FANDOM

Auf dieser Seite kann mir jeder eine Nachricht hinterlassen. Alle ernsthaften Fragen werden beantwortet, doch könnte es unter Umständen auch einmal etwas länger dauern.

Haltet euch aber bitte an die Regeln für Diskussionen. Ein respektvoller und höflicher Umgangston ist das Mindeste, was man erwarten kann. Formuliert eure Beiträge bitte verständlich und vergesst nicht, dass die Jedipedia kein Ersatz für ein soziales Netzwerk oder einen Chat ist.

Holocron Archiv
Teil 1 Teil 2 Teil 3
Teil 4 Teil 5 Teil 6
Teil 7 Teil 8 Teil 9


46.524 Bytes


Artikel Osted Wermis

Hallo DoDo, den Artikel Osted Wermis hatte ich anhand der Quelle The Essential Atlas (Seite 39) überprüft, konnte jedoch keinerlei Abweichungen feststellen. Daher habe ich die TEA-Quellenangabe eingefügt (Difflink), jedoch keine Änderungen im Artikeltext vorgenommen. Die Quelle besitze ich aber und habe sie auch in dem Artikel wiedergefunden (was ja für die Qualität der Recherche spricht). Somit ist die Quelle durchaus verwendet worden, wenn es auch im Artikeltext nicht zum Ausdruck kommt. --Flusswelt (Diskussion) 07:02, 18. Jul. 2013 (UTC)

Es mag ja sein, dass die Informationen in mehreren Quellen zu finden sind, aber ich habe den TEA beim Schreiben des Artikels definitiv nicht verwendet. Nach meinem Verständnis ist er damit keine anzugebende Quelle. --Don Diego (Diskussion) 18:05, 19. Jul. 2013 (UTC)

TCW-Personen

SavagePortrait

Hi Jedipedianer, ich habe kürzlich mein erstes Projekt fertig gestellt. Es geht darum, dass die beliebteste Person in TCW ausgewählt werden soll. Es sind die meisten Personen in einer langen Liste enthalten aus denen man auswählen kann (wenn einer fehlt, bitte nachtragen) und es würde mich freuen, wenn du an diesem Projekt teilnehmen kannst. Die Frist ist vom 25.7.13 bis 25.8.13. Die Regeln finden sich hier. Möge die Macht mit dir sein. Jw-skyguy (Diskussion) 09:29, 24. Jul. 2013 (UTC)

Datenbank Dump anfordern

Hallo,

als Admin müsste es dir doch möglich sein auf der Seite http://www.jedipedia.de/wiki/Spezial:Statistik ein Backup der Jedipedia anzufordern, es würde mir sehr helfen wenn die Jedipedia Offline für mich verfügbar wäre, da ich nur am Wochenende Internet habe,

Liebe Grüße aus Peru,

JerryAlzhaimer (Diskussion) 01:49, 25. Aug. 2013 (UTC)JerryAlzhaimer

Ich verweise dich an die aktiven Administratoren. --Don Diego (Diskussion) 02:50, 25. Aug. 2013 (UTC)
Ich habe bereits gestern einen Datenbank Dump angefordert, aber bis jetzt hat sich noch nichts getan. Das "Unknown" steht übrigens schon seit einigen Wochen da, und woran das liegt, kann ich dir leider nicht sagen. MfG Corran (Diskussion) 09:04, 25. Aug. 2013 (UTC)

Rücktritt

Mit sofortiger Wirkung trete ich als Bürokrat und Administrator der Jedipedia zurück. Darüber hinaus mache ich von meinem Recht zu gehen Gebrauch und kehre diesem Wiki auf unbestimmte Zeit den Rücken. Kommentare sind weder erforderlich noch erwünscht. --Don Diego (Diskussion) 00:33, 29. Okt. 2013 (UTC)

Dies ist kein Kommentar, sondern lediglich die Rückmeldung, dass dein Rücktritt zur Kenntnis genommen wurde und die erforderlichen Änderungen vorgenommen werden. --Flusswelt (Diskussion) 18:14, 29. Okt. 2013 (UTC)

Benutzergruppenumstrukturierung

Hallo Don Diego 42!

In meinem ständigen Bemühen, die Jedipedia zu modernisieren, ist in den letzten Tagen - wie angekündigt und von der Community befürwortet - eine Umstrukturierung der Benutzergruppen erfolgt. Als Dank für deine engagierte Arbeit als ehemaliger Administrator wird dir hiermit der Veteranen-Status zugesprochen!

Auch wenn der Rang mehr symbolisch gedacht ist, wird dir immerhin Zugriff auf die Rollback-Funktion gewährt, da wir dir weiterhin vertrauen.

Alle Infos dazu findest du in meinem Admin-Blog. Ich danke dir für dein Verständnis!

Möge die Macht mit dir sein! - Dein Bürokrat, Jedi-Meister und CheckUser Ben Braden (Diskussion) 21:22, 15. Jul. 2015 (UTC)

Jubiläum

Jedipedia Geburtstag

Hallo Don Diego 42!

Die Jedipedia wird zehn Jahre alt - wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Im Namen der Administration lade ich dich hiermit ganz herzlich zu unserer Chat-Feier, heute Abend ab 18 Uhr, ein.

Außerdem möchte ich dich auf dieses Gewinnspiel hinweisen, bei dem du die Chance auf richtig tolle Gewinne hast.

Alle weiteren Infos findest du hier.

