FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Bertroff Hissa war ein Großmoff des Galaktischen Imperiums.

Biografie

Bertroff Hissa arbeitete sich in der Hierarchie des Galaktischen Imperiums unter Imperator Palpatine bis in den Rang eines Großmoffs hinauf. Zum Bereich unter seiner Kontrolle zählte unter anderem das Kessel-System. Auf Duro wurde Hissa dann von gefährlichen Abfallstoffen, die von imperialen Müllhalden kamen, überspült und bekam daraufhin die künstlichen Arme eines Attentäterdroiden. Sein Oberkörper musste von nun an auf einer repulsorliftgetriebenen Schwebeplattform sitzen. Nach Palpatines Tod plante das Zentralkommitee der Großmoffs, die Macht über das Imperium an sich zu reißen, weswegen sich Hissa mit Trioculus anfreundete, weil er von diesem dachte, er könne gut als Palpatines Sohn dargestellt werden.

Hissa wurde von den Propheten der Dunklen Seite zum Tode verurteilt und sollte auf der Scardia verhungern. Als letzte Mahlzeit sollte er dann Parasiten bekommen, die ihn von innen heraus verschlingen sollten. Soweit kam es dann jedoch nicht, weil Kadann vermutete, dass Trioculus sie mit Falschinformationen über die Verlorene Stadt der Jedi versorgt hatte. Er schickte Hissa für Nachforschungen nach Yavin IV, doch Hissa kam in der Lava am flaschen Eingang zur Verlorenen Stadt ums Leben.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.