FANDOM


K (Linkfix)
(Inhalte aus "The Clone Wars" ergänzt)
Zeile 69: Zeile 69:
 
[[Bild:Aayla Secura vs Aurra Sing.jpg|thumb|left|Aurra kämpft gegen Aayla Secura]]
 
[[Bild:Aayla Secura vs Aurra Sing.jpg|thumb|left|Aurra kämpft gegen Aayla Secura]]
 
Aurra ritzte in einer Höhle den Namen Nashtah in den Fels. Als ihre Ehemalige Meisterin das sah, war sie sehr erschrocken. Ihre Meisterin zog ihr Lichtschwert, als hinter ihr eine Explosion den Tunnel sprengte. Vor Aurras Füße flog ein Lichtschwert. Es gehörte aber nicht ihrer Meisterin. Sie meinte, dass sie ihre Meisterin noch lebend haben wolle und hoffte das sie die Explosion überlebte, da sie ihn ihr noch nicht genug Furcht gespürt hatte. Jetzt war nur noch eine Jedi übrig: [[Aayla Secura]]. Diese versuchte mit einem Speederbike zu entkommen. Aurra schoss ihr Speederbike kaputt, doch Aayla konnte noch vorher von dem Bike springen. Dann folgte Aayla der Stimme Aurras. Was sie dann feststellen musste ist, dass Aurra einen Dialog in eine Bombe eingebaut hatte. Aayla konnte aber auch diesem Anschlag unbeschadet entkommen. Dann tappte Aayla abermals in eine Falle Aurras, der sie nicht entkommen konnte. [[Quarra]] kamen immer näher an Aayla an. Doch diese stand einfach auf und ließ die Macht so fließen, das sie an den Raubtieren ohne angegriffen zu werden vorbei gehen konnte. Aurra zündete dann eines ihrer Lichtschwert Tropfen und sprang auf Aayla zu. Die beiden kämpften gegen einander. Bis Aayla Aurra Sand in die Augen warf. Das machte der aber nicht sonderlich viel aus und der Kampf ging weiter. An'ya Kuro und [[Tholme]], die in der Höhle gefangen waren, setzten einen Trick ein, so das Aurra dachte sie wären tot. So fühlte Aurra sich Siegessicher. Der Kampf der beiden ging aber immer noch recht unentschieden weiter. Aayla versuchte Aurra mit Worten zu beruhigen. Doch diese ging darauf nicht ein. Sie zog einen Blaster und schoss. Aayla aber werte diesen Schuss ab. Der Schuss flog zurück auf den Blaster und zerstörte ihn. Dann sah es so aus als ob Aurra die Führung im Kampf übernahm. Sie schlug Aayla und sagte ihr, dass sie ihr Blut vergiesen werde. Doch dann kam Aayla nach vorne. Sie trat Aurra ins Gesicht, so dass diese einen Abhang hinunter fiel. Dann sprang Aayla auf die Fallende und trat ihr noch mal in den Bauch. Unten ging der Kampf dann weiter. Aayla übernahm aber die Oberhand. Sie schlug Aurra eine Narbe durchs Gesicht und schlug danach noch das eingebaute Sensorenimplantat vom Kopf. dann trat Aayla, Aurra noch mal ins Gesicht, wodurch diese ohnmächtig wurde. Aurra wurde dann eingesperrt und auf eine Strafkolonie geschickt. Dort versuchte sie gleich eine Person mit Information über Kopfgeldjäger zu bestechen, die hinter Jedi her waren. Die Person meinte, dass sie wahrscheinlich darauf eingehen würde. Dann fragte die Person Aurra ob die Wunde im Gesicht entfernt werden solle. Doch Aurra wollte diese als Erinnerung behalten.
 
