FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Ariq Joanson war ein menschlicher Feuchtfarmer vom Planeten Tatooine, der sich entschloss, mit den Jawas und den Tusken-Räubern Frieden zu schließen.

Biografie

Die Taukollektoren des Farmers Ariq wurden von Tusken heimgesucht. Ariq wunderte sich sehr, dass diese sich überhaupt an die Maschine heranwagten. Kurzerhand entschied er, den Tusken das Wasser zu schenken, denn er hoffte, dadurch ein wenig an Sicherheit zu gewinnen. Ariqs Farm lag weit draußen, nahe dem Dünenmeer. Sein nächster Nachbar war Eyvind, und selbst der lebte drei Täler weiter. Seine Farm hatte er durch einen Kredit bezahlt, den er von der Zygian-Bankfiliale erhalten hatte. Ariq hatte es satt, sich ständig mit den Tusken herumzuschlagen, und entschied kurzerhand, eine Karte zu zeichnen. In diese Karte zeichnete er Grenzlinien ein, welche die Gebiete der Tusken, der Menschen und der Jawas trennten. Bei seinen Farmerkollegen traf diese Idee nicht gerade auf Applaus, wo doch die Tusken die Farmer überfielen. Ariq setzte sich durch und fuhr zu den Jawas, um auch mit ihnen zu verhandeln. Der Jawa Wimateeka war ein guter Freund von ihm. Wimateeka hatte Ariq auch das Jawaisch gelehrt. Jedenfalls stieß seine Idee auf großes Interesse bei den Jawas, denn sie stimmten zu, unter der Bedingung, dass sie noch das Tal im Westen bekämen, da sie dieses immer durchqueren müssten, wenn sie den Schrott einsammelten. Ariq ließ sich den Willkommensgruß der Tusken beibringen; man ballt dazu die Faust und ruft auf Tuskisch: „Koroghh gahgt takt“. So wollte er auch die Tusken überzeugen. Allerdings erfuhr er, dass Eyvind demnächst Ariela heiraten würde. Auf die Hochzeit sollten die Jawas kommen, bat Ariela. Ariq überbrachte jenen die Einladung, und sie nahmen freudig und geehrt an. Als Geschenke brachten sie Steinsalz, einen Ballen Tuch, einen Liter Wasser und einen Diagnosedroiden, denn sie konnten sich nicht einigen, was sie mitbringen sollten. Die Hochzeit wurde jäh unterbrochen, als die Tusken angriffen. Sie töteten zwar Ariq nicht, da er ihnen ja das Wasser gab, aber sie stahlen, verwüsteten und brachten Eyvind um. Außerdem entführten sie Ariela. Ariq wollte sie retten und mit den Tusken verhandeln. Er nahm Wimateeka mit, damit dieser das Tuskisch übersetzte. Nach einigen Verhandlungen ließen die Tusken Ariela frei und einigten sich auf Grenzen. Allerdings kam das Imperium dazwischen. Sie schickten Sturmtruppen und töteten die Tusken, obwohl diese friedlich waren. Das taten sie wegen ihres Hasses gegen andere Spezies. Nach einer Gerichtsverhandlung schwor sich Ariq, die Rebellion zu unterstützen, und hoffte, dass eines Tages Frieden herrschen würde auf Tatooine.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.