FANDOM


Jedipedia-News-Banner

Moin Jedipedianer,

der Dezember neigt sich seinem Ende entgegen und mit ihm auch das Jahr 2018. Dieses werde ich demnächst in einem Jahresrückblick gemeinsam mit euch rückblickend betrachten, dennoch möchte ich an dieser Stelle auch noch einmal zusammenfassen, was so alles im Dezember passiert ist.

Und das ist gar nicht mal so viel. Wir hatten wieder zwei Rezensionen von Ben. Er hat einerseits den dritten Roman einer Legends-Solo-Trilogie für uns rezensiert, jeder darf jetzt entscheiden, ob ihm die Geschichte von Solo: A Star Wars Story oder einem Buch dieser Trilogie besser gefällt: Rezension: Der König der Schmuggler. Andererseits gab es auch eine Rezension eines Kanon-Romanes (es war also für jeden was dabei ;-)). Ben hat sich dabei mit der allseits beliebten Asajj Ventress und ihrem Schicksal nach The Clone Wars befasst: Rezension: Schülerin der dunklen Seite.

Neben Bens Rezensionen haben wir auch in diesem Jahr, dem dritten in Folge, eine Advents-Aktion organisiert (auch wenn es nicht so glatt gelaufen ist wie in den letzten Jahren). Und wie auch in den letzten Jahren habe ich mich bereit erklärt, zu dichten.

  • Das Gedicht gab es gleich zu Beginn am 1. Advent. Gleichzeitig damit haben wir eine mehrteilige Geschichte begonnen, ihr findet sie hier und zusätzlich noch gemeinsam mit Electronic Arts (EA) zusammen ein Gewinnspiel zu Battlefront II organisiert.
  • Am 2. Advent wurde unsere von Kandoku begonnene Geschichte von Jerjerrod fortgesetzt und wer beim letzten Gewinnspiel leer ausgegangen ist, durfte sein Glück erneut testen. Diesmal gab es Romane und Comics zu gewinnen. Panini hat uns (beziehungsweise einige von euch) mit ausreichend Lesestoff versorgt um damit erfolgreich ins nächste Jahr zu kommen. Dieses Mal war es allerdings schwerer, da man erst erfolgreich ein Quiz zu lösen hatten, für den einen sicherlich etwas leichter, für den anderen etwas schwerer.
  • Danach ging es bei unserer Organisation steil bergab und so haben wir für den 3. Advent tatsächlich nichts gehabt und für den 4. Advent fast auch nichts, doch hat uns Jul durch dieses Interview mit Daniel Wallace (einem bekannten Autor von Star-Wars-Sachbüchern) doch nicht mit vollkommen leeren Händen dastehen lassen.

Wir bedauern es sehr, dass wir es nicht geschafft haben, zu beenden, was wir begonnen haben. Doch wir haben unsere Lehren daraus gezogen und werden uns dem entsprechend mehr Mühe geben und wissen nun, worauf wir zu achten haben. Wir hoffen, dass euch das, was wir liefern konnten, dennoch eine Freude bereitet hat und die Weihnachtszeit für euch ein bisschen besinnlicher hat werden lassen.

Ich habe jetzt ein bisschen was zur Advents-Aktion geschrieben und auf Bens Blogs hingewiesen, ansonsten ist auch nicht viel passiert im Dezember. Wer jetzt mehr erwartet hatte, muss sich nicht lange gedulden, denn Anfang nächsten Jahres kommt dann mein Jahresrückblick von 2018, der wird dann auch wieder etwas länger ausfallen. Zur Aktivität habe ich dieses Mal auch nichts gesagt, nicht weil wir wieder super dabei sind, sondern weil man zur Weihnachtszeit auch mal faul sein darf und wir mit unserem kleinen Editier-Marathon am 3. Januar (bei dem ihr hoffentlich alle mitmacht) hoffentlich wieder Schwung in den Laden bekommen.

So wie auch beim YouTube-Kanal und den anderen Blogs freue ich mich stets über Rückmeldungen und Kommentare. Das war's soweit von mir. Auf einen erfolgreichen und ereignisreichen Januar, einen guten Rutsch ins Jahr 2019 und möge die Macht mit euch sein!


BlogFooter-Meister-Keks95
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.