Aurra ritzte in einer Höhle den Namen Nashtah in den Fels. Als ihre Ehemalige Meisterin das sah, war sie sehr erschrocken. Ihre Meisterin zog ihr Lichtschwert, als hinter ihr eine Explosion den Tunnel sprengte. Vor Aurras Füße flog ein Lichtschwert. Es gehörte aber nicht ihrer Meisterin. Sie meinte, dass sie ihre Meisterin noch lebend haben wolle und hoffte das sie die Explosion überlebte, da sie ihn ihr noch nicht genug Furcht gespürt hatte. Jetzt war nur noch eine Jedi übrig: [[Aayla Secura]]. Diese versuchte mit einem Speederbike zu entkommen. Aurra schoss ihr Speederbike kaputt, doch Aayla konnte noch vorher von dem Bike springen. Dann folgte Aayla der Stimme Aurras. Was sie dann feststellen musste ist, dass Aurra einen Dialog in eine Bombe eingebaut hatte. Aayla konnte aber auch diesem Anschlag unbeschadet entkommen. Dann tappte Aayla abermals in eine Falle Aurras, der sie nicht entkommen konnte. [[Quarra]] kamen immer näher an Aayla an. Doch diese stand einfach auf und ließ die Macht so fließen, das sie an den Raubtieren ohne angegriffen zu werden vorbei gehen konnte. Aurra zündete dann eines ihrer Lichtschwert Tropfen und sprang auf Aayla zu. Die beiden kämpften gegen einander. Bis Aayla Aurra Sand in die Augen warf. Das machte der aber nicht sonderlich viel aus und der Kampf ging weiter. An'ya Kuro und [[Tholme]], die in der Höhle gefangen waren, setzten einen Trick ein, so das Aurra dachte sie wären tot. So fühlte Aurra sich Siegessicher. Der Kampf der beiden ging aber immer noch recht unentschieden weiter. Aayla versuchte Aurra mit Worten zu beruhigen. Doch diese ging darauf nicht ein. Sie zog einen Blaster und schoss. Aayla aber werte diesen Schuss ab. Der Schuss flog zurück auf den Blaster und zerstörte ihn. Dann sah es so aus als ob Aurra die Führung im Kampf übernahm. Sie schlug Aayla und sagte ihr, dass sie ihr Blut vergiesen werde. Doch dann kam Aayla nach vorne. Sie trat Aurra ins Gesicht, so dass diese einen Abhang hinunter fiel. Dann sprang Aayla auf die Fallende und trat ihr noch mal in den Bauch. Unten ging der Kampf dann weiter. Aayla übernahm aber die Oberhand. Sie schlug Aurra eine Narbe durchs Gesicht und schlug danach noch das eingebaute Sensorenimplantat vom Kopf. dann trat Aayla, Aurra noch mal ins Gesicht, wodurch diese ohnmächtig wurde. Aurra wurde dann eingesperrt und auf eine Strafkolonie geschickt. Dort versuchte sie gleich eine Person mit Information über Kopfgeldjäger zu bestechen, die hinter Jedi her waren. Die Person meinte, dass sie wahrscheinlich darauf eingehen würde. Dann fragte die Person Aurra ob die Wunde im Gesicht entfernt werden solle. Doch Aurra wollte diese als Erinnerung behalten.
  +
  +
====Bündnis mit Cad Bane====
  +
Während der Klonkriege verbündete sich Aurra Sing mit dem ruchlosen Kopfgeldjäger [[Cad Bane]]. Im Vorfeld musste sie um ihre Teamfähigkeit beweisen und mit anderen Kopfgeldjägern auf [[Keyorin]] [[Davtokk]] ausschalten, welcher Jagd auf Cad Bane machte. Als Davtokk von der Falle erfuhr und zu fliehen versuchte, feuerte Aurra mit ihrem Präzisionsgewehr aus einem Fensterversteck einen gezielten Schuss auf Davtokks Beine, wodurch dieser zu Boden ging und sich nicht mehr fortbewegen konnte. Als Davtokk wehrlos am Boden lag teilte ihm Aurra höhnisch mit, dass sein Kampfgeist fast vorbildlich sei, hätte er Erfolg gehabt. Mit dieser Prüfung hatte Aurra die Aufnahme in Banes Gruppe bestanden.
  +
  +
Bane erhielt den Auftrag [[Ziro|Ziro Desilijic Tiure]] aus seiner Gefangenschaft auf Coruscant zu befreien. Um dies zu erreichen plante Bane zahlreiche Senatoren als Geiseln zu nehmen. Als Cade Bane die Landeplattform mit seinen Kopfgeldjägern betrat und von [[Senatskommando]]s konfrontiert wurde, hielt sich Aurra im Hintergrund auf einem Turm in der Nähe der Plattform auf. In einem Ablenkungsmanöver von Bane schaltete sie die erste Senatswache mit einem Schuss aus ihrem Präzisionsgewehr aus. Die anderen Wachen suchten rasch Deckung und entdeckten Aurra in ihrem Versteck, doch sie erschoss blitzschnell zwei weitere Kommandos. Die restlichen Kommandos wurden von Bane und seinen Kopfgeldjägern erledigt. Kurz darauf betrat sie mit ihrer Gruppe das [[Senatsgebäude]]. Während sich das Team weiter durch das Gebäude kämpfte, schoss sie mit ihrer Blasterpistole einem verwundeten Senatskommando in den Kopf, die am Boden lag und um Hilfe bat. Gemeinsam betrat sie mit ihren Kollegen die Halle, in dem Senatoren eine Konferenz abhielten und bewachte mit den anderen Kopfgeldjägern ihre Geiseln. Als sich das Gerücht verbreitete, dass [[Anakin Skywalker]], der von Cad Bane über der Halle gesichtet wurde kein Lichtschwert mit sich trug, schickte Bane Aurra Sing und [[Shahan Alama]] um den Jedi zu ihm zu bringen. Als Shahan von Skywalker gestellt wurde, duckte sich dieser und gab das Schussfeld für Aurra frei, die sich im hinteren Teil des Flures befand. Sie schoss einige gezielte Schüsse auf Skywalker ab, der sich ducken musste und von dem überraschend auftauchenden [[Robonino]] mit einem Elektroschocker außer Gefecht gesetzt wurde. Aurra beugte sich über Anankin und befahl Robonino ihn zu fesseln. Zusammen mit Alama schleifte sie Anakin zu Cad Bane und warfen ihn zu den anderen Gefangenen. Später half Aurra die Sprengladungen an den Säulen zu platzieren und als Ziro befreit war, floh sie zusammen mit Banes Team mit einem [[Luft-Taxi]] vom Schauplatz.
   
