FANDOM


Rebels ist zu Ende. Seit ziemlich genau einem Jahr ist dieses wundervolle Kapitel unserer Sternensaga Geschichte. Seit 2014 prägte Star Wars Rebels das Universum in einer weit, weit entfernten Galaxie und verzauberte uns alle mit den Anfängen der Rebellion und dem Funken, der entzündet wurde, um das allgegenwärtig-herrschende Galaktische Imperium zu Fall zu bringen. Wir verfolgten die Heldentaten vom jungen Ezra und der Crew der Ghost, wie sie zahlreiche Abenteuer erlebten und mitreißende Kämpfe gegen die Schergen des Imperiums durchlitten. Außerdem bin ich nun mittlerweile seit fast einem Jahr Teil der Jedipedia und genau deshalb schauen wir uns nun die 10 besten Momente an, die Star Wars Rebels zu bieten hat.

10: Thrawn ertappt Hera

„Um einen Feind zu besiegen muss man ihn kennen. Nicht nur seine Kampftaktiken, sondern seine Geschichte; Philosophie; Kunst. (...) Krieg, das ist alles was du kennst, richtig? (...) Ich studiere die Kunst des Krieges und ich perfektioniere sie. Aber du, du wurdest durch sie erschaffen. (...) Darf ich ihnen vorstellen, Hera Syndulla.“
— Thrawn zu Hera und Slavin (Quelle)
Helden vergangener Zeiten

Thrawn und Hera treffen aufeinander

Die Nummer 10 dieser Auflistung ist der Dialog zwischen Thrawn und Hera, als diese versucht ihr Familienkalikori aus dem Hauptquartier des Imperiums auf Ryloth – ihrem ehemaligen Familienanwesen – zu retten. Im Jahr 2 VSY unternimmt das Rebellen-Netzwerk eine Mission nach Ryloth, die in der Mission zur Wiederbeschaffung des Kalikori mündet. Das Ziel dieser ist es, das Kalikori, ein Twi'lek-Totem, welches sich in dem vom Imperium besetzten Anwesen der Familie Syndulla befindet, wiederzuerlangen. Hera gelangt in das Gebäude, getarnt als gefangengenommene Sklavin, in Begleitung von Ezra in einer Scout-Uniform. Hier sieht sie auch das Wrack des BTL-Y-Flügel-Sternjägers aus dem sie einst Chopper rettete und eine großartige Freundschaft entstand.

„Es ist nicht wichtig woher wir stammen, Admiral. Es ist unser Wille frei zu sein, der sie besiegen wird!“
— Hera antwortet Thrawn (Quelle)

Doch Thrawn ist zur Überraschung der Rebellen anwesend. Der Großadmiral lässt sich nicht zum Narren halten und kombiniert auf schlichtweg beeindruckende Weise, dass er Rebellen-Captain Hera Syndulla vor sich hat. Unmittelbar danach betäubt er Ezra in seiner sehr berechnenden und gnadenlosen Weise. Diese Szene sagt enorm viel über die Motive der anwesenden Personen aus und legt offen was für ein strategisches Genie der Kunstkenner Thrawn ist.

9: Feuert auf den Jedi

KananLichtschwert2

Kanan zündet sein Schwert

„Sturmtruppen, konzentriert das Feuer auf ... auf den Jedi!“
— Agent Kallus (Quelle)

Als die Spectres eine Gruppe Wookies aus der Sklaverei in den Gewürzminen von Kessel befreien, spitzt sich die Lage zu als Agent Kallus und ein Trupp Sturmtruppen anrücken. Unter schwerem Beschuss kommt Kanan aus der Deckung, weicht den Schüssen aus und lässt die Sturmtruppler vor erstaunen erstarren. Er baut sein Lichtschwert zusammen; im Hintergrund ist heroisch die Melodie der Macht zu hören. Kallus, Ezra und die Wookies sind fassungslos als sie einen Jedi mit Lichtschwert mit eigenen Augen sehen, da diese schon längst ausgerottet sein müssten.