Möge die Macht mit dir sein! Ahsoka Tano die Beste (Diskussion) 15:45, 16. Okt. 2015 (UTC)

Deine letzten Änderungen (und Kommentare)

Hallo Dodo! Es freut mich sehr, dich wieder hier in der JP zu sehen. Allerdings möchte ich dich bitten, Kommentare zu Minderleistungen anderer Autoren weitestgehend zu unterlassen. Mir rutscht das zwar auch ganz gerne immer mal wieder raus und ab und zu muss das auch mal sein, aber ich halte es trotzdem für eine unschöne Sache. Auch, wenn du dich zu Recht bei der einen oder anderen Änderung über den Missstand aufgeregt hast. Vielen Dank! Ich hoffe, dass du hier wieder aktiv wirst, denn einen Autor deiner Qualität wieder in unseren Reihen zu wissen, gibt mir einfach ein gutes Gefühl und kann sich auf die Qualität dieses Wikis nur positiv auswirken! Viele Grüße Hjhunter (Diskussion) 09:16, 26. Jul. 2016 (UTC)

Ob ich hier wieder mitarbeiten werde, weiß ich noch nicht (das hängt von verschiedenen Faktoren ab). Mir ist nur neulich aufgefallen, dass einige der Artikel, die ich erstellt habe, bearbeitet worden sind und einige dieser Bearbeitungen ... tja, wie soll ich es ausdrücken, ohne jemandem auf den Schlips zu treten ... nicht von überragender Qualität sind. Ich gebe zu, dass meine Kommentare ein wenig bissig ausgefallen sind, aber du weißt, dass ich kein Blatt vor den Mund nehme. Mir ist durchaus bewusst, dass sich die Welt, wie es im Dunklen-Turm-Zyklus von Stephen King heißt, weiterbewegt hat. Früher wurde man gescholten, wenn man einen Fehler machte, wohingegen man heute gescholten wird, wenn man auf einen Fehler, den ein anderer gemacht hat, hinweist. Ich habe von Anfang an dagegen gekämpft, dass die JP.de zu einem lächerlichen Kinderspielplatz verkommt, und ich bilde mir ein, dass ich zusammen mit einigen anderen Benutzern, zu denen natürlich auch du, Hunter, gehörst, dies gelungen ist.
Ich habe mich vor einiger Zeit aus bestimmten Gründen aus der Jedipedia zurückgezogen, und dies hatte nicht zuletzt mit einem gewissen Admin zu tun, dessen Verhalten ich nicht gutheißen konnte. Ich habe seinerzeit darauf hingewiesen, dass das Verhalten dieses Admins auch von Außensteheden als inakzeptabel betrachtet wurde (von seiner Respektlosigkeit gegenüber meiner Person schweige ich hier), aber dies schien damals niemanden zu interessieren. Das, was du, Hunter, jetzt hier geschrieben hast, lässt mich hoffen, dass die Jedipedia doch nicht zu dem geworden ist, was jener Admin, den ich hier ganz bewusst nicht namentlich erwähnen möchte, aus diesem Wiki zu machen versucht hat. Offenbar hat sich besagter Admin inzwischen aus der JP.de zurückgezogen. Daher denke ich ernsthaft darüber nach, ob ich mich hier wieder engagieren sollte. Ich habe zumindest vor, die Artikel, die ich seinerzeit erstellt habe (ich nenne sie nicht "meine Artikel", denn in einem Wiki gehören die Artikel nach meiner Auffassung nicht dem, der sie erstellt hat, sondern allen), sozusagen in Ordnung zu bringen, aber ich habe mich noch nicht entschieden, ob ich darüber hinaus noch mehr machen will. Ich habe die JP.de ganz bewusst eine Zeitlang links liegen lassen, und ich muss mich erst einmal wieder einarbeiten, wenn du weißt, was ich meine.
Wenn diese meine Meinung der derzeitigen Benutzerschaft der JP.de nicht genehm sein sollte, so möge sie sich hier dazu äußern. In diesem Fall hätte ich auch kein Problem damit, der JP für immer den Rücken zu kehren. --Don Diego (Diskussion) 22:59, 28. Jul. 2016 (UTC)
Hallo Dodo! Ja, ich gebe dir recht. Die JP lief Gefahr, zu einem Kinderspielplatz zu werden, was zum Glück nicht geschehen ist, trotz der recht wenigen Lenze, die die anderen User hier auf dem Buckel haben (ich bin leider, soweit mir bekannt ist, der einzige Volljährige hier und das schon fast doppelt ;-)). Was in diesem Zusammenhang allerdings im Chat passierte bzw. vielleicht auch noch passiert, weiß ich nicht, da ich da nicht (mehr) aktiv bin. Allerdings stimmt mich da ein Blick in die Discussions (quasi dem neuen Forum) nicht wirklich freudig. Das aus der dort aktiven Gruppe noch niemand zum aktiven Autor geworden ist, bestätigt die Vermutung bzw. Befürchtung leider. Leider haben wir damals mit dem Weggang einiger Autoren und auch Administratoren auch den einen oder anderen hervorragenden Autor verloren. Das war sehr schade, aber vielleicht im Nachhinein auch besser, je nach Sichtweise. Auch ein neuer Hype mit TFA, Rebels und Rogue One hat sich leider nicht so eingestellt, wie ich es erhofft hatte. Es wird zwar viel diskutiert (wenn man es denn so nennen möchte) aber die Artikel werden auch nicht mehr.
Was die Kritik an den „Verschlimmbesserern“ anbelangt ist es nun mal so, dass der Ton die Musik macht. Ich bin immer für Kritik und ich liebe konstruktive Kritik, aber es muss sich halt alles im Rahmen unserer Regeln abspielen. Und da reagiere ich halt dann auch mal ein wenig deutlicher (z.B. hier mit der nachfolgenden Diskussion hier). Deswegen habe ich es angesprochen. Lange Rede, kurzer Sinn, wir sind hier ja auf der selben Linie. Weshalb ich mich auch total freuen würde, wenn du dich dazu entschließen solltest, hier wieder die Finger in die Tasten zu hauen --)! MtFbwY! Hjhunter (Diskussion) 10:16, 29. Jul. 2016 (UTC)
Hallo Dodo,
ja, der angesprochene Admin ist vor fast zwei Jahren zur .net gewechselt und klettert dort gerade die Karriereleiter hoch ;-)
Gibt es irgendetwas, was wir tun können, um dir einen Wiedereinstieg zu erleichtern oder dich zu motivieren?
Es würde mich wahnsinnig freuen, wenn du dich entschließen solltest, hier wieder mit zu arbeiten.
Ich möchte übrigens noch klarstellen, dass Alter nicht das einzige Kriterium sein sollte, was einen guten Autoren ausmacht. Ja, wir haben sehr viele junge Autoren, von denen die Aktiven aber tolle Beiträge leisten.
Liebe Grüße
- Ben Braden (Diskussion) 17:52, 1. Aug. 2016 (UTC)
Zuerst einmal möchte ich euch beiden für eure Antworten danken. Diese machen mir in der Tat Hoffnung. Ich würde tatsächlich gern wieder in der JP mitarbeiten (wenn ich einmal ganz ehrlich sein soll, dann muss ich gestehen, dass mir das fehlt), allein mir steht zurzeit nur sehr wenig Zeit für solche Sachen zur Verfügung. Ich bemühe mich, zumindest auf dem Laufenden zu bleiben, und hege die Hoffnung, dass ich in nicht allzu ferner Zukunft wieder als Autor aktiv werden kann (das hängt davon ab, ob sich meine berufliche Situation in nächster Zeit wirklich in die Richtung entwickelt, die ich anstrebe).
@Ben Braden: Das Alter hat für mich noch nie eine Rolle gespielt. Diejenigen JPler (dieses Wort habe ich gerade erfunden, aber es darf von jedem benutzt werden ;-)), die in der schwierigen Zeit nach der Trennung (ihr wisst, was ich meine) hier aktiv waren, können bestätigen, dass ich mir unabhängig vom Alter oder von den Vorkenntnissen der Leute immer große Mühe gegeben habe, zu helfen, wo es nur ging. Tatsächlich habe ich tagtäglich mit Menschen zu tun, die wesentlich jünger sind als ich (die meisten von ihnen könnten meine Kinder sein ... Jesusmensch, ich bin vielleicht alt geworden!), und das läuft ganz hervorragend.
Nichtsdestoweniger lässt die Qualität der Artikel in sprachlicher und anderer Hinsicht noch zu wünschen übrig, und wenn ich hier als Autor wieder aktiv werden soll, dann nehme ich mir auch das Recht heraus, darauf hinzuweisen. Man kann Fehler nicht ausmerzen, wenn man sie um des lieben Friedens willen unter den Tisch kehrt. Hunter, erinnerst du dich noch an die Gespräche, die wir damals mit unserem guten Freund Fluss(welt) im Chat geführt haben? - Dem sei, wie ihm wolle, ich kürze das, was ich an dieser Stelle noch dazu sagen oder vielmehr schreiben könnte ab: Bla-bla-blubb ... Ich hoffe sehr, dass ich in nicht allzu ferner Zukunft wieder etwas Zeit für die JP.de erübrigen kann, und ich wünsche mir, dass es dann so läuft, wie eure beiden Antworten es vermuten lassen. Auf jeden Fall möchte ich sowohl dir, Hunter, als auch dir, Ben Braden, für das danken, was ihr hier geschrieben habt.
--Don Diego (Diskussion) 22:03, 27. Okt. 2016 (UTC)

