FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Der halbautomatische Ax-108 „Bodenbuzzer“ war eine von BlasTech produzierte Antipersonen-Blasterkanone. Ein Exemplar konnte aus der Unterseite des Steuerbordgangs des Millennium Falken ausgefahren werden.

Beschreibung

Die Kanone konnte zwölf Energieschüsse pro Sekunde abgeben, die wiederum verschiedene Stärken, von betäubenden bis zu panzerbrechenden Geschossen, haben konnten. Der aus einem Fach an der Unterseite ausfahrbare Bodenbuzzer konnte aus dem Cockpit, über eine Fernbedienung oder vom Schiffscomputer gesteuert werden, er schoss dabei jedoch weder auf Teile des Raumschiffs noch auf verbündete Personen. Ein spezieller hinten am Geschütz angebrachter Generator versorgte die Waffe unabhängig vom Schiff, und ein seitlicher Computer erfasste mit Sensoren die bedeutendsten Ziele. Das Gerät wurde an einer hydraulischen Drehlagerung aufgehängt und über vom Schiff kommende Kabel mit Strom versorgt. Von einem Behälter an der Vorderseite wurde das abzuschießende Gas über einen flexiblen Schlauch weitergeleitet und gelangte schließlich durch einen dazugehörigen Umwandler und ein Zündungsmodul. Der Lauf, an dessen Spitze die Emitterdüse lag, war von einem belüfteten Gehäuse umgeben. Die Reichweite der als Geschützturm rotierbaren Kanone betrug 50 Meter.

Hinter den Kulissen

  • Nach anderen Quellen ist es ein anderes Modell einer anderen Marke, das diese Position einnimmt. Unter anderem ist manchmal von einer Automatik-Blasterkanone von Taim & Bak die Rede.
  • Im Englischen wird der Beiname „Ground Buzzer“ verwendet.

Quelle

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.