 
===Auftrag auf Hapes===
 
===Auftrag auf Hapes===
Zeile 96: Zeile 101:
 
*''[[Das Labyrinth]]''
 
*''[[Das Labyrinth]]''
 
*''[[Aayla Secura (Comic)]]''
 
*''[[Aayla Secura (Comic)]]''
  +
*''[[Invitation Only]]''
  +
*''[[Das Geiseldrama]]''
 
*''[[Der Outlander]]''
 
*''[[Der Outlander]]''
 
*''[[Sturmfront]]''
 
*''[[Sturmfront]]''

Version vom 22. März 2009, 11:51 Uhr

30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy

Aurra Sing war eine Kopfgeldjägerin von einer unbekannten humanoiden Spezies, die sehr lange Finger, rote Haare und weiße Haut hatte. An ihrem Kopf hatte sie ein Sensorenimplantat, welches ihr bei der Jagd half. Sie hielt sich oft auf dem Planeten Tatooine auf. Neben ihren Waffen trug sie einen roten Body, verzichtete allerdings auf jegliche weitere Panzerung.

Biografie

Frühe Jahre

Aurra wurde 53 VSY in den Slums Nar Shaddaas als Tochter von Aunuanna geboren. Nachdem sie von den Jedi in den Jedi-Tempel gebracht wurde, nahm An'ya Kuro sie als Padawan auf. Allerdings wandte sie sich bereits früh vom Orden ab, und begann Jedi zu jagen.

Die Jagd nach Aurra Sing

30 VSY Hielt sich Aurra Sing in Coruscant auf. Sie wurde von J'Mikel und seinem Padawan Xiaan durch die Straßen von Coruscant gejagt. Ein anderer Jedi namens Peerce war auch mit den beiden zusammen und verfolgte Aurra.

PeerceDeath

Peerce wird tot von J’Mikel aufgefunden

Nach einiger Zeit fanden die drei Jedi vier getötete Soldaten der Republik. Peerce bemerkte, dass es nur vier Leichen waren und ein Soldaten-Trupp jedoch immer aus fünf Soldaten bestand. Xiaan sagte zu J'Mikel, dass es eine gute Sache sei, dass die Soldaten gestorben sind, denn sie sind jetzt eins mit der Macht. Peerce entdeckte Blut auf der Straße und verfolgte die Spur. Er fand den fünften Soldaten, dieser war aber auch Tod. Aurra Sing hatte sich hinter Peerce auf einem höheren Absatz versteckt. Sie hüpfte auf Peerce zu und schlitzte ihn auf.

Kurze Zeit später erreichten auch Xiaan und J'Mikel denn Platz, wo Aurra Peerce getötet hatte. J'Mikel endeckte Leiche von Peerce. Aurra kam mit gezogenem Lichtschwert auf J’Mikel zu, und darauf hin fingen sie an zu kämpfen. J'Mikel konnte einige Zeit gegen Aurra bestehen, doch sie zog ein zweites Lichtschwert und stach im es in denn Bauch. Sie nahm die Lichtschwerter der beiden toten Jedi, weil sie alle Lichtschwerter von den Jedi die sie getötet hat sammelte. Sie sagte noch zu Xiaan, dass Xiann erst einmal ein Jedi-Ritter werde sollte, dann würde sie zurück kommen um sie zu töten. Sie wiederholte immer, dass sie Xiaan nie vergessen würde.

J'Mikel's Tod

J’Mikel wird von Aurra Sing getötet.

Danach flog sie zu einem Planeten namens Talas, sie sollte dort zwei Quarren treffen. Doch als sie an kam wurde sie von Droidekas angegriffen, welche sie aber mit Leichtigkeit besiegte. Die beiden Quarren sagte aber es was nur ein Test um zu sehen ob Aurra Sing wirklich so gut ist wie man behauptete. Die beiden Quarren (Sie hießen Tallet und Lekket) waren auf ihrem Heimatplaneten große Geschäftsführer gewesen. Sie hatten Geschäfte mit einem Mann namens Tikkes gemacht, der es jedoch schaffte Geld von deren Konto abzuheben. Als die beiden es bemerkten, gab Tikkes Bilder an die Republik, wo man sah, wie Tallet und Lekket illegale Geschäfte machten. So wurde ihre Fabrik von Republikanischen Soldaten; mit einem Jedi als Anführer, angegriffen. Doch Tallet und Lekket konnten entkommen, und ließen sich auf Talas nieder. Tallet und Lekket wollten das Aurra Tikkes und die Jedi Frau, die bei dem Angriff dabei war, umlegte. Die Jedi war Aurras alte Meisterin, sie wurde auch die Dunkle Frau genannt. Tallet und Lekket machten es Aurra sogar einfacher. Sie sagten zu Tikkes, der jetzt Senator auf Mon Calamari war,das der Planet auf dem Die Dunkle Frau wohnte unbewohnt sei. Also machte sich der Senator auf den Weg dort hin um sich den Planeten anzugucken, weil er ihn vielleicht kaufen wollte. Jetzt konnte Aurra dort hin fliegen und die beide zusammen töten. Sie bekam die Koordinaten des Planeten und flog dort hin. Als sie durch denn Asteroidengürtel, der denn Planeten umkreiste, flog bemerkte sie einen Republikanischern Kreuzer hinter sich. Aurra hatte in ihrem Schiff jedoch ein zweites, etwas Kleineres. Dieses benutze sie um sich zwischen denn Asteroiden zu verstecken. Kurze Zeit später kam das Republikanische Schiff an ihrem größeren Schiff an. Sie verlangten ihre Kapitulation. Doch in diesem Augenblick kam sie von hinten und eröffnete das Feuer. Sie zerstörte bei dem ersten Angriff das Hinterteil des Schiffes. Beim zweiten Angriff nahm sie das Cockpit ins Visier, sie schoss und zerstörte das Cockpit. Mit dem Triumph in der Tasche landete sie auf dem Planeten. Aber die Besatzung des Republikanischen Schiffes, sie bestand aus denn Jedi Ki-Adi-Mundi, Adi Gallia und A'Sharad Hett, konnte sich kurz vor der Explosion mit einer Rettungskapsel aus dem Schiff retten. Danach wurden sie von dem großen Kreuzer von Tikkes aufgesammelt. Dieser war nämlich gerade angekommen um sich den Planeten anzugucken.