Der DoDo lebt!

Order 66 Kekse "Liz" LA-775 schenkt dir drei Order-66-Kekse für ...

dein sensationelles Comeback (welches ich leider verpasst habe).

Tatsächlich! Da soll mir einmal jemand erzählen Urzeitvögel seien ausgestorben. Schön zu sehen, dass du wieder da bist, auch wenn es noch im letztem Jahr zurück liegt. Auch ich bin wieder da, nun vorerst, auch wenn mein Comeback natürlich nicht so entscheidend ist wie deines, aber ich hoffe trotzdem, dass du mir ein Stückchen der Kekse abgibst (Auch wenn ich leider bedauern muss, dass mein Comeback-Artikel von einem Piloten der Rebellion handelt, pfui!). Ich hoffe, dass ich in naher Zukunft weiterhin an deiner Seite - oder du an meiner Seite, je nachdem - arbeiten kann (so wie damals!). cause the Empire always strikes back! MsfG Lizzy 01:53, 7. Jan. 2017 (UTC)

Tja ... Bisher ist aus meiner Rückkehr zwar noch nichts geworden, aber wenn ich erst einmal ein paar persönliche Angelegenheiten erledigt habe, werde ich mich bemühen, hier wieder etwas aktiv zu werden, um zu meckern (das ist bekanntlich mein liebstes Hobby ;-) ), an dem einen oder anderen Artikel herumzupfuschen und vielleicht auch einen oder anderthalb imperiale Artikel zu erstellen. Tja, das waren damals noch Zeiten ... --Don Diego (Diskussion) 21:45, 8. Jan. 2017 (UTC)
Mir ergeht es ähnlich. Ich befinde mich zudem eher in einer Rehabilitationsphase, da ich, aufgrund einiger persönlicher Belastungen, mich sichtlich noch schwer tue im Allgemeinen. Dies ist auch der Grund, warum ich vorerst nur teilweise aktiv sein werde. Meine Deutschkenntnisse lassen nach einigen Jahren im Ausland auch eher zu wünschen übrig, weshalb ich mich vorerst nicht alleine an zukünftige Projekte traue. Daher fehlen mir auch deine Meckereien und dein Deutsch-Professor-Dasein, um ehrlich zu sein ;). So wünsche ich dir vom ganzen Herzen viel Erfolg, bei allem, was dir zur Zeit im Wege steht und wünsche dir viel Geduld mit der jedipedia.de und meiner Wenigkeit, denn die ist vorerst allemal nötig. Liebe Grüße von der Liomande trinkenden Lizzy 18:37, 9. Jan. 2017 (UTC)
Wenn du Hilfe brauchen solltest, dann kannst du dich an mich wenden. Ich werde mich bemühen, dir zeitnah zu antworten („zeitnah“ bedeutet bei mir derzeit so viel wie „innerhalb der nächsten drei Monate“, aber ich arbeite daran, dieses Intervall zu verkürzen ;-) ). Und für dich habe ich mehr Geduld, als du dir vorstellen kannst. In der jüngeren Vergangenheit habe ich mir nämlich ein neues Hobby zugelegt: Geduld haben (ich musste zwar erst nachschlagen, was „Geduld“ bedeutet, aber ich habe eine Definition gefunden. Ich habe also ein neues Wort gelernt ...
Wenn du also einen bestehenden Artikel verbessern, korrigieren oder erweitern willst, dann kriegen wir das zusammen auf jeden Fall hin. Das ist uns früher (in der guten alten Zeit) gelungen, und warum sollte uns das jetzt nicht auch wieder gelingen?
Bla-bla-bla-sabbel-sabbel ... Worauf es mir vor allem anderen ankommt, ist Folgendes: Es erfüllt mich mit großer Freude, wieder einmal etwas von dir gehört zu haben und wieder mit dir reden zu können. Das hat mir sehr gefehlt. Dein Kaffee trinkender (manches ändert sich nie) DoDo --Don Diego (Diskussion) 22:09, 9. Jan. 2017 (UTC)
Na dann, auf ein Neues! Nun bis jetzt steht nur ein bereits genannter Artikel auf meiner Liste, aus einem, dir bereits bekannten, Grund. ;) Mir hat es auch sehr gefehlt, um ehrlich zu sein. Ist toll zu wissen, dass man wieder jemanden hat, der hinter einem steht. Danke dafür. :)
Zudem wollte ich dich fragen, ob du vllt. etwas von Benutzer:Aeneas gehört hast, der fehlt mir auch irgendwie ;) ... Wir waren nämlich ein ziemlich harmonisches Trio mit ihm.
Nun, dann warte ich geduldig gerne auf die Verkürzung deines Intervalls und überlege mir bis dahin, welche Imperialen uns noch fehlen.
Grüße von der Mango essenden Lizzy 21:26, 10. Jan. 2017 (UTC)

