Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
48.292
Seiten

Kanon.png

Legends halbtransparent.png

Kanon-30px.pngÄra Imperium.png


Ben Kenobis Hütte, auch genannt Obi-Wans Haus[3] oder Bens Heim[4], war die bescheidene Behausung des im Exil lebenden Jedi-Meisters Obi-Wan Kenobi auf dem Wüstenplaneten Tatooine während der Ära des Imperiums. Nach dem Tod von Kenobi bei der Rettungsmission zum Ersten Todesstern kehrte Luke Skywalker zurück und fand in der Hütte das Tagebuch von Obi-Wan Kenobi mit einer Anleitung zur Konstruktion seines Lichtschwertes.

Beschreibung

Lage

Bens Heim (Lage).png

Die entlegene Behausung von Ben Kenobi lag auf einer Klippe in der Jundland-Wüste Tatooines, welche vom westlichen Dünenmeer umgeben war. Das Gebäude befand sich oberhalb einer gut geschützten Höhle, die er als natürlichen Keller zur Lagerung von Lebensmitteln nutzte.[4] Die Hütte befand sich rund 136 Kilometer weit entfernt von der Feuchtfarm der Familie Lars und anderen bewohnten Siedlungen der unwirtlichen Welt[5], wobei am nächsten die Stadt Bestine war.[4] Etwas weiter nördlich von Kenobis Hütte befand sich die Absturzstelle des republikanischen Frachters Spicesirene.[6]

Außenbereich

Das Gebäude mit den engen Glasfenstern[7] und der roten Plastahltür selbst bestand aus Sandstein und verfügte über eine typische Dachkuppel aus Gussstein, in welcher sich ein ausgelüftetes Kühlsystem befand, um den Innenbereich kühl zu halten. Dazu gehörten eine Kühlmittelpumpe und eine Kühlmitteleinheit, die von einem Feuchtfarm-Vorbesitzer eingebaut wurde, sich jedoch als überaus ineffizient erwies. Aus dem Dach ragte zudem ein Lüftungskamin. Neben seinem Heim befand sich ein nicht sonderlich ergiebiger Feuchtigkeitsvaporator[4] und sein Eopie Neda.[8] Links von der Tür befand sich zudem eine Heizung für kalte Wüstennächte.[4]

Innenbereich und Ausstattung

Teppich Jerbafell.jpg

Der Klonkriegsveteran wohnte minimalistisch und unluxuriös eingerichtet.[9] An Mobiliar verfügte das Gebäude über eine Sanitäreinheit und einen weiteren Heizofen zur Wärmeerzeugung.[4] In den ersten drei Jahren seines Aufenthaltes schlief er auf einer Matratze, die er auf eine Gussstein-Platte gelegt hatte. Im Jahr 0 VSY war Kenobis Bett zugleich auch seine Couch.[4] In der Mitte des Raumes lag ein brauner Teppich aus Jerbafell und es befand sich eine verschlossene Truhe in dem Raum, in welchem Kenobi das Lichtschwert von Anakin Skywalker verwahrte. An den Steinwänden hingen mehrere Seile, Haken, Greifer, aber auch Waffen wie ein antikes Gewehr und rituelle Klingenwaffen der nativen Tusken-Räuber.[4] An der Wand über dem Bett ritzte der Jedi-Meister eine Art Kalender in die Steinwand, gab dies allerdings relativ früh wieder auf. Nach 16 VSY richtete er sich etwas mehr ein; so baute er selbst einen Stuhl aus Japor-Holz, kaufte bei dem toydarianischen Händler Watto einen überteuerten Luftbefeuchter und barg Tongefäße aus einem verlassenen Jawa-Karawan.[10] Neben der Couch standen zudem auch ein paar prähistorische Funde von Tatooine.[4]

Keller

Über eine Bodenluke gelangte man eine selbstgehauene Felstreppe hinabsteigend in den Höhlenkeller, wo Kenobi seine gesamten Vorräte und seine persönliche Werkbank aufbewahrte. Neben den Vorratskammern mit zum Trocknen aufgehangenen Fleisch, Obst und Gemüse verwahrte der Jedi-Meister auch mehrere Flaschen gefüllt mit Kaktuspulque in dem unterirdischen Raum auf. Weitere Wasservorräte sammelte Kenobi in einer Wasserzisterne und hatte neben der Treppe auch einen Hilfsgenerator stehen. Seine Werkbank hatte sich der Exilant aus Altmetall selbst zusammengebastelt und nutzte diese, um Geräte zum Tausch mit den einheimischen Jawas zu bauen. Er saß bei der Arbeit in einem drehbaren Raumschiff-Sessel. Unterhalb seiner Werkbank befand sich stets ein brauner Rucksack mit Überlebensausrüstung und Notrationen. Rechts von seiner Werkbank stand eine braune Truhe, in der Kenobi sein Tagebuch mit der Bauanleitung für ein Lichtschwert aufbewahrte. Die einzige Lichtquelle des Kellers stellte ein Leuchtstein dar, welcher ein schwaches, unheimliches Licht abgab.[4]