Auf der Planetenoberfläche

Aurra sing ep1

Aurra Sing beobachtet das Boonta-Eve-Classic.

Aurra bemerkte wie das Schiff von Tikkes auf der Oberfläche landete. Darauf hin baute sie einige Fallen im Wald auf. Als die Soldaten von Tikkes die Wälder erforschten wurden immer mehr von denn Fallen getötet. Währenddessen tauchte Die Dunkle Frau auf doch die Soldaten erkannten sie nicht und eröffneten das Feuer. Aurra flog mit ihrem Speeder auf eine Klippe und sah das die drei Jedi aus dem Republikanischen Kreuzer überlebt hatten. Die Soldaten von Tikkes endeckten Aurra und feuerten auf sie. Sie konnte die Schüsse einfach mit ihrem Lichtschwert abwehren. Adi Gallia ließ einen großen Stein auf Aurra fliegen und sie wurde vom Speeder geworfen. Der Jedi Ki-Adi-Mundi rannte zur Dunklen Frau und sah ob sie in Ordnung war. Die Dunkle Frau hatte ihre Wunden schon mit der Macht geheilt. Adi Gallia rannte zu der Stelle wo Aurra vom Speeder geschleudert wurde und A'Sharad Hett begleitete Tikkels zurück ins Schiff. Doch Aurra hatte den Sturz vom Speeder natürlich überlebt und machte sich, während Adi Gallia sie suchte, auf den Weg zum Schiff von Tikkes. A'Sharad Hett glaubte er hätte alle Eingänge des Schiffes abgeriegelt. Doch sie fand einen Weg durch den Lüftungsschacht. Sie kam in den Raum, wo auch der Senator und A'Sharad Hett waren. A'Sharad Hett und Aurra fingen an zu kämpfen. A'Sharad Hett zog während des Kampfes ein zweites Lichtschwert. Aurra erkannte es, denn es gehörte dem Vater von A'Sharad Hett, Sharad Hett. Aurra hatte ihn 32 VSY getötet. Durch den Hass der in A'Sharad Hett aufstieg konnte er Aurra Sing bewusstlos schlagen. Er trug sie aus dem Schiff raus um sie zu Ki-Adi-Mundi und Adi Gallia zu bringen. Doch plötzlich regnete es Meteoriten, der Planet wurde jeden Tag von so einem Schauer erschüttert. Die Jedi, Tikkes und seine Soldaten flohen in Panik an Bord des Schiffes, Aurra Sing wurde auf dem Planeten liegen gelassen. Sie wachte wieder auf und ging zum Wrack ihres Speeders, der durch den Stein zerstört war, dort sammelte sie ihre Truhe mit allen Lichtschwertern, die sie bis jetzt gesammelt hatte, auf und kletterte auf einen Berg, von dort aus sah sie wie das Schiff von Tikkels in denn Wolken verschwand.

Klonkriege

Begegnung mit Boba Fett

Während der Klonkriege, begab sich Aurra Sing auf die Suche nach dem Sohn Jango Fetts, Boba. Graf Dooku hatte ihr den Auftrag gegeben, Boba zu ihm zu bringen. Sie fand Boba, wie er in einer Bar auf Coruscant verzweifelt versuchte aus dieser zu entkommen. Er kroch auf dem Boden zur Tür, als sie in die Bar kam. Aurra sah das er vor dem Barkeeper floh. Sie packte Boba mit einem Arm und schoss mit der anderen den Barkeeper nieder. Der Blaster war aber nur auf Betäubung eingestellt. Dies sagte sie Boba und meinte zu ihm, dass er schnell auf töten stehen könnte und machte Boba darauf Aufmerksam das sie ihn erschießen würde wenn er abhauen würde. Sie ließ Boba Fett los und sagte ihm er solle ihr folgen. Boba tat wie ihm befohlen. Aurra setzte sich mit Boba in ihren Gleiter und startete diesen. Sie steuerte den Gleiter in den Raumhafen, wo Bobas Sklave I stand. Aurra fragte ihn ob er das Schiff fliegen könne und er sagte wenn nicht. Sie legte nur ruhig ihre Hand auf den Blaster und er tat wie ihm Befohlen. Aurra sagte ihn das er nach Raxus Prime fliegen sollte. Dort angekommen sollte Boba nach einem schiefen Hügel mit einem See Ausschau halten. Als der gefunden war stieß Aurra Boba aus dem Schiff und meinte zu ihm, dass die Sklave I ihre Bezahlung wäre. Danach flog sie wieder von Raxus Prime weg.

