FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Ein Sterndreadnought oder Kommandodreadnought der Assertor-Klasse der Kuat-Triebwerkswerften war mit 15.000 Metern Länge eines der größten Raumschiffe des Galaktischen Imperiums. Mit ihren unzähligen Geschützen konnten die Dreadnoughts Base-Delta-Zero-Bombardements durchführen.

Beschreibung

Assertor und Altor-Schiffe

Ein Dreadnought der Assertor-Klasse wird betankt

Der Dreadnought der Assertor-Klasse war mit seinen fünfzehn Kilometern Länge nach dem Sterndreadnought der Exekutor-Klasse eines der größten Schiffe in der Imperialen Flotte.[3] Das Schiff war lang und keilförmig, wobei es zum Heck hin in mehreren Stufen auf der Oberseite anstieg. Es besaß eine Vielzahl an Geschützbatterien verschiedener Bauarten, darunter leichte und schwere Turbolaserbatterien, Schlachtschiff-Ionenkanonenbatterien, Vierlingslaserkanonentürme, Erschütterungsraketenwerfer und schwere Traktorstrahlprojektoren.[1] Über das Schiff waren einige Schildgeneratorsphären verteilt, um einen guten Schutz zu gewährleisten. Weiterhin verfügte das Schiff über zwei große Hangargruppen. An der Unterseite des Schiffes befand sich eine große Ausbuchtung für den Reaktor.[2]

Am hinteren Ende des Dreadnoughts waren achtzehn große und zehn etwas kleinere, kreisrunde Triebwerke eingelassen, die an Ausläufern zur Mittle hin immer weiter nach hinten reichten. Die Kommandobrücke ähnelte anderen imperialen Schiffen wir der Imperium-Klasse und befand sich an der Schiffsoberseite nahe dem Heck.[2]

Geschichte

Naval Station Validusia

Dreadnoughts der Assertor-Klasse werden an der Flottenstation gewartet

Zu imperialer Zeit hatten die riesigen Dreadnoughts der Assertor-Klasse einige Einsätze. Ihr Treibstoffverbrauch dabei konnte durch Nachschubschiffe wie die Altor-Klasse oder Raumstationen wie die Flottenstation bei Validusia ausgeglichen werden.[2]

Die Wrath, ein Dreadnought dieser Klasse, führte ein Base-Delta-Zero-Bombardement gegen einem Planeten durch. Dabei bekam sie Unterstützung von mindestens je zwei Sternzerstörern der Imperium I- und Imperium II-Klasse, mindestens einem der Interdictor-Klasse und vielen TIE/d-Verteidigern.[2]

Hinter den Kulissen

„Weniger Terrorwaffen und Tempel der Dunklen Seite, mehr einfache und "normale" Flotten, die gegen die Republik kämpfen.“
— Ansel Hsiao über seine Dreadnoughts. (Quelle)[4]
  • Der Sterndreadnought der Assertor-Klasse wurde ursprünglich vom Künstler Ansel Hsiao führ The Essential Guide to Warfare entworfen.[2]
  • Der Dreadnought basiert auf einer wahren Geschichte. In den frühen neunziger Jahren war es der US-Amerikanische Senator Benjamin Tillman müde, ständig neue und größere Kriegsschiffe für die amerikanische Armee zu konstruieren. Daher gab er ein Schiff in Auftrag, welches das "stärkste und mächtigste" Schiff der Flotte werden sollte. Für Ansel Hsiao war der Dreadnought der Assertor-Klasse ein solches.[5]
  • In seinem Blog bestätigte Jason Fry, der Autor von The Essential Guide to Warfare, dass alle von Hsiao designten Schiffe und dazugehörigen Angaben kanonisch seien.[6]
  • Auf der Seite seiner Star-Wars-Kunstgalerie im Internet hat er auch eine dreiundvierzig Bilder enthaltende Galerie hinterlassen.

Galerie

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.