Vorangegangene Ereignisse

Schönen Abend, Dodo. Ich bitte dich, in den Chat zu kommen, damit wir die Angelegenheit von gestern klären können. Meine Intention war weder dich direkt oder indirekt zu beleidigen. Ferner habe ich das Wort ironisch und metaphorisch verwendet. Es in keinster Weise mit dem Nationalsozialismus in irgendeiner Weise zu tun gehabt. Wie man hier und hier am Anfang sieht, war die Bedeutung, die ich intendiert habe eine ganz andere. Mir tut der Umstand leid, dass es möglicherweise offensiv rübergekommen ist. Wie gesagt, es war nicht meine Absicht. Mit freundlichen Grüßen und auf ein baldiges Antreffen im Chat hoffend Signatur Kerem1234Disku Kerem1234 17:43, 29. Jan. 2017 (UTC)

So Leute, nun mal abgesehen von eurem Streitfall: Wenn ich lese, dass jemand, der in diesem Wiki jemand anderen beleidigt und zwar auf eine der übelsten Art und Weisen (ich hörte, es sei das Wort „Nazi“ gefallen), die es gibt, dann habe ich da absolut kein Verständnis für und, wenn ich einen Beweis hätte, würde ich die Person sofort Sperren! Und zwar für eine lange, sehr lange Zeit. Das ist das Allerletze und wird hier absolut nicht tolleriert. Und wenn ich deine angebliche Entschuldigung oben lese, Kerem, dann muss ich tatsächlich überlegen, ob ich dich nicht auch ohne Beweise für eine lange Zeit sperre. Diese Beleidigung/Bezeichnung ist in keiner Intention auch nur ansatzweise tolerierbar. Mal abgesehen davon, hat Dodo mit seiner Ausführung über das eigentliche Streitobjekt durchaus recht, auch wenn ich euch anderen kein absolutes Unrecht beweisen kann (siehe unter anderem: Google Books: Duden - Das Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle, Google Books: Duden Ratgeber - Briefe und E-Mails gut und richtig schreiben und Wiktionary:brauchen). Es ist außerdem zweifelhaft, wie sich in diesem Falle von allen Seiten verhalten wurde. In den Bearbeitungskommentaren sind einige Äußerungen und Andeutungen, die mir nicht gefallen haben. Die entsprechenden Personen sind bereits bzw. werden von mir noch seperat darauf angesprochen. Wir sind hier ein Wiki, dass vor allem auch den Respekt untereinander pflegen soll und will. Und wenn jemand, der weitaus mehr Lebenserfahrung, Wissen und dazu noch objektive Argumente hervorbringt, dann so behandelt wird, ist das einfach ein Verhalten, dass ich hier nicht toleriere! Wenn ich solche Sachen direkt mitbekommen sollte, dann werde ich in Zukunft hart durchgreifen. Ich habe keine Lust, meine wenige mir verbleibende Zeit mit solch einem Scheiß zu vergeuden! Also benehmt euch und diskutiert sachlich miteinander! Ich hoffe, dass war deutlich! MfG Hjhunter (Diskussion) 09:43, 30. Jan. 2017 (UTC)
Ich muss Hunter hier uneingeschränkt zustimmen: Welche „sachliche“ Diskussion rechtfertigt denn bitte die Verwendung eines derartigen Wortes? Und mit welcher Intention soll dieser Begriff genannt werden können, ohne den anderen beleidigen zu wollen? Wenn du auch noch behauptest, dass du das Wort „metaphorisch“ benutzt hast, bedeutet das nichts anderes, als dass du Don Diego 42 mit einem Nationalsozialisten verglichen hast, was unverschämt und zudem auch strafbar ist. Und auch Ironie hat ihre Grenzen, vor allem wenn sich andere Benutzer dadurch verletzt fühlen. Das ist leider nicht das erste Mal, dass dein Ton anderen Nutzern gegenüber mehr als unpassend war. Ich kann für dich nur hoffen, dass Don Diego 42 deine (fragwürdige) Entschuldigung annimmt und sich von dir nicht beeinträchtigt fühlt, weiter an diesem Projekt mit zu arbeiten. - Ben Braden (Diskussion) 10:29, 30. Jan. 2017 (UTC)
So, bevor hier noch weitere Personen ihren Senf dazu geben, möchte ich mich als (zu dem Zeitpunkt im Chat anwesende) Person äußern. Zuerst möchte ich erwähnen, dass ich Kerem lang genug (auch privat) kenne und so überzeugt sagen kann, dass er kein Mensch ist, der solch ein Wort (im Zusammenhang mit dem Nationalsozialismus) jemals direkt oder indirekt äußern würde. Nun, zu dem schwachsinnigen Streit im Chat möchte ich vorerst nichts sagen, jedoch möchte ich erwähnen, dass die besagte Aussage von Kerem nicht direkt an DoDo gerichtet war und auch auf andere (auch meine Wenigkeit) bezogen sein könnte. Meiner Meinung nach ist das Wort "grammarnazi" auch nicht auf den Nationalsozialismus, sondern eher auf die von Kerem oben geschickten Links bezogen. Natürlich verstehe ich auch DoDos Reaktion, der es wahrscheinlich falsch aufgefasst hat. Zudem finde ich, dass sich an jenem Tag viele Missverständnisse gehäuft haben und es zu einem solch absurden Zwischenfall kam. So würde es mich freuen, wenn die besagten zwei Herren es untereinander klären und Personen, welche an jenem Tag nicht anwesend waren, sich raushalten. Nun natürlich kann ich keinem die Meinung verbieten, jedoch war es ja lediglich eine Bitte. Mit freundlichen Grüßen - die auf ihr Essen wartende Lizzy 17:37, 30. Jan. 2017 (UTC)