Aurra Sing erfuhr davon, dass Jango Fett ein Bankkonto auf Aargau hatte. Nur ein Mensch der dieselbe Genstruktur hat wie Jango könnte an das Konto ran. Deshalb suchte Aurra Sing nach Boba Fett. Sie erfuhr, dass er sich auf der Candaserri aufhielt. Unscheinbar verfolgte sie das Schiff. Es flog bis nach Bespin. Dort landete sie und griff sich Fett, der versuchte seinen Jedi Aufsehern zu entkommen. Ein Freund des zehn jährigen namens Garr, unterhielt sich gerade mit ihm, als Aurra ihn von hinten an der Schulter packte, damit er nicht fliehen konnte. Garr mischte sich ein und begann nach ihr zu treten. Sie packte ihn an den Haaren und hielt ihn über die Reling der Wolkenstadt. Als Boba sich aus ihren Griff befreite und sie fragte was sie von ihm wolle, antwortete sie das sie ihm ein Angebot machen wollte, welches er nicht ablehnen konnte. Dabei hab sie Garr wieder zurück auf die Stadt und setzte ihn auf eine Bank, sodass er nicht länger über dem Abgrund hängen musste. Aurra wollte das Garr verschwindet. Boba sagte ihm das also. Er zögerte, ging dann aber als Aurras Hand zu ihrem Blaster wanderte. Als Garr weg war meinte sie zu Boba das hier zu viele Ohren wären und wollte sich mit ihm am nächsten Tag um Mittag in der Stadt Tibannopolis treffen. Damit er einen Wolkenwagen bezahlen konnte, der ihn zum Treffpunkt bringen konnte, gab sie ihn 100 Credits.

Aurra begab sich zu dem vereinbarten Treffpunkt. Als sie neben der Sklave I stand, sah sie Boba schon kommen. als er ausstieg und ihr zuwinkte, schlugen neben ihr plötzlich zwei Laserschüsse ein. Ein dritter schlug neben Bobas Wolkenwagen ein. Der Fahrer brachte sich danach in Sicherheit. Aurra blieb einfach stehen und guckte einfach nur hoch, während Boba sich neben sie gesellte. Sing sah ein Luftpatrouiellenboot und unterstellte Boba sie an die Jedi verraten zu haben. Sie zog einen Blaster und zog sich zur Sklave I zurück. Boba meinte das es nicht stimmte, doch für Aurra war der Deal geplatzt. Boba warf seine Tasche in die Sklave I. Aurra sah das er einsteigen wollte und stieß ihn auf den Boden. Sie startete danach das Schiff und schloss die Luke. Dann flog sie los. Sie wurde dicht von dem Schiff der Jedi verfolgt. Aber Aurra hatte schon einen Plan. Sie flog in eine Wolkenbank. Dort wartete sie bis das Schiff der Jedi kam, um es abzuschießen. So wurde sie vom Gejagten zur Jägerin.

Boba Fett sah das sich in dem Schiff seine Freunde Ulu Ulix und Garr befanden. Er flog den Wolkenwagen, den er sich einfach genommen hatte, vor das Jedi Schiff. So musste der Pilot seinen Kurs ändern. Aurra schoss deshalb daneben. Sie sah wie der Wolkenwagen samt Patrouillenschiff unter die Stadt flog, wo es von Algen nur so wimmelte. Auch Aurra tauchte dorthin ab. Sie wollte sich vor den Jedi verstecken, bis die Jedi weg waren. Plötzlich sah Sing wie Boba an ihrer Sichtscheibe vorbei flog. Sie war erschreckt, da sie doch an sein vererbtes Geldkonto wollte. Sie flog unter ihm und öffnete die Luke, sodass er in das Schiff fiel und auf seiner Reisetasche landete. Sie sagte ihm das er an das Schiff fliegen sollte, das sie ein besserer Schütze sei. Boba setzte sich auf den Steuersitz und flog los. Als die beiden aus den Algen wieder an die Oberfläche flogen, wurden sie von mehreren Jägern erwartet. Aurra erwiderte dessen Feuer. Sie sagte Boba er solle ins All fliegen. Der aber sagte, dass sie die Jäger dort noch weniger bekämpfen konnten. Also hielt dieser auf einen Sturm zu, der gerade auf die Stadt zufegte. Da die Stürme hier sehr hart waren, hoffte er nicht verfolgt zu werden. In dem Sturm stellte Boba den Turbo antrieb an, um wieder aus dem Sturm zu entkommen. Aber es war Hoffnungslos. Sing hatte schon mit ihrem Leben abgeschlossen und zeigte das erste Mal Angst, als sie es doch noch aus dem Sturm schafften. Sie lobte Boba für das gute Fliegen, fügte dann aber hinzu für ein dämliches Kind war es gut. Sie weite ihn dann, als sie weit genug von Bespin entfernt waren, in den Deal ein. Sie wollte mit ihm das Geld Bobas Vaters holen und es dann teilen. Boba war sichtlich nicht einverstanden damit, doch was sollte er tun. Während Aurra die Koordinaten eintippte, musste Boba sich umdrehen. Sing ging nachdem die Koordinaten stimmten erstmal schlafen.

