FANDOM


Kanon-30pxÄra Widerstand

Bacta-Flexpolyanzüge waren durchsichtige Anzüge für den medizinischen Zweck. Verletzte, welche jedoch aufgrund mangelnder Kapazitäten oder anderen Problemen nicht in Bactatanks geheilt werden konnten, nutzten diese Anzüge, da sich in ihnen Bacta befand. Im Brust- und Schulterbereich befand sich ein Stützkragen mit integrierten Statussensoren, deren Ergebnisse von dort aus drahtlos weiter versendet wurden.

Im Jahr 34 NSY wachte Finn in einem Flexpolyanzug aus dem Koma auf. Dieser war jedoch abgelaufen, sodass Flüssigkeit austrat, als Finn sich durch die Raddus bewegte.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.