FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Die B'omarr-Mönche sind Anhänger einer bizarren, religiösen Glaubensgemeinschaft. Aufgrund ihrer außerordentlichen Hingabe zur Meditation, glauben die B'omarr-Mönche, sie müssten sich bei der höchsten Stufe einer spirituellen Erleuchtung von ihrem organischen Körper lösen. In einem operativen Ritual werden somit die Gehirne von Mönchen in einen spinnenähnlichen Droiden transplantiert, dem sogenannten BT-16 Spinnendroiden, um die von ihnen lang ersehnte Ruhe zu finden. Junge Mönche haben einen 6--Beinigen, ältere einen 4-Beinigen Droidenkörper. Sie gelten als nicht sehr gesprächig, sondern sprechen ausschließlich in Teeräumen, wenn sie ihre einzige Nahrung, einen kräftigen Tee aus Kräutern, zu sich nehmen.

Geschichte

Eins ihrer Klöster befand sich auf dem Wüstenplaneten Tatooine, das für jeden zugänglich war, der Ruhe und Erleuchtung suchte. Das Gebäude, das später als Jabbas Palast bekannt werden sollte, wurde eines Tages von dem Banditen Alkahara überfallen. Alkahara machte aus dem Kloster eine private Festung und vertrieb die B'omarr-Mönche in die untersten Kellerräume. Als der Hutt Jabba Desilijic Tiure die Zitadelle an sich nahm, lebten die B'omarr-Mönche noch immer in den Kellerräumen und ließen sich einige Male in den oberen Stockwerken blicken. Jabba ließ die Mönche weiterhin ihr Unwesen treiben, da er von den morbiden Machenschaften der B'omarr begeistert war.

BomarrTEA

Einige Mönche bei einem Treffen.

Trotz ihrer ungewöhnlichen Glaubensbekenntnisse und Rituale sind die B'omarr eine friedliebende Gruppe. Das Gehirn eines Gläubigen wird erst in einen Spinnendroiden transplantiert, wenn dies auch ausdrücklich verlangt und gewünscht wird. Nach jahrelangem Leben in den untersten Katakomben ihres einstigen Klosters wurden die B'omarr jedoch zunehmend aggressiver. Dies stellte auch Jabbas Majordomus Bib Fortuna fest, als er nach dem Tod seines Herrn im Jahr 4 NSY Jabbas Reichtümer in Besitz nehmen wollte. Als der Twi'lek den Palast erreichte, wurde er von B'omarr-Mönchen gefangen genommen und jener chirurgischen Operation unterzogen, die Fortunas Gehirn in einen Droidenbehälter versetzte.

Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.