FANDOM


Kanon-30pxÄra Widerstand

Babu Friks Werkstatt war ein Handwerksgebäude des anzellanischen Droidenschmieds Babu Frik im Diebesviertels von Kijimi-Stadt auf dem Planeten Kijimi.

Geschichte

In dem Jahr 35 NSY führte die Gewürz-Schmugglerin Zorii Bliss die Jedi Rey und ihre Freunde vom Widerstand Poe Dameron, Finn und C-3PO an den Sturmtruppen der Ersten Ordnung vorbei zu Babu Friks Werkstatt. Im Innern der Werkstatt wurde der Speicher des Protokolldroiden umgangen, um an eine Übersetzung aus der Sith-Sprache zu gelangen.[1]
Die Werkstatt wurde auf Befehl von General Pryde und Imperator Palpatine von der Letzten Ordnung durch den Turbolaser eines Sternzerstörers mitsamt den gesamten Planeten zerstört.[1]

Beschreibung

Die Werkstatt situiert in einem kompakten Blockhaus auf einer Anhöhe von Kijimi-Stadt mit Überblick über das Stadtzentrum und bis zum Rand vollgestellt mit extrem seltenen und alten Droidenteilen und nützlichen Geräten. Die Innenwände waren von Leitungen gesäumt, die der Beheizung und der Stromversorgung dienten. Neben zahlreichen Handwerksgeräten und Droiden gab es in dem beengten Raum auch ein blubberndes Ölbad für Letztere in einer Ecke. In den Regalen standen zumeist selbst gemischte Tiefenreiniger und Schmiermittel, die besonders angelaufene Teile wieder zum Glänzen bringen sollten.[2]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.