Enttäuscht – ich glaube, das trifft’s am besten. Enttäuscht darüber, dass es soweit kommen konnte. Enttäuscht darüber, ein Problem gelöst haben zu wollen und am Ende selber als der Schuldige betitelt zu werden. Enttäuscht darüber, bei einem Versuch des Nachgebens, dennoch so dazustehen. Enttäuscht darüber, von Personen verraten zu werden, denen ich so viel mitgeteilt habe (es handelt sich dabei nur um eine – derjenige weiß es). Enttäuscht darüber, dass es publik wurde. Enttäuscht darüber, ständig falsch verstanden zu werden. Enttäuscht. Ich bin enttäuscht darüber, dass man mir so etwas zutrauen konnte.
Ihr alle (bis auf einer) kennt mich seit mehr als vier Jahren. In meiner Zeit hatte ich nie die Absicht, die Intention gehabt, jemanden zu kränken, zu beleidigen, etwas zu unterstellen oder jemanden bloß zu stellen. Ich habe versucht, so viele Kontakte, wie möglich zu knüpfen, und nicht negativ aufzufallen. Ersteres war ein Fehler – das habe ich nun zur Gänze begriffen.
Ich weiß nicht, wie viel ihr, Henning und Ben, wisst oder gar jemand anderes weiß. Daher werde ich nun beginnen die Geschichte zu erzählen – aus meiner bescheidenen, für manche möglicherweise auch fehlerhaften Perspektive. Als ich am Samstag, den 28. Januar 2017, auf die Letzte Änderungen blickte, bemerkte ich, dass die Seite Hyperantrieb diverse Male bearbeitet worden ist und teilweise man auch die Änderungen gegenseitig immer wieder rückgängig machte sowie die Deutschkenntnisse und den Wissenstand des Gegenübers infrage stellte (siehe hier). Ich beabsichtigte eine schnelle Lösung der Problematik und versuchte, mich schlau zu machen. Ich recherchierte und traf auf die Seiten Wiktionary:brauchen, Duden:brauchen und Diskussion auf der Seite sprachkreis-deutsch.ch. Selbst meinen Deutschlehrer, welcher über 30 Jahre Berufserfahrung hat, habe ich gefragt. Ich kam auf der Basis aller Quellen und Darstellungen zu den Schluss, dass sowohl brauchte, als auch bräuchte als Konjuktiv II des Verbes brauchen infrage kommen, und daher die ganze Problematik ganz einfach zu beenden ist. Ich antwortete Don auf der Diskussionseite und versuchte gleichzeitig auch über WhatsApp, die anderen Diskussionspartner zu beschwichtigen. Fast sicher war ich, dass das Problem gelöst ist – bis ich dann in den Chat gekommen war und mit Dodo darüber nochmal in Echtzeit geredet habe. Er blieb stur und sah sich weiterhin als im Recht und die anderen im Unrecht. Daraufhin versuchte ich ihm vergeblich verschiedene Male zu erklären, dass beide Möglichkeiten richtig sind und dass ein weiteres Ausdiskutieren nicht weiter nötig ist. Er versuchte meine Argumente mit seinem Alter zu entkräften und bezeichnete die Form bäute als aus dem Süddeutschen bzw. als umgangssprachliche Neubildung.
Wenn der Zar des Weges käme und ihn stellte: He, du da, wie heißt du? – er BRÄUCHTE nicht zu zittern. Keine Wimper BRÄUCHTE er bewegen. (in „Rasputin“ von Klabund; erschienen 1929)
Nach langem Hin und Her, nach der Diskussion zwischen Don und Keks sowie Jul, nach der Diskussion zwischen ihm und mir, schrieb ich Ich habe heute eine neue Definition des Wortes „Grammatiknazi“ erhalten. xD. Dodo verließ beleidigt den Chat und meinte, ich habe dies gesagt, nur weil er die deutsche Sprache verteidigt hat. Auch Kasia, welche zu der Zeit im Chat war, ging nach einer weiteren Diskussion beleidigt aus dem Chat und bemängelte meine Diskussion. Dies ging mir sehr weit! Die Diskussion hatte nichts mit dem Alter zu tun gehabt, Dodo ging auf meinen Versuch, das Problem zu lösen nicht mal wirklich ein. Hiermit soll gesagt sein; Grammatiknazi ist keine Beleidigung!. Hiermit soll gesagt sein; ich hatte keine Intention, irgendjemanden zu beleidigen. Hiermit soll für all jene, die nicht wissen, was das Wort Grammatiknazi bedeutet, dennoch Falschaussagen treffen und andere mit Abscheulichem beschuldigen (!); „Grammatiknazi“ ist ein aus dem englischen Sprachraum stammender Ausdruck (grammar nazi), welcher für die Beschreibung von Personen verwendet wird, die daran glauben, dass es ihre Aufgabe es ist, besonders in IRC-Channels, andere Personen auf ihre grammatikalischen Fehler und/oder Rechtschreibfehler aufmerksam zu machen (vergleiche Urban Dictionary). Es waren – wie Liz es bereits sagte – viele im Chat. Ich war ermüdet von den ganzen Sprachdiskussionen, fand diese Aussage treffend und traf sie.
Wenn ich das Wort Korinthenkacker verwende, hat dies weder etwas mit Rosinen zu tun, noch mit Kot. Wenn ich das Wort Erbsenzähler verwende, hat dies weder etwas mit einer grünen Pflanze, noch mit einer Tätigkeit zu tun. Wenn ich das Wort Draufgänger verwende, hat dies abermals nicht mit einer Tätigkeit zu tun. Wenn ich das Wort Ansteicher benutze, ist auch keine Tätigkeit gemeint. Und wenn ich schließlich das Wort Grammatiknazi verwende, spiele ich auch nicht auf vergangene Ereignisse, Gruppierungen und Personen auf deutschem Boden an.
