FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Die Bannistar-Station zählte zu den größten Treibstoffdepots des Galaktischen Imperiums im Mittleren Rand. Die Raumstation wurde von Kommandant D'Vox geleitet und von imperialen Sturmtruppen unter der Führung von Sicherheitsoffizier Rishyk bewacht.

Geschichte

Für das Galaktische Imperium bot die Bannistar-Station nicht nur die Möglichkeit, Sternzerstörer zu betanken, sondern durch die Größe der Raumstation stellte diese außerdem ein bedeutender Versorgungsknotenpunkt für den größten Teil des Sektors dar. Durch diese vorherrschende Stellung im Mittleren Rand der Galaxis plante die Rebellen-Allianz nach der Schlacht von Yavin einen Angriff auf die Bannistar-Station. Allerdings konnte ein konkreter Angriffsplan niemals entwickelt werden, da die Rebellen keine Möglichkeit fanden, sich unbemerkt an die Station heranzuschleichen und einen Überraschungsangriff zu beginnen. Als im Jahr 0 NSY die Rebellen-Fregatte Rebell Eins unter dem Kommando von Tungo Li nach einem willkürlich eingegebenen Sprungalgorithmus zufällig in der Nähe der Bannistar-Station aus dem Hyperraum fiel, beschlossen Basso, Luke Skywalker, Leia Organa sowie Tungo Li und die anderen Rebellen, die Gelegenheit zu nutzen und das imperiale Treibstoffdepot anzugreifen. Die Rebellen erhofften sich mit einem Erfolg, die Vorherrschaft des Imperiums im Mittleren Rand zu brechen, dem imperialen Regime nach der Schlacht von Yavin eine weitere schwere Niederlage beizubringen und der Allianz gleichzeitig eine sichere Abkürzung durch feindliches Gebiet zu verschaffen.

Der Angriffsplan sah vor, dass die Besatzungsmitglieder der Rebell Eins evakuiert und in Sicherheit gebracht würden, ehe Tungo Li die Aufmerksamkeit der imperialen Angriffsschiffe auf sich ziehe und die Selbstzerstörung seines Schiffes veranlasse, um diese somit zu zerstören. Sein Opfer sollte einem Rebellen-Stoßtrupp – bestehend aus Luke Skywalker, Leia Organa, Basso, Deena Shan, Able und einigen anderen Rebellen-Mitgliedern – den Weg zur Station ebnen, um diese mit einem gezielten Sabotageakt zerstören zu können. Nachdem Tungo Lis Ablenkungsmanöver und anschließende Selbstzerstörung plangemäß ausgeführt wurde, infiltrierten die Rebellen die Station, wo Luke und Deena Shan die feuerhemmenden Systeme außer Gefecht setzen sollten, während Basso und sein Team von Rebellen-Soldaten die Kommunikationsanlagen auszuschalten und einen Fluchtweg zu finden versuchten. Leia und Able platzierten hingegen die Sprengsätze an den Treibstofftanks, um somit eine zerstörerische Kettenreaktion in Gang zu setzen. Ihr Plan war jedoch zum Scheitern verurteilt, da Kommandant D'Vox diesen früh genug durchschaute und die Rebellen von seinem Sicherheitsoffizier Rishyk gefangen nehmen ließ. Einzig Deena Shan konnte der Gefangennahme durch imperiale Sturmtruppen entgehen und in der Folge die feuerhemmenden Systeme lahmlegen. Während einer direkten Auseinandersetzung mit Rishyk warf Deena mehr zufällig einen Sprengsatz in die Treibstoffzufuhr eines gerade tankenden Sternzerstörers, woraufhin dieser eine gleißende Explosion verursachte, die die gesamte Station erschütterte und schwer beschädigte.

Luke Skywalker und die anderen Rebellen nutzten diesen Moment der Ablenkung, um D'Vox zu überwältigen, sich aus dessen Gefangenschaft zu befreien und in der Folge eine imperiale Fähre zu stehlen, um anschließend Deena Shan aus ihrer gefährlichen Situation zu befreien und mithilfe des eintreffenden Dagger Squadrons die Flucht zu ergreifen.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+