FANDOM


Legends-30px

Aridus ist ein abgelegener Wüstenplanet und die Heimat der kleinen, eidechsenartigen Chubbits. Starke natürliche Interferenzen in der Atmosphäre des Planeten machen es unmöglich, eine Kommunikationsverbindung zu anderen Planeten herzustellen.

Die Chubbits bewegen sich auf den weiten Wüstenebenen mit Windseglern fort, oder verwenden andere, eidechsenartige Lebewesen des Planeten als Reittiere.

Geschichte

Das Galaktische Imperium besetzte Aridus während seiner frühen Jahre und einige Minenfirmen ließen sich auf dem Planeten nieder. Um eine sichere Kommunikationsverbindung zur Außenwelt herzustellen, errichteten die imperialen Besatzungstruppen einen riesigen Turm, den sie als Signalverstärker und Energiegenerator nutzten. Die gewaltige Strahlung der Sendeanlagen wirkte sich jedoch verheerend auf die sehr empfindlichen Nervensysteme der Chubbits aus. Die Nervenorgane verkrüppelten nach und nach und viele der Ureinwohner des Planeten starben an den Folgen der Strahlung.

Bald bildete sich eine Organisation von Widerstandskämpfern, die von der Rebellen-Allianz mit Waffen und Ausrüstung versorgt wurde.

Nach der Schlacht von Yavin stellte Darth Vader Luke Skywalker eine Falle auf Aridus, indem er vorgab, der tote Obi-Wan Kenobi sei wiedergekehrt und nun für den Widerstand auf Aridus tätig. Der "falsche Obi-Wan" war ein professioneller Schauspieler, dem Chirurgen das Aussehen des Jedi gaben. Luke deckte die Falle jedoch auf und konnte fliehen, wobei ein Teil des imperialen Turms zerstört wurde.

Hinter den Kulissen

Aridus ist Latein und bedeutet übersetzt trocken.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.