Als Aurra und Boba schon über dem Planeten Aargau waren bewegte sich Boba so, als wolle er aussteigen. Aurra sah ihn an und sagte ihm wenn er aussteigen wolle wäre das kein Problem und zeigte auf die Abwurfschleuse der Sklave I. Boba entschuldigte sich und beide machten sich bereit zur Landung. Als auf dem Schiffsschirmen "Willkommen auf Aargau. Ihr betretet eine Neutrale Zone." erschien, landete das Schiff und Aurra öffnete die Luke. Sie betraten die Erste Ebene der Aargauer Banken Pyramide. Als sie etwas gegangen waren, übersah Aurra ein Schild wo draufstand, dass es nicht Aargauern nicht gestattet war auf Aargau Waffen zu tragen. Beachtete man diese Regel nicht wurde man mit sofortiger Exekution bestraft. Die beiden gingen zu einem Schalter, hinter dem eine Frau saß, die sie begrüßte. Darauf scannte sie Boba und Aurra mit einem Retina Scanner. Dann fragte sie was der Grund ihres Aufenthaltes hier war. Aurra sagte einfach, dass sie als Vormund für Boba eingesetzt wurde und das Geld seines Kontos abheben wollte, damit dieser eine Ausbildung erhalten konnte. Dann wollte die Schalterfrau den Nachweis der Einzahlung sehen. Aurra holte darauf eine glitzernde Karte heraus und gab sie der Frau. Die Frau erzählte, dass sie nun für die Ebenen eins bis drei zugelassen waren. Wenn sie das Geld abgehoben hatten, konnten sie eine Lizenz erwerben, die es ihnen gestattete auch die Ebenen vier und fünf zu betreten. Ebene sechs beschäftigte sich mit Freizeit, während Ebene sieben eine Art Unterwelt darstellte. Als sie fertig erzählt hatte, wollte Aurra nach der glitzernden Infokarte greifen. Bevor sie diese auch nur berührte, kamen plötzlich S-EP1 Sicherheits-Droiden und ein IG Tötungs-Droide auf sie zu. Sing ging sofort in eine Verteidigungsstellung und sagte der Schalterfrau sie solle die Droiden zurück pfeifen. Die sagte aber das man ihr doch gesagt hatte das hier keine Waffen gestattet sind und forderte Sing auf ihre Waffen doch hier abzugeben. Aurra schrie, dass sie nur über ihre Leiche tun würde und tastete nach ihrem Blaster. Als der IG-Droide dann nach einer Schockgranate griff, entschuldigte sie sich bei der Frau und meinte, dass sie es wohl übersehen hatte. Dies ließ sie durch Boba noch mal bestätigen. Die Frau hinterm Schalter belehrte sie noch einmal der Missachteten Regel. Aurra fragte die Frau ob sie ihre Waffen an Bord ihres Schiffes bringen dürfe. Die Frau bejahte dies, befahl den Droiden die Waffen zu senken und zu verschwinden und winkte zwei Sicherheitsmänner heran. Diese Umstellten Aurra.

Aurra sah, dass die Schalterfrau ebenfalls eine Waffe trug und fragte sie warum sie das dürfe. Die Frau sagte, dass es nur nicht Aagauern nicht gestattet war Waffen zu tragen, Aargauer hingegen Waffen tragen mussten. Dann beschwerte sich Aurra noch darüber, dass Boba nicht von Sicherheitsmännern umstellt wurde. Die Frau meinte das Boba keine Regel Aagaus verletzt habe und fragte ihn ob er seinen Vormund zum Schiff begleiten wolle. Er sagte nein. Aurra zischte ihn bevor sie ging noch zu, dass sie ihm raten würde zu warten. Dann ging sie von den Sicherheitsmännern umzingelt Richtung Schiff. Einmal drehte sie sich um und sah das Boba noch an derselben Stelle stand. Sie brachte die Waffen aufs Schiff, doch als sie wieder da war, wo Boba wartete, war Boba samt glitzernder Infokarte verschwunden. Aurra Sing war wütend. Sie begab sich auf Ebene zwei und hoffte ihn bei einem der Turbolifts abfangen zu können. Als sich die Tür öffnete, sah sie Boba. Sie packte ihn und zerrte ihn aus dem Turbolift. Boba beschwerte sich und meinte das er dafür sorgen würde, dass Aurra Sing von Aargau ausgewiesen werde. Das Problem war, es war nicht Boba sondern der Klon 9779. Sie hatte Boba, der hinter 9779 stand, übersehen und sich den falschen geschnappt.

Aurra Sing begab sich in eine Bar in der Unterstadt von Aargau. Dort sprach sie Barabels an und sagte das sie einen Jungen suchte und gab eine Beschreibung ab. Ein Barabel sagte das sie niemanden gesehen hatten und forderte Aurra auf zu verschwinden. Sie packte den Barabel mit der einer Hand und holte mit der anderen einen Dolch raus. Dann drohte sie dem Barabel und fragte erneut nach Boba. Der Barabel fing darauf an zu reden und erzählte, dass er so einen Jungen vor ein paar Minuten gesehen hatte und zeigte auf den letzigen aufenthalts Ort. Aurra beleerte die Barabel noch mal, dass sie hoffendlich die Wahrheit sagten und marschierte dann auf einen Tisch zu. Sie sagte das es aus wäre, stellte dann aber fest das Boba wieder verschwunden war.