Macht euch bitte nicht lächerlich. Ich denke ihr seid intelligenter, als manche russische Angestellte bzw. Beamte. Google ist euer Freund; ihr hättet das Wort Grammatiknazi suchen können, bevor ihr auf drohende und unnötige Weise, mir so etwas Verabscheuenswertes – ich betone Verabscheuenswertes –, zu unterstellen. Leute, ich habe sehr viel Herzblut in dieses Projekt und in die Beziehungen mit meinen Mitjedipedianern gesteckt. Ich arbeite seit Jahren hier. Ich hatte gehofft, ihr würdet, mir so eine Schandtat nicht zutrauen. Ich irrte mich, was die Sprache, die ich verwende, angesichts der Tatsachen unumgänglich macht.
Nun denn, um die Geschichte weiter zu erzählen; ich wollte nicht mit Dodo zerstritten bleiben, versuchte, ihn zu kontaktieren, kontaktierte Kasia und bat ihr, ihm zu sagen, dass ich zu keinem Zeitpunkt versucht oder intendiert habe, ihn zu beleidigen. Ich habe, wie einzusehen ist, auf seine Diskussionseite geschrieben, wollte es, im Chat mit ihm klären, und entschuldigte mich sogar. Ich wartete gestern bis in die lange Nacht vergebens. Zu der Entschuldigung sei gesagt – ich will nicht, dass man mich abermals missversteht – es war keine Entschuldigung à la „Es tut mir leid, was ich getan habe.“, sondern eher „Es tut mir leid, dass man mich falsch verstehen konnte.“ Auch der Umstand, dass man mich falsch verstehen konnte, verblüffte mich und veranlasste mich dazu, jeder Person, die ich mehr oder weniger kenne, die Frage zu stellen, ob sie wüssten, was das Wort „Grammatiknazi“ bedeutet. Ein großer Teil, welche auch diverse Personen fortgeschrittenen Alters beinhaltete, wusste es.
Als ich heute die Kommentare von Henning und von Ben (ich werde nie erfahren, wieso ihn die Angelegenheit betrifft; aber nun gut, es soll so sein) gelesen habe war ich schockiert. Ich war schockiert. Schockiert über die Ausmaße des Missverständnisses. Schockiert darüber, dass es so weit kommen konnte. Und eben enttäuscht! Signatur Kerem1234Disku Kerem1234 21:28, 30. Jan. 2017 (UTC)
Offenbar haben diese Diskussionen im Chat und in der JP viel höhere Wellen geschlagen, als ich erwartet hätte. Ich möchte ganz unmissverständlich klar machen, dass es niemals meine Absicht gewesen ist, eine solche Diskussion loszutreten. Ich kann aber auch nicht umhin, festzustellen, dass eine sachliche Diskussion, die wünschenswert gewesen wäre, nicht möglich war. Ich habe es versucht, aber es ist tatsächlich ganz anders verlaufen, als hier dargestellt wird. Einige sehr unangebrachte Kommentare aus dem Chat sind hier offenbar ganz bewusst verschwiegen bzw. falsch dargestellt worden. Beispielsweise habe ich niemals versucht, etwas mit meinem Alter zu begründen. Ich habe mein über zwanzigjähriges intensives Studium der deutschen Sprache angeführt. Das ist ja wohl etwas ganz anderes, und dies belegt schon in ausreichender Weise, wie hier Tatsachen verdreht worden sind ... Außerdem sagte ich seinerzeit, dass ich Probleme mit der Internet-Verbindung hatte, und bedang mir daher etwas Zeit aus. Stattdessen kam ein aggressiver Kommentar nach dem anderen. Das war ein Grund dafür, dass ich keine Lust mehr hatte, diese Diskussion fortzusetzen. Wie soll man auf Beiträge antworten, wenn es einige Minuten dauert, bis man sie lesen oder eine Antwort schreiben kann? Der Ton mir gegenüber wurde indessen immer rauer ... Ich hatte das Gefühl, von den anderen Anwesenden, die alles durcheinanderbrachten, niedergeschrien zu werden. Was glaubt ihr wohl, wie man sich in einer solchen Situation fühlt? Man weiß, dass man im Recht ist, aber man wird von allen Seiten mit irrelevanten Pseudo-Argumenten bombadiert, während man keine Gelegenheit hat, zeitnah zu antworten. Und dann wird man auch noch – absichtlich oder versehentlich – beleidigt.
Über jenen Ausdruck brauchen wir hier nicht weiter zu diskutieren. Dieser Ausdruck ist in meinen Augen grundsätzlich ein Missgriff, und in dem Zusammenhang, in dem er benutzt wurde, konnte ich ihn in meiner Situation nicht anders als einen persönlichen Angriff oder eine Beleidigung empfinden. (Als Sprößling einer Familie, die dem NS-Regime zum Opfer gefallen ist und die darüber hinaus auch noch unter der Vertreibung zu leiden gehabt hat, kann man vielleicht verstehen, dass mich dieses Wort in besonderem Maße getroffen hat.) Viel entscheidender als die Bezeichnung „Nazi“ finde ich in diesem Zusammenhang allerdings den Ton, den Kerem mir gegenüber angeschlagen hat. In dieser Weise lasse ich nicht mit mir reden! Von den Links, die meine Auffassung bestätigen sollten, will ich gar nicht anfangen, denn einige wurden völlig ignoriert, und andere wurden offenbar nicht vollständig gelesen. Vielleicht wurden einige, die ich schickte, auf Grund der schlechten Verbindung, unter der ich in jener Situation zu leiden hatte, und die völlig ignoriert wurde, gar nicht übermittelt; das kann ich nicht sagen. Das Argument der reinen Logik wurde ebenfalls ignoriert, aber das ist ja auch nicht jedermanns Sache.
