Auf Ord Mantell stellte Vaylin ihrer Mutter eine Falle. Es gelang Senya jedoch, Vaylins Falle zu entwischen und von Ord Mantell zu entkommen. Den bewusstlosen Arcann hatte sie währenddessen glücklicherweise auf dem Schiff zurückgelassen.

Später reiste Senya mit Arcann nach Voss in der Hoffnung, dass er beim Schrein der Heilung geheilt werden könne. Als Vaylin davon erfuhr, schickte sie die Ewige Flotte nach Voss, um den Planeten anzugreifen und ihre Mutter und ihren Bruder zu töten. Allerdings schlossen sich die Voss und die Gormaks gegen das Ewige Imperium zusammen und auch die Allianz hatte bereits Truppen auf Voss. Kurz darauf traf auch die Allianzflotte zur Verteidigung des Planeten ein.

Der Fremdling erreichte Senya und Arcann vor den Truppen von Vaylin. Er ließ Senya ein Ritual durchführen, bei dem sie einen Teil ihrer Lebenskraft opferte, um Arcann zu heilen. Senya verfiel danach in ein tiefes Koma, während Arcann tatsächlich geheilt wurde und wieder erwachte. Er schloss sich aber wider Erwarten nicht mit dem Fremdling zusammen, sondern zog es vor vom Planeten zu fliehen. Kurz darauf traf die Flotte des Sith-Imperiums bei Voss ein und griff ebenfalls die Ewige Flotte an. Diese erdrückende Übermacht veranlasste die GEMINI-Droiden schließlich dazu, die Flucht zu ergreifen.

Persönlichkeit und Fertigkeiten

Bereits während seiner Kindheit musste Arcann sich in harten Übungskämpfen beweisen und durfte keine Schwäche zeigen. Dies machte ihn stark und gefühllos. In Schlachten zögerte er nicht, bereits am Boden liegenden Feinden den Todesstoß zu versetzen. Wenn sich ihm jemand ergab, zeigte er nichtsdestotrotz Gnade. Seit jeher pflegte er eine kühle und lieblose Beziehung zu seinem Vater, was größtenteils von Valkorion ausging. 

Er war ein ersklassiger Kämpfer und gewann dank seiner hervorragenden Fähigkeiten mit dem Lichtschwert viele Kämpfe gegen zahlreiche Sith und Jedi. Sobald Arcann wütend wurde, war er kaum noch in der Lage, seinen Zorn zu kontrollieren. Wie als er spontan das Attentat auf Valkorion beging, nachdem dieser seine Arbeit nicht wertgeschätzt hatte. 

Arcann und seine Schwester missbrauchten ihre Macht zur Zeit ihrer Herrschaft, was das Zakuul-Imperium in eine Ära der Gewalt führte. 

Hinter den Kulissen

  • Arcann tauchte das erste Mal in dem Trailer Opfer auf, welcher einen Vorgeschmack auf die kommende Erweiterung Knights of the Fallen Empire geben sollte.
  • In diesem Cinematic-Trailer spricht Arcann nicht, hat jedoch seinen längsten Auftritt und äußert seine Gefühle verstärkt durch Handlungen und Gesichtsausdrücke.  
  • Arcann und Thexan tragen gelbe Lichtschwerter bei sich, was als Erkennungsfarbe für das Imperium von Zakuul galt, und sie von ihren Gegnern, den Jedi und Sith, unterscheiden sollte.
  • Arcanns Name ähnelt stark dem des Arcan-Systems und es ist davon auszugehen, dass das doppelte N am Ende des Namen hinzugefügt wurde, um die Verwechslungsgefahr zu vermindern.
  • Zuko aus Avatar – Der Herr der Elemente erinnert in mehrfacher Hinsicht an Arcann. Beide haben eine große Narbe auf ihrer linken Gesichtshälfte und Arcann sowie Zuko haben eine golden bis orangene Augenfarbe, zumindest als ersterer unter dem Einfluss der Dunklen Seite der Macht stand. Zuko wollte den Avatar gefangen nehmen, den Protagonisten der Serie, tritt jedoch später dem Team Avatar bei. Dies erinnert an Arcanns Bekehrung zur Hellen Seite und Beitritt zur Allianz des Fremdlings. Arcann hat mit Vaylin eine sehr mächtige und verrückte Schwester. Beim Avatar nimmt diese Rolle Azula, die stark an Vaylin erinnert, ein. Zukos Mutter Ursa war wie Senya auch bereit, viel für ihren Sohn zu opfern.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+