Aurra legte sich kurz darauf ein Hoverbike zu und flog um die Aargauer Pyramide, in der Hoffnung dort auf Boba Fett zu treffen. Sie traf dort auch wieder auf ihn. Er versuchte gerade durch eine Abkürzung, die ihn ein Aargauer namens Kos gezeigt hatte, auf Ebene Zwei zu kommen. Aurra schoss auf Boba. Kos erwiderte das Feuer auf sie. Boba sprang von der Abkürzung zurück in den Luftgleiter von Kos. Er übernahm das Steuer und floh, während Kos immer noch auf sie schoss. Boba flog in einem dunklen Tunnel, was ihr einen Vorteil verschaffte, da sie im Dunkeln sehen konnte und die anderen beiden nicht. Mit Leichtigkeit schoss sie den Aargauer Kos von dem Luftgleiter. Dann flog sie auf Boba zu und sagte zu ihm Leb wohl Boba. Doch Boba entkam ihr abermals. Er flog zurück zum Eingang von Ebene Zwei. Aurra Sing folgte ihm. Sie war ihm dicht auf den Fersen, als er durch eine Sicherheitskontrolle kam. Er sagte dem Sicherheits- Droiden, das Aurra gefälschte Papiere habe und keine Waffen tragen durfte. Dieser hielt sie auf und identifizierte ihre Papiere mit seinen Infrarot Augen. Sie waren gefälscht. Aurra war aber der festen Überzeugung, dass sie echt waren. Sie wurde erst gestoppt, als eine kleine Gruppe Sicherheitstruppen sie umstellten und festnahm. Wie sie von Aargau entkam ist nicht bekannt, aber das sie es tat schon.

Kampf gegen Aayla Secura

Aurra Sing Jagd

Aurra Sing ist ihrem Opfer nah

Aurra Sing bekam noch im selben Jahr, wie ihre nicht so gelungene Begegnung mit Boba Fett, einen Auftrag von der Senatorin Vien'sai'Malloc. Dieser führte sie auf den Planeten Devaron. Sie sollte die Senatorin Elsah'sai'Moro umbringen, da diese an die Jedi verraten wollte, das Vien'sai'Malloc korrupt war. Den Vien arbeitete mit der Konföderation unabhängiger Systeme zusammen. Sie ließ sie in einem Lager Hausen. Von dort störten sie die Rohstofflieferungen der Republik, so dass diese irgendwann die Klonkriege aufgeben müssten. Aurra Sing folgte Elsah'sai'Moro und verchancte sich auf einem Baum. Von dort aus schoss sie Elsah in den Kopf. Danach schwang sie sich auf ein Speederbike und flog davon. Währenddessen, kontaktierte sie Vien. Der erzählte sie das Elsah tot war und das sie mit einer Jedi, vor ihrem Tod noch in Kontakt treten konnte. Vien bezeichnete es als Unfähigkeit Aurras, die meinte aber das Vien sie zu spät angeworben hatte. Vien gab ihr dann einen neuen Auftrag, es sollten alle Jedi die Devaron betreten getötet werden. Aurra sollte diese ausschalten. Sie meinte, dass sie das sogar fast umsonst machen würde. Aber auch nur fast. Aurra überprüfte erstmal die Identitäten der drei Jedi. Sie hatten sich aber als normale Leute, das heißt nicht als Jedi, getarnt. Doch Aurra bemerkte, das eine davon ihre alte Meisterin An'ya Kuro war. Aurra suchte danach das Apartment von Vien auf. Die erschrak, als Aurra sie aus der Dunkelheit heraus ansprach und meinte, dass sie so nicht an Geld kommt wenn man seinen Auftraggeber erschräkt. Aurra machte sie dann darauf aufmerksam das sie drei Getarnte Jedi in Empfang genommen hatte und diese nun in ihrer Nähe alles Überwachen würden. Vien sagte das Aurra sie lieber nicht töten sollte, da es sonst nur mehr Jedi anlockt. Aurra packte Vien dann am Kragen und sagte das sie die Jedi töten werde so oder so. Versicherte Vien dann auch das die Leichen keine Spuren hinterlassen würden.

Aayla Secura vs Aurra Sing

Aurra kämpft gegen Aayla Secura

Aurra ritzte in einer Höhle den Namen Nashtah in den Fels. Als ihre Ehemalige Meisterin das sah, war sie sehr erschrocken. Ihre Meisterin zog ihr Lichtschwert, als hinter ihr eine Explosion den Tunnel sprengte. Vor Aurras Füße flog ein Lichtschwert. Es gehörte aber nicht ihrer Meisterin. Sie meinte, dass sie ihre Meisterin noch lebend haben wolle und hoffte das sie die Explosion überlebte, da sie ihn ihr noch nicht genug Furcht gespürt hatte. Jetzt war nur noch eine Jedi übrig: Aayla Secura. Diese versuchte mit einem Speederbike zu entkommen. Aurra schoss ihr Speederbike kaputt, doch Aayla konnte noch vorher von dem Bike springen. Dann folgte Aayla der Stimme Aurras. Was sie dann feststellen musste ist, dass Aurra einen Dialog in eine Bombe eingebaut hatte. Aayla konnte aber auch diesem Anschlag unbeschadet entkommen. Dann tappte Aayla abermals in eine Falle Aurras, der sie nicht entkommen konnte. Quarra kamen immer näher an Aayla an. Doch diese stand einfach auf und ließ die Macht so fließen, das sie an den Raubtieren ohne angegriffen zu werden vorbei gehen konnte. Aurra zündete dann eines ihrer Lichtschwert Tropfen und sprang auf Aayla zu. Die beiden kämpften gegen einander. Bis Aayla Aurra Sand in die Augen warf. Das machte der aber nicht sonderlich viel aus und der Kampf ging weiter. An'ya Kuro und Tholme, die in der Höhle gefangen waren, setzten einen Trick ein, so das Aurra dachte sie wären tot. So fühlte Aurra sich Siegessicher. Der Kampf der beiden ging aber immer noch recht unentschieden weiter. Aayla versuchte Aurra mit Worten zu beruhigen. Doch diese ging darauf nicht ein. Sie zog einen Blaster und schoss. Aayla aber werte diesen Schuss ab. Der Schuss flog zurück auf den Blaster und zerstörte ihn. Dann sah es so aus als ob Aurra die Führung im Kampf übernahm. Sie schlug Aayla und sagte ihr, dass sie ihr Blut vergiesen werde. Doch dann kam Aayla nach vorne. Sie trat Aurra ins Gesicht, so dass diese einen Abhang hinunter fiel. Dann sprang Aayla auf die Fallende und trat ihr noch mal in den Bauch. Unten ging der Kampf dann weiter. Aayla übernahm aber die Oberhand. Sie schlug Aurra eine Narbe durchs Gesicht und schlug danach noch das eingebaute Sensorenimplantat vom Kopf. dann trat Aayla, Aurra noch mal ins Gesicht, wodurch diese ohnmächtig wurde. Aurra wurde dann eingesperrt und auf eine Strafkolonie geschickt. Dort versuchte sie gleich eine Person mit Information über Kopfgeldjäger zu bestechen, die hinter Jedi her waren. Die Person meinte, dass sie wahrscheinlich darauf eingehen würde. Dann fragte die Person Aurra ob die Wunde im Gesicht entfernt werden solle. Doch Aurra wollte diese als Erinnerung behalten.

