FANDOM


Legends-30px

Ataria Island ist eine Insel, die auf dem Planeten Spira liegt. Sie ist zwar nicht das einzige, aber das beste und vornehmste Touristenzentrum auf diesem Planeten.

Beschreibung

Ataria Island liegt auf der Südhalbkugel von Spira und auf der östlichen Hemisphäre des Planeten.[2] Die annähernd sichelförmige Insel zeigt an der Ostküste prachtvolle Strände, im Norden und Westen hingegen steil ins Meer abfallende Klippen. Verteilt über die sanften Hügel finden sich auf der ganzen Insel Ferienbungalows, und die kleine Touristenstadt Ataria City gedeiht in der Nähe der Hotels an den östlichen Stränden. An der Südseite der Bucht, an der Ataria City liegt, befindet sich ein großer Segelhafen. Ein umfangreiches Netz von Einschienenbahnen umspannt die ganze Insel.[1]

Geschichte

Galaktische Republik

Zur Zeit der Galaktischen Republik gehörten viele der direkt am Meer liegenden Ferienhäuser wohlhabenden Bürgern der Republik.[4] Ungeachtet der schweren ökonomischen Krise des Jahres 22 VSY war die Spira-Regatta in jenem Jahr ein großer Erfolg. Tanda Merelle führte dies in einem Interview mit den HoloNet News auf die Lage Spiras in den Kernwelten zurück.[5]

Galaktisches Imperium

Unter der Herrschaft des Imperiums gingen die Feriendomizile auf der Insel in das Eigentum von Angehörigen der imperialen Oberschicht über. Hingegen war die militärische Präsenz des Imperiums auf Ataria Island vergleichsweise gering, im Wesentlichen hatten die in der dortigen Garnison stationierten Truppen die Aufgabe, den dort ihren Urlaub verbringenden Moffs und anderen ranghohen imperialen Vertretern als Ehrengarde zu dienen. Allerdings verfügten die Offiziere und Mannschaften dieser Truppen – wie auf allen Kernwelten – über ein kultiviertes Benehmen und achteten Geist und Buchstaben der imperialen Gesetze. Der Planet stand zu jener Zeit vollständig auf der Seite der Neuen Ordnung, und Außenweltler wurden dort allenfalls als Kellner und Dienstboten geduldet.[1]

Während des Galaktischen Bürgerkrieges versuchte eine Gruppe von Rebellen, dringend benötigte Versorgungsgüter über Spira zu schmuggeln. Jedoch wurde das Transportschiff in der Atmosphäre des Planeten von imperialen Patrouillenbooten abgefangen und musste seine wertvolle Landung abwerfen. Zum Glück für die Rebellen landeten die Behälter jedoch im seichten Wasser nahe dem uralten Wrack eines fremdweltlichen Raumschiffes, und zwei Rebellen-Agenten konnten sie in ebendiesem Wrack verstecken. Da sie die Ladung aber nicht bergen konnten, mussten weitere Agenten nach Spira entsandt werden, wo sie sich als wohlhabende Touristen ausgaben.[1]

Nach ihrer Ankunft auf Ataria Island nahmen die Agenten Quartier im Aspre Plunge, dem besten und vornehmsten Hotel der Insel, das im Nordwesten in die Klippen hineingebaut ist und bis zum Meeresgrund reicht. Dort begegneten sie Regenald Hanniper Snopps III, einem arroganten Lebemann, wie auch dem örtlichen Vertreter der Rebellion, Seth Cambriel. Nach der Teilnahme an der Spira-Regatta gelang es den Rebellen, die wertvolle Fracht des Transportschiffes zu bergen und vom Planeten fortzuschaffen.[4]

Neue Republik

Nach seinem erschöpfenden Kampf mit dem Dunklen Jedi Desann auf Yavin IV, zur Zeit der Krise um das Neugeborene Imperium, plante Kyle Katarn, sich mit seiner Partnerin Jan Ors an den Stränden Spiras zu erholen.[6]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.