Jedipedia
Jedipedia
46.683
Seiten
Kanon-30px.png30px-Ära-Real.pngÄra Imperium.png


Battlefront – Twilight-Kompanie ist ein Roman von Alexander Freed, welcher am 3. November 2015 als Begleitroman zum Spiel Battlefront auf Englisch von Del Rey veröffentlicht wurde. Die Übersetzung in deutscher Sprache von Tobias Toneguzzo folgte am 17. Februar 2016 und wurde von Panini veröffentlicht. Außerdem sprach Jonathan Davis ein Hörbuch in Originalsprache ein. Im Roman geht es um die 61. Mobile Infanterie, auch genannt Twilight-Kompanie, welche für die Rebellen-Allianz gegen das Imperium kämpft.

Inhaltsangabe

STAR WARS Battlefront galt schon Monate vor Erscheinen als das vermutlich beste Action Adventure-Spiel des Jahres 2015. Brillante Bilder und eine actiongeladene Story sorgen dafür, dass Fans der erfolgreichsten Space-Opera aller Zeiten nicht nur im Kino, sondern auch auf Konsolen voll auf ihre Kosten kommen. Hier nun der offizielle Roman zum Blockbuster-Spiel.

Handlung

[...]

Inhalt

Personen

Schauplätze

Organisationen und Titel

Ereignisse

  • Klonkriege
  • Malkhani-Aufstand
  • Bombardierung von Asyrphus
  • Schlacht von Blacktar Cyst
  • Rückzug aus dem Mid Rim
  • Chargona-Feldzug
  • Dhen-Moh-Völkermorde
  • Schlacht von Foerost
  • Krieg von Coyerti
  • Coyerti-Operation
  • Drei-Parteien-Kulturaffront
  • Belnar-Aufstände
  • Plan K-1-0
  • Schlacht von Mygeeto (Galaktischer Bürgerkrieg)
  • Schlacht von Phorsa Gedd
  • Schlacht von Hoth
  • Schlacht um den Turm
  • Operation Ringbrecher
  • Schlacht von Christophsis
  • Schlacht auf Dreivus
  • Schlacht von Ferrok Pax
  • Schlacht auf Cartao
  • Operation Schnell zum Ziel
  • Alderaan
Weitere

Übersetzung

Bei der Übersetzung des Romans wurden einige Informationen verfälscht:

  • Die Apailanas Eid wird immer nur als Kanonenboot bezeichnet, während sie im Original explizit ein Dorneanisches Kanonenboot ist.
  • Ihre Besatzung beträgt im Deutschen zwei Dutzend, während es im Original einige Dutzend sind.
  • Bei den Schüssen der Eid ist einmal von Blasterstrahlen die Rede, was jedoch nicht mit den originalen Waffen übereinstimmt.
  • Dass die Torpedos des Gozanti-Klasse-Kreuzers Protonentorpedos sind, wurde unterschlagen.

Cover-Galerie

Weblinks