Bündnis mit Cad Bane

Während der Klonkriege verbündete sich Aurra Sing mit dem ruchlosen Kopfgeldjäger Cad Bane. Im Vorfeld musste sie um ihre Teamfähigkeit beweisen und mit anderen Kopfgeldjägern auf Keyorin Davtokk ausschalten, welcher Jagd auf Cad Bane machte. Als Davtokk von der Falle erfuhr und zu fliehen versuchte, feuerte Aurra mit ihrem Präzisionsgewehr aus einem Fensterversteck einen gezielten Schuss auf Davtokks Beine, wodurch dieser zu Boden ging und sich nicht mehr fortbewegen konnte. Als Davtokk wehrlos am Boden lag teilte ihm Aurra höhnisch mit, dass sein Kampfgeist fast vorbildlich sei, hätte er Erfolg gehabt. Mit dieser Prüfung hatte Aurra die Aufnahme in Banes Gruppe bestanden.

Bane erhielt den Auftrag Ziro Desilijic Tiure aus seiner Gefangenschaft auf Coruscant zu befreien. Um dies zu erreichen plante Bane zahlreiche Senatoren als Geiseln zu nehmen. Als Cade Bane die Landeplattform mit seinen Kopfgeldjägern betrat und von Senatskommandos konfrontiert wurde, hielt sich Aurra im Hintergrund auf einem Turm in der Nähe der Plattform auf. In einem Ablenkungsmanöver von Bane schaltete sie die erste Senatswache mit einem Schuss aus ihrem Präzisionsgewehr aus. Die anderen Wachen suchten rasch Deckung und entdeckten Aurra in ihrem Versteck, doch sie erschoss blitzschnell zwei weitere Kommandos. Die restlichen Kommandos wurden von Bane und seinen Kopfgeldjägern erledigt. Kurz darauf betrat sie mit ihrer Gruppe das Senatsgebäude. Während sich das Team weiter durch das Gebäude kämpfte, schoss sie mit ihrer Blasterpistole einem verwundeten Senatskommando in den Kopf, die am Boden lag und um Hilfe bat. Gemeinsam betrat sie mit ihren Kollegen die Halle, in dem Senatoren eine Konferenz abhielten und bewachte mit den anderen Kopfgeldjägern ihre Geiseln. Als sich das Gerücht verbreitete, dass Anakin Skywalker, der von Cad Bane über der Halle gesichtet wurde kein Lichtschwert mit sich trug, schickte Bane Aurra Sing und Shahan Alama um den Jedi zu ihm zu bringen. Als Shahan von Skywalker gestellt wurde, duckte sich dieser und gab das Schussfeld für Aurra frei, die sich im hinteren Teil des Flures befand. Sie schoss einige gezielte Schüsse auf Skywalker ab, der sich ducken musste und von dem überraschend auftauchenden Robonino mit einem Elektroschocker außer Gefecht gesetzt wurde. Aurra beugte sich über Anankin und befahl Robonino ihn zu fesseln. Zusammen mit Alama schleifte sie Anakin zu Cad Bane und warfen ihn zu den anderen Gefangenen. Später half Aurra die Sprengladungen an den Säulen zu platzieren und als Ziro befreit war, floh sie zusammen mit Banes Team mit einem Luft-Taxi vom Schauplatz.

Auftrag auf Hapes

40 NSY nahm sie den Decknamen Nashtah an, um Tenel Ka Djo, Herrscherin von Hapes, und ihre Tochter Allana zu töten. Das Attentat misslang und man sperrte sie ein. Es ist nicht bekannt ob und wie sie entkommen ist.

Getötete Jedi

Wie viele Jedi Aurra Sing tötete ist unbekannt, aber einige ihrer Opfer waren:

Hinter den Kulissen

Sing Konzept

Ein frühes Konzept von Aurra Sing

Aurrra Sing wird in Episode I – Die dunkle Bedrohung von Michonne Bourriague gespielt, die zuvor bereits als Model gearbeitet hatte. Während des Podrennens auf Tatooine sieht man sie kurz als Zuschauerin in der rechten oberen Ecke.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.