Ich räume ein, dass einige meiner Kommentare etwas harsch ausgefallen sind, aber anstatt sich einmal darüber zu informieren, wurden meine Änderungen kategorisch als falsch abgetan. Und ich muss auch ganz offen gestehen, dass ich von Kerems Reaktion und von der Art, wie er mit mir sprach, erschüttert war. Ich hatte zuvor ein paar sehr angenehme und fruchtbare Gespräche mit ihm geführt und ich hielt ihn für ein wertvolles Mitglied der JP-Gemeinschaft, doch als er mir in dieser Art entgegentrat, hatte ich das Gefühl, es mit einer anderen Person zu tun zu haben. Wie schon gesagt, sind hier einige entscheidende Teile jenes Gespräches unter den Tisch fallen gelassen worden.
Außerdem kann man mir wohl nicht vorwerfen, nicht vierundzwanzig Stunden lang in der JP, im Chat oder auf Facebook aktiv zu sein, um alle Nachrichten zu lesen und innerhalb der nächsten paar Sekunden zu beantworten. Ich habe auch ein reales Leben, das den Großteil meiner Zeit in Anspruch nimmt. Und gerade Kerem müsste wissen, dass meine Antworten etwas länger auf sich warten lassen können. Darüber hinaus nehme ich mir gerade in solchen Fällen etwas mehr Zeit mit der Antwort. Ich pflege nachzudenken, bevor ich etwas schreibe. Das sollten gewisse Leute auch tun ... Dann käme es nämlich nicht zu solchen Ausbrüchen.
Ich bilde mir ein, jetzt zu verstehen, was Kerem gesagt hat. Und ich glaube auch, seine Entschuldigung zu verstehen. Ich bin mir nicht zu fein, sie zu akzeptieren. Ich kann sein Verhalten mir gegenüber und seine Wortwahl nicht gutheißen, und das werde ich trotz aller Entkräftungsversuche niemals tun, aber ich nehme seine Entschuldigung an. Ich hoffe, dass wir diese Angelegenheit auf persönlicher Ebene klären können. Auf jeden Fall möchte ich nicht, dass Kerem auf Grund dieses Zwischenfalls irgendwelche Nachteile hat. Er ist meines Erachtens ein wertvolles Mitglied dieses Wikis, und es würde mich freuen, wenn er seine Arbeit in der JP fortsetzte. Die Probleme, die wir miteinander haben und die wir hoffentlich irgendwann lösen können, haben in meinen Augen nichts mit der Jedipedia zu tun. Die JP wäre um einiges ärmer, wenn sie Kerem verlöre.
Nichtsdestoweniger muss ich davon ausgehen, dass es solche Diskussionen immer wieder geben wird. Ich halte an den hergebrachten Regeln fest und ich habe keine Lust, mich immer wieder mit jugendlichen JP-Benutzern, die die Fehler, die von vielen Leuten gemacht werden, für richtig halten, zu streiten. Darum kehre ich der JP endgültig den Rücken, um solche Diskussionen fürderhin zu vermeiden. Das Wissen und die Erfahrung der Älteren gilt offenbar nur Wenigen etwas. Dies hat mir diese eigentlich überflüssige Diskussion deutlich gemacht.
Ich weiß, was ich weiß, und ich kann dies belegen. Ich werde mich niemals auf einen faulen Kompromiss einlassen, wenn ich erwiesenermaßen im Recht bin. Ich will nicht als stur bezeichnet werden, nur weil ich auf meiner Meinung bestehe, zumal ich im Recht bin. Ich bin aber auch nicht auf Streit aus. Darum werde ich mich in Zukunft um andere Angelegenheiten kümmern. Ich bedauere es, die JP endgülgig verlassen zu müssen, aber ich sehe für mich keine Zukunft in einem Wiki, in dem man angegriffen und beleidigt wird, wenn man mit seinem Wissen und seiner Erfahrung helfen will. --Don Diego (Diskussion) 00:30, 31. Jan. 2017 (UTC)
Ich bin gerade zutiefst schockiert, dass sich in den drei Tagen seit der letzten Nachricht hier niemand die Mühe gemacht hat, zumindest zu versuchen, Don Diego zum Bleiben zu überreden! Es wäre Aufgabe der Administration gewesen, ihm zu versichern, dass seine Expertise geschätzt wird, die Mehrheit der Community hinter ihm steht und er sich nicht von einem bedauerlichen Streit mit einer Einzelperson vergraulen lassen sollte. Dass das nicht passiert ist, hat mich wahnsinnig enttäuscht. Darf ich euch daran erinnern, dass über eintausend Artikel in dieser Datenbank von Don Diego verfasst wurden? Natürlich ist es seine Entscheidung, vom Recht zu gehen Gebrauch zu machen, aber ihr habt ihm ja nicht mal einen Abschiedsgruß geschrieben!
Damit du, Dodo, nicht das Gefühl bekommst, umsonst hier mitgearbeitet zu haben, möchte ich dir als langjähriger ehemaliger Admin mit auf den Weg geben, dass ich mich schon immer geehrt gefühlt habe, deine Bekanntschaft gemacht zu haben (siehe auch hier) und ich dankbar für alles bin, was du mir in meiner Anfangszeit beigebracht hast.
Möge die Macht mit dir sein! - Ben Braden (Diskussion) 17:47, 2. Feb. 2017 (UTC)
Ich kenne dich zwar noch nicht lange, jedochschätze ich deine Arbeit für dieses Wiki sehr und bin überzeugt davon, dass dein Gehen erneut eine Lücke lässt. Auch tut mir der Bräuchte-Streit sehr Leid...Viel Glück auf deinem weiteren Lebensweg und möge die Macht mit dir sein, dein Darth jul (Diskussion) 18:07, 2. Feb. 2017 (UTC)