8: Die Gründung der Rebellion

„Hier ist Senatorin Mon Mothma. Ich werde als Verräterin bezeichnet, weil ich mich gegen einen korrupten Galaktischen Senat stelle. Einen Senat der manipuliert wird durch das widere Vorgehen des Imperators. Ich habe zulange mit angesehen wie das Imperium unseren Freiheiten die Luft abschnürt. Wie unsere Freiräume eingeengt werden um angeblich unsere Sicherheit zu garantieren. Das wird jetzt enden. Trotz imperialer Drohung und trotz des Imperators habe ich keine Angst. Aus diesem Grund ergreife ich neue Maßnahmen. Und ich weiß, dass ich nicht alleine bin. Vom heutigen Tag an stehen wir vereint da, als Verbündete. Ich werde hiermit als Senatorin zurücktreten um für euch zu kämpfen. Ich kämpfe nicht mehr in den politischen Hallen, sondern direkt an der Front. Wir werden nicht ruhen bis wir dem Imperium endlich ein Ende gesetzt haben, bis wir unsere Republik wieder neu aufgebaut haben. Seid ihr dabei? (...) Dies meine Freunde, dies ist unsere Rebellion.“
— Mon Mothma (Quelle)
Mothma Ghost

Mon Mothma auf der Ghost

Eine beeindruckende Rede hält Senatorin Mon Mothma an Bord der Ghost, als sie appelliert sich gegen das Imperium zu erheben. Da dieser Moment als die Gründung der Rebellion angesehen werden kann, da sich die verschiedenen Rebellen-Netzwerke und Zellen versammeln und dem Aufruf der Senatorin Folge leisten, ist es ein Muss für diese Liste.

7: Das Ende der Klonkriege

„Ich möchte euch helfen die letzte Schlacht zu gewinnen“
— Ezra zu Rex und Kanan (Quelle)
Agamar droiden sturmtruppen

Kampf-Droiden teffen auf Sturmtruppen

Die Episode Die Rückkehr der Kampf-Droiden ist ganz klar ein Fall für alle The Clone Wars Nostalgiker. Die Klonkriege; eigentlich schon vor Jahren durch die Order 66, den Fall des Jedi-Ordens und des gegründeten Galaktischen Imperiums beendet, erleben hier ihre letzte Schlacht. Der Schlusspunkt des Konflikts, bei dem Klonkrieger gegen Droiden auf Schlachtfeldern, verstreut über die gesamte Galaxis, sich gegenüber standen.

„Ein letzter glorreicher Tag in der großen Armee der Republik.“
— Rex (Quelle)

Ezra, Kanan und Rex kämpfen sich durch die Linien der Kampfdroiden, darunter auch Droidekas. Ein Jedi, sein Padawan und ein Klon-Captain schlagen die letzte Schlacht. Als sie die Droiden eigentlich schon besiegt haben, bringt uns Ezra darauf, einen ganz neuen Blick auf die Klonkriege zu werfen, dass Droiden, Jedi und Klone die Verlierer sind, einziger Gewinner und nun gemeinsamer Feind: Das Imperium. Nun verbünden sie sich und versuchen dem Angriff imperialer Truppen zu trotzen. Schließlich gelingt es allen zu fliehen.

6: Kanans Opfer

Kanans tod

Kanan während der Explosion

Der nächste Moment auf meiner Liste ist der Tod von Kanan Jarrus. Ein Protagonist der Serie stirbt, relativ unerwartet plötzlich. Diesem tragischen Tod geht die Mission voraus, Hera zu retten. Nach geglückter Rettung treffen sich die Spectres auf dem Treibstoffdepot, um von dort aus zu fliehen. Doch Pryce erteilt einem AT-AT den Feuerbefehl auf das eigene Treibstofflager zu schießen. Eine große Explosion der Tanks sollte die Rebellen ausschalten. Kanan opfert sich, drückt die Flammen von seinen Freunden weg und rettet ihnen das Leben. In seinen letzten Augenblicken erhält er sein Augenlicht wieder, um Hera noch ein Mal zu sehen, die ihm kurz zuvor ihre Liebe gestand. Durch diesen Vorfall wurden die imperialen Fabriken lahmgelegt und die TIE/D-Defender Produktion gestoppt.

5: Zwillings-Sonnen

Maul vs. Ben Kenobi

Maul vs. Obi-Wan

„Nein, du bist hier um jemanden zu beschützen.“
— Maul zu Ben Kenobi (Quelle)

Die Mission nach Tatooine ist eines meiner persönlichen absoluten Highlights. Der Planet der uns bereits 1977 mit dem ersten Star Wars Film gezeigt wurde, wird hier erneut aufgegriffen. Der Konflikt von Maul und Obi-Wan Kenobi wird hier schlussendlich abgehakt. Bei einem Duell, das vom Verlauf unerwarteter kaum sein könnte wird Maul getötet. Schauplatz, Hintergrund und Rahmen sind ideal für dieses letzte Duell der ewigen Kontrahenten. Beeindruckend ist auch wie harmonisch Maul in den Armen seines Feindes ablebt. Außerdem wird Luke Skywalker, der später die Macht ins Gleichgewicht führen wird, gezeigt. Der junge Skywalker unter der Obhut, des alten Jedi-Meisters. Die zahlreichen Referenzen zu den Episoden I, IV oder VI machen diese Episode zu einem absoluten Muss für jeden Fan.

4: Die Welt zwischen den Welten

Portal

Der Zugang zur Welt zwischen den Welten

Eines mysteriösesten Kapitel ist ganz klar die Welt zwischen den Welten. Man lernt hier noch mehr über die Macht und das sehr breit gefächert: sowohl über die Einen, als auch über die Beeinflussung von Raum und Zeit durch die Macht. Das Portal welches Ezra auf Lothal am Jedi-Tempel aktiviert, gewährt ihn den Zutritt zu dieser Welt. Man hört die Stimmen von Qui-Gon Jin, Kylo Ren, Rey, Yoda und Obi-Wan. Wahrlich episch die Helden und Schurken der verschiedenen Ären gemeinsam zu hören.

Welt zwischen den welten

Ahsoka und Ezra verteidigen sich gegen den Imperator

Die Bedeutung dieses Ortes ist nicht zu unterschätzen, er gibt einem die Macht die Vergangenheit zu ändern oder die Zukunft zu manipulieren. Wäre der Zugang dem Imperator ermöglicht, hätte ihn nichts mehr von der totalen Kontrolle abhalten können und niemand etwas dagegen tun können. Ezra gelingt es Ahsoka zu retten, deren Schicksal wir nun wieder ein Stückchen besser kennen. Und zum Wohle der Rebellion wird das Portal, welches über immense Macht verfügt zerstört und der Plan des Imperators somit zunichte gemacht.

3: Meister und Schülerin sind wieder vereint

Ahsoka Vader Vision

Ahsoka erkennt das Schicksal ihres Meisters

„Unser lang ersehntes Treffen ist endlich Wirklichkeit.“
— Vader zu Ahsoka (Quelle)

Meine Top 3: Das Duell von Ahsoka Tano mit ihrem ehemaligen Meister, der nun mehr Mensch als Maschine ist und der dunklen Seite verfiel. Die Tragik dieses Wiedersehens ist ergreifend. In den Klonkriegen kämpften beide Seite an Seite in zahllosen Schlachten. Nun sind sie Feinde.

Vader Ahsoka

Ahsoka kämpft gegen Vader

„Anakin Skywalker war schwach. Ich habe ihn vernichtet.“
— Darth Vader (Quelle)

Der Kampf ist sehr ansehnlich. Die pure Stärke spricht für Vader, Ahsoka hingegen kämpft mit zwei Schwerter und ist im Geschwindigkeitsvorteil. Definitiv eines der besten Lichtschwertduelle. Vader ist sichtlich gezeichnet von diesem Kampf und trägt sich nur äußerst mühevoll aus den Ruinen des Sith-Tempels, während Ahsoka sich nur mit der Hilfe Ezras vor Lord Vader retten kann.

2: Schlacht von Atollon

„Und jetzt Captain Syndulla werde ich ihre Kapitulation akzeptieren. Ansonsten werden sie zusehen wie ihre Freunde vergehen, einer nach dem anderen, angefangen mit dem Jedi.“
— Thrawn (Quelle)
Schlacht atollon

Die Flotten treffen aufeinander

Diese Schlacht, über und auf Atollon ist vieles wofür Star Wars steht. Epische Raumschlachten mit einer Vielzahl von Sternjägern, Bodenkämpfe mit Kampfläufern und Sturmtruppen, und nicht zuletzt der Kampf Gut gegen Böse. Der Angriff auf Atollon, ist eine große Schlacht zwischen der Rebellenallianz und dem Imperium auf und über Atollon im Jahr 2 VSY.

Bombardement atollon

Der Schild der Rebellen wird beschossen

Der Verlauf der Schlacht ist vergleichbar mit Episode V: Das übermächtige Imperium greift die kleine Gruppe von Rebellen an und es droht eine verheerende Niederlage, doch die Rebellen stemmen sich gegen die Vernichtung.

Thrawns Plan, wohl ausgereift, die Rebellen zu zerstören soll in dieser Schlacht umgesetzt werden. Die Raumschlacht, bei der man Imperiale Sternenzerstörer sowie die Ghost voll in Aktion sieht, ist voller Spannung.

Thawn-death-troopers

Thrawn trifft auf Atollon ein

Das Opfer von Sato nebenbei angemerkt, ist ein sehr bedeutungsvolles für den Ausgang der Schlacht und ermöglicht letztlich die Flucht. Die Rebellen müssen sich zurückziehen und daraufhin wird der Planet bombardiert. AT-ATs unter dem Kommando von Thrawn höchstpersönlich greifen anschließend die Basis an. Durch die Hilfe des Wren-Clans und dem Bendu kann die vollständige Vernichtung der Phönix-Flotte jedoch noch abgewendet werden.

1: Die Befreiung Lothals

„Vergesst nicht, die Macht wird mit euch sein. Immer.“
— Ezra (Quelle)
Chimaera lothal

Lothal wird angegriffen

Das Finale von Rebels: Mein bester Moment aus Star Wars Rebels. Ezra ergibt sich um die Bevölkerung Lothals zu retten und widersteht dem Angebot und der Manipulation des Imperators. Er entscheidet sich dagegen, den leichten Weg zu gehen und endlich wieder mit seiner Familie vereint zu sein, sondern macht den Plan des Imperators zunichte.

„Das Bild des unbesiegbaren Imperiums hatte den ersten Riss bekommen. Die kleine Rebellion war mutig geworden.“
— Sabine (Quelle)
Thrawn ezra purrgil

Ezra besiegt Thrawn mithilfe der Purrgils

Der Höhepunkt der Befreiung findet dann jedoch auf der Brücke der Chimaera statt: Ezra stellt Thrawn. Das strategische Genie, was Lothal stets im Würgegriff hielt und die Rebellion ein ums andere Mal unterdrückte, nun ratlos auf der Brücke des eigenen Schiffes. Todestruppler stürmen auf Ezra zu, doch eine Welle nach der anderen wird besiegt. Die Blockade über dem Planeten von Purrgils zerstört und die Flotte um Thrawn wird Stück für Stück auseinandergenommen. Ezra opfert sich schlussendlich, sodass Thrawn nicht entkommen kann. Ezra handelt heldenhaft und beschreitet den selbstlosen Weg eines wahren Jedi. Der imperiale Dom kann erfolgreich gesprengt werden und geht über der Stadt in Flammen auf. Der erste große Sieg, der erste vom Imperium befreite Planet stehen nun für die Allianz zu Buche. Das ist eine wahre Sternstunde der Rebellion.



So das war meine Meinung, was ist eure? Beim Planen dieses Blogs fielen mir noch unübertrieben dutzende weitere Momente ein, die eine Erwähnung eigentlich verdient hätten. Beim Reflektieren ist mir eines klar geworden: trotz anfänglicher Skepsis der Serie gegenüber, hatte sie Unmengen an epischen Momenten und bringt das Star Wars Feeling genial rüber.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.