Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
48.291
Seiten

Kanon.png

Legends halbtransparent.png

Kanon-30px.pngÄra Republik.pngÄra Klonkriege.pngÄra Imperium.png


„Ich wurde dazu geboren, Menschen ein gutes Gefühl zu geben, wenn alles um sie herum einfach schrecklich erschien.“
— Beru Whitesun Lars [8] (Quelle)

Beru Whitesun Lars war eine menschliche Feuchtfarmerin, die durch ihre Vermählung mit Owen Lars auf dem Wüstenplaneten Tatooine in die Familie Lars einheiratete. Vor Ausbruch der Klonkriege machte Beru als Freundin von Owen Lars die Bekanntschaft mit dessen Stiefbruder, dem Padawan Anakin Skywalker vom Jedi-Orden, und der Senatorin Padmé Amidala vom Senat der Galaktischen Republik. Nach der Order 66 und dem Ausruf des Galaktischen Imperiums durch Imperator Palpatine, hatten Beru und Owen Cliegg Lars' Feuchtfarm geerbt. Im Jahr 19 VSY wurde Beru von dem flüchtigen Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi aufgesucht, der ihr den Neugeborenen Luke Skywalker in die Arme drückte. Beru und Owen ließen Luke Skywalker in ihrer Obhut wie ihren eigenen Sohn aufwachsen. Der Kauf des R2-Astromechdroiden R2-D2 von den einheimischen Jawas durch Owen Lars führte im Jahr 0 VSY schließlich dazu, dass imperiale Sturmtruppen auf der Suche nach den gestohlenen Todessternplänen im Innern der R2-Einheit direkt zur Feuchtfarm geführt wurden, wo Beru und Owen im Auftrag des Dunklen Lords der Sith Darth Vader ermordet und ihre Farm in Brand gesteckt wurde.

Biografie

Ära der Republik in der Krise

Leben auf Tatooine

Beru Whitesun wuchs auf dem Wüstenplaneten Tatooine als Teil der Familie Whitesun auf, die bereits in dritter Generation aus Feuchtfarmern bestand.[4] Sie besuchte einen Kochkurs, wobei ihr Lehrer ihr einst sagte, dass sie den besten Blaumilchkäse zubereitete, den er je gegessen hatte und sie dazu geboren wäre. Die junge Beru war angetan von der Idee ihres Lehrers, ein Café oder Restaurant in der Stadt Anchorhead zu eröffnen und hielt an dem Gedanken bis zur Adoption von Luke Skywalker fest.[9] In Anchorhead traf Beru auf den jungen Owen Lars, in welchen sie sich verliebte. Beide gingen eine Beziehung ein.[10]

Treffen mit Anakin Skywalker

„Owen Lars. Das ist meine Freundin Beru.“
— Owen Lars zu Anakin Skywalker (Quelle)

Beru wird Owens Stiefbruder vorgestellt.

Einen Monat, nachdem Owen Lars' Stiefmutter Shmi Skywalker von den Sandleuten entführt worden war, tauchte der Padawan Anakin Skywalker im Jahr 22 VSY zusammen mit der einstigen Königin von Naboo, Padmé Amidala, auf dem Anwesen der Lars-Familie auf. Owen stellte dem Paar seine Freundin