Hi DoDo, ich lese erst gerade von deinem Abschied und bin ehrlich gesagt sehr geschockt. Dass Kerems Verhalten unmöglich war ist - denke ich - unstrittig. Dass du nun diese Konsequenz ziehst finde ich sehr schade. Allerdings kann ich dich auch verstehen.
Ich habe dich als Aktiven leider nur kurz erleben dürfen, als Admin gar nicht. Dennoch möchte ich mich bei dir für die großartige Arbeit bedanken, die du geleistet hast. Auch im Chat werden wir dich sehr vermissen.
Ich wünsche dir alles Gute für deinen weiteren Weg. Möge die Macht mit dir sein! TobiThrawn (Diskussion) 18:10, 2. Feb. 2017 (UTC)
Ich danke euch Ben Braden, Darth jul und TobiThrawn, für eure Beiträge. Wer läse nicht gern so etwas? Das hat mich tief berührt. Aber ebenso tief berührt, hat mich Kerems Beitrag. Daher möchte ich eines ganz unmissverständlich klarstellen: Dieser leidige und überaus überflüssige Streit zwischen Kerem und mir ist, soweit ich es beurteilen kann, beigelegt worden. Ich habe andernorts mit ihm gesprochen und ich hoffe, dass es mir gelungen ist klarzustellen, dass diese Angelegenheit, soweit es mich betrifft, trotz allem, was man noch dazu sagen könnte, erledigt ist, und dass ich es sehr bedauerte, wenn ihn die JP verlöre. Es würde mich freuen, wenn dieser Punkt in Zukunft nicht mehr angesprochen und nicht weiter auf Kerem herumgehackt würde. Ich habe Kerem bis zu jenem Zwischenfall als einen prima Kerl und ein wertvolles Mitglied der JP-Benutzerschaft kennengelernt und nun, da ich mich mit ihm ausgesprochen habe, kann ich diese Ansicht nur bestätigen. Jedem kann einmal ein solcher Ausrutscher unterlaufen, und ich schließe mich selbst als Letzten davon aus (tatsächlich lasse ich keine Gelegenheit ungenutzt, mich unbeliebt zu machen ;-) ). Das heißt natürlich nicht, dass man nicht gründlich nachdenken sollte, bevor man jemanden kritisiert. Etwas, was man selbst nicht als besonders schlimm empfindet, kann für einen anderen eine schlimme Beleidigung sein. Ein Mindestmaß an Empathie sollte man besitzen, wenn man mit anderen kommuniziert, zumal der Chat ein völlig anderes Umfeld darstellt als ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht. Und dies trifft insbesondere auf das Stilmittel der Ironie zu. Den oben genannten Begriff konnte ich in jener Situation in keiner Hinsicht als etwas anderes als eine Beleidigung empfinden; da kann man ihn definieren, wie man will. Es ist niemals meine Absicht gewesen, anderen Leuten ihre Fehler unter die Nase zu reiben; ich habe immer nur versucht, anderen Benutzern zu helfen, diese Fehler fürderhin zu vermeiden, und ich denke, dass es dafür mehr als genug Beispiele gibt. Wer mich kennt, weiß das. Darum empfand ich jene Bezeichnung gerade in der angeführten Definition (Monty Python lässt grüßen) als Beleidigung. Über den zweiten Wortteil brauchen wir wohl nicht zu reden ... Aber ich möchte noch einmal ganz klar sagen, dass dies alles vergeben und vergessen ist. Auch den Umstand, dass der Ablauf des Gespräches im Chat nicht wahrheitsgetreu wiedergegeben worden ist, lasse ich unter den Tisch fallen.
Ich möchte auch noch einmal in aller Deutlichkeit sagen, dass meine Entscheidung, der JP den Rücken zu kehren, ganz und gar nicht an meinem Disput mit Kerem oder an dem, was er mir an den Kopf geworfen hat (Schwamm drüber!), zu tun hat. Ich sehe hier vielmehr das grundsätzliche Problem, dass jüngere Autoren meinen, mit ihrem Halb- oder Pseudowissen ältere und in jeder Hinsicht erfahrenere Autoren über Dinge belehren zu müssen, über die diese älteren Autoren ohne jeden Zweifel mehr wissen als alle diese jungen Autoren zusammen. Solche Diskussionen wird es vermutlich immer wieder geben, und ich bezweifle, dass ich damit meine spärliche Freizeit vergeuden will. (Ich verweise auf meinen vorangegangenen Beitrag.)
Dem sei, wie ihm wolle; ich werde über eine weitere Mitarbeit in der JP nachdenken. Das könnte allerdings eine Weile dauern. --Don Diego (Diskussion) 23:17, 2. Feb. 2017 (UTC)
Geliebter DoDo, lass dir bei deinen Entscheidungen alle Zeit der Welt. Ich werde dich immer wertschätzen und versuchen dich zu verstehen. Ich würde mich freuen dich wieder hier zu sehen und dich zu unterstützen. Kasia1

Hinweis

Hi Don Diego 42,
ich würde auf deiner Benutzerseite oder auf einer Seite in deinem Benutzernamensraum den Abschnitt, in dem von dir bearbeitete bzw. erstellte Artikel verlinkt werden, mit nowiki-Tags umklammern. Den genauen Sinn dieser Maßnahme kannst du hier nachlesen. Das ganze würde morgen durchgeführt werden und wird vermutlich nicht länger als einen Tag andauern. Du musst dich dabei um nichts kümmern, um die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands der Seite werde ich mich nach Ablauf der Maßnahme kümmern. Bitte bearbeite während dieses Zeitraums die betroffene Seite nicht. Bei Fragen kannst du dich gerne hier an mich wenden.
Danke für dein Verständnis und liebe Grüße

Kun Skywalker 20px-Trandoshaner_Logo.png (→ Komlink) 17:23, 27. Jan. 2019 (UTC)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.