Geschichte

In den neunzehn Jahren nach dem Ausruf des Galaktischen Imperiums und der Order 66, lebte Obi-Wan Kenobi unter dem Decknamen „Ben Kenobi“ in einer einst verlassenen Hütte[11] in der Wüste. Durch den Handel mit den einheimischen Jawas bezog Kenobi zur Versorgung Lebensmittel und Ersatzteile, die er zum Überleben auf der Wüstenwelt benötigte.[4] Kenobi kochte hauptsächlich für sich selbst und ernährte sich einmal ein ganzes Jahr lang von gekochten Schlangen[12], die er auf einem Ofen neben seiner Vorratskammer zubereitete.[7] Die meiste Zeit verbrachte Kenobi in der Hütte mit der Meditation, um andere Jedi zu spüren, die die Order 66 überlebt haben könnten. Dabei sah er jedoch nur Impressionen der sterbenden Padmé Amidala, von Yoda und von Anakin am Ende des Duells auf Mustafar.[13]

Kenobi hört sich Leias Nachricht an.

Neben seinem Haus hielt Kenobi das Eopie Neda bis in das Jahr 0 VSY, welches später im Zuge eines Wüstensturms und Kenobis Abwesenheit verstarb.[14] In demselben Jahr rettete der Jedi den jungen Luke vor den Sandleuten und brachte ihn zu seiner Hütte, wo er ihm von dessen Vater Anakin Skywalker und seine Rolle bei den Klonkriegen erzählte. Zudem übergab er auch das Skywalker-Lichtschwert weiter an Luke und hörte sich von R2-D2 den holografischen Hilferuf der Prinzessin Leia Organa an.[2]

Luke kämpft gegen Boba Fett.

Luke kehrte nach der Schlacht von Yavin zu der Hütte zurück und fand dort das Tagebuch von Obi-Wan Kenobi, welches er nach einem Gefecht gegen den Kopfgeldjäger Boba Fett mit sich nahm. Während des Kampfes gegen Boba Fett wurde R2-D2 beschädigt und eine Blendgranate des Kopfgeldjägers stahl dem Sohn des Vader die Sicht, sodass er sich allein auf seine Machtsinne verlassen musste, um sich gegen Fett zu behaupten.[15]

Hinter den Kulissen

In Die illustrierte Enzyklopädie – Alle Filme und Serien (Seite 170) wird gesagt, dass sich Ben Kenobis Hütte in der Jundland Wüste befand. In Star Wars (2015)From the Journals of Old Ben Kenobi: The Last of His Breed wird dagegen gesagt, die Hütte befände sich im Dünenmeer. Die Quelle Schauplätze und Planeten nennt ebenfalls die Jundland-Wüste als Position, welche vom westlichen Dünenmeer umschlossen sein soll.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Das ultimative Buch (2019) (Seite 183)
  2. 2,0 2,1 2,2 Episode IV – Eine neue Hoffnung
  3. 3,0 3,1 3,2 Obi-Wan's House in der Datenbank von StarWars.com
  4. 4,00 4,01 4,02 4,03 4,04 4,05 4,06 4,07 4,08 4,09 4,10 4,11 Schauplätze und Planeten (Seite 131)
  5. Absolut alles, was du wissen musst (Seite 13)
  6. Schauplätze und Planeten (Seite 126)
  7. 7,0 7,1 From a Certain Point of View: Star WarsTime of Death (Seite 335)
  8. From a Certain Point of View: Star WarsTime of Death (Seite 340)
  9. Star Wars (2016)Aus dem Tagebuch Obi-Wan Kenobis
  10. From a Certain Point of View: Star WarsTime of Death (Seite 334)
  11. Das ultimative Buch (2019) (Seite 12)
  12. Star Wars (2015)From the Journals of Old Ben Kenobi: The Last of His Breed
  13. Ahsoka (Seite 233 ff.)
  14. From a Certain Point of View: Star WarsTime of Death (Seite 336)
  15. Star Wars (2015)Skywalker schlägt zu!
Advertisement