FANDOM


Hallo Leute,

kommen wir zum letzten Teil meines Berichts über die Gamescom 2015. Zuerst einmal gibt es noch ein paar Fotos, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Ich hoffe, dass ihr auf diese Art und Weise einen kleinen anschaulichen Einblick von der Gamescom erhalten habt. War es das mit der Messe etwa schon?, fragt ihr euch jetzt vielleicht.


Für mich schon, denn nach meinem Aufenthalt in der Community Lounge ging es für mich weiter ins Radisson Blu Hotel, das zwar direkt neben dem Messegelände, aber doch irgendwie am anderen Ende davon, lag. Um dort hinzukommen, musste ich durch sehr viele Hallen laufen und an Tausenden von Besuchern vorbeikämpfen. Ich habe mich ziemlich abgehetzt, da nicht mehr so viel Zeit übrig blieb - um 18 Uhr fing nämlich die SWTOR Community Cantina an.

Eric Musco

Eric Musco auf der Bühne

Bereits im Vorfeld hatte ich mich registriert, doch dank EA sollte mir eine besondere Ehre zuteilwerden – gemeinsam mit Cyanide wurde ich auf die V.I.P.-Besucherliste gesetzt und würde persönlich mit den „Devs“ (dem SWTOR-Entwicklerteam von BioWare/EA) sprechen dürfen. Was ich euch verschwiegen habe: seit Mai habe ich gemeinsam mit Wikia versucht, ein Interview mit ihnen zu organisieren, doch die transatlantische Kommunikation kann, wie im vorherigen Blog bereits angesprochen, mitunter schwierig sein.EA gab mir nun die Möglichkeit, von Eric Musco persönlich, dem SWTOR Community Manager, „an der Hand“, wie sie es formulierten, herum geführt zu werden. Am Abend sollte ich mich dann einfach mit ihm zusammenhocken und mein Interview direkt vor Ort erledigen. Eine großartige Gelegenheit, die ich unbedingt nutzen wollte!

Ziemlich pünktlich kam ich am Hotel an und war erstmal verwundert festzustellen, dass von einer riesigen Schlange (angeblich hätten sich über 3500 Besucher registriert) nichts zu sehen war. Unsicher bin ich dann mal ins Hotel gegangen und ein kleiner, versteckter Hinweis hat mich dann einen Gang entlang geführt, wo endlich ein paar Menschen (vielleicht um die hundert) anstanden. Direkt daneben stand ein kleiner, freundlich aussehender Mann und schien auf jemanden zu warten. Ich hab ihn sofort erkannt: es war tatsächlich Eric Musco. Ein bisschen unsicher ging ich dann auf ihn zu und ich so: „Are you Mr. Musco?“ Und er so: „Yes, I am.“ Wie geil war das denn! Jetzt, wo er auf niemanden mehr warten musste, hat er mich einfach an der Schlange vorbeigeführt, wo wir gleich Cyanide aufgegabelt haben, und als erste in den Raum geführt.

Wir haben uns natürlich gleich mal ganz nach vorne links gestellt und wurden von den Hotelleuten sehr freundlich empfangen. Hinten in der Ecke war eine kleine Foto-Ecke aufgebaut worden, wo man sich gemeinsam mit einem als Lord Adraas verkleideten Mitglied der 501. ablichten lassen konnte.

SWTOR Cantina Raum

Der leere Raum samt Bühne

Kurze Zeit später fing das Event dann auch schon an und der Synchronsprecher des (nicht ganz so) neuen Imperators Valkorion stand allen auf der Bühne Rede und Antwort. Er hatte eine großartige tiefe Stimme, mit der er sehr viel rumgescherzt hat und uns alle immer wieder zum Lachen gebracht hat. Die Stimmung war wirklich super und an den hinterlistigen Fragen, die gestellt wurden, konnte man erkennen, dass wirklich nur echte Fans im Raum waren. Danach folgte auch noch eine kleine Gewinnspielrunde und die eigentliche Q&A mit den Devs bildete den Höhepunkt. Etwa nach der Hälfte der Zeit wurde der „offizielle“ Teil beendet und die Devs mischten sich einfach unter die Leute und unterhielten sich mit ihnen. Das war alles so familiär und nett, dass man sich einfach wohlfühlen musste. Cyanide und ich haben uns Musco geschnappt und nachdem ich vor allem story-technische Fragen gesammelt hatte, wurden wir an Charles Boyd, den Lead Writer, verwiesen. Gemeinsam mit Charles haben wir es uns draußen auf dem Gang, wo es etwas ruhiger war, gemütlich gemacht und gut eine Viertelstunde ein Interview durchgezogen. Auch wenn er eigentlich nichts verraten wollte, haben wir doch ein paar spannende Sachen erfahren! Das Interview werde ich in Kürze veröffentlichen, es ist wirklich toll geworden. Charles war unheimlich nett zu uns und auch in Bezug auf SWTOR habe ich jetzt tolle Kontakte knüpfen können.

Darin De Paul Cantina

Darin De Paul, Valkorions Synchronsprecher, (links) mit Eric (rechts) auf der Bühne

Der Abend ging für mich leider etwas ungemütlich zu Ende. Nachdem ich mich von Cyanide verabschiedet hatte und wieder in die Bahn nach Bonn eingestiegen war, ging es mir schlechter und schlechter und zurück im Hotel habe ich mich dann (viel zu oft) übergeben müssen. Es muss wohl an der Aufregung, der Hitze und dem vielen Hin- und Herrennen gelegen haben. Momentan befinde ich mich im Urlaub in den Niederlanden und erhole mich dort.

Nichtsdestotrotz hatte ich eine tolle Zeit auf der gamescom und bin sehr dankbar, diese Gelegenheit bekommen zu haben. Wie ihr ja mitbekommen hat, ist dort wahnsinnig viel passiert und ich freue mich sehr, hinter den Kulissen dabei gewesen zu sein.

Ich hoffe, als euer Vertreter, gute Arbeit bei der Berichterstattung geleistet zu haben. Über Feedback in den Kommentaren und natürlich Meinungen zu den Blogs wäre ich sehr dankbar.

Möge die Macht mit euch sein! - Ben Braden (Diskussion) 16:18, 12. Aug. 2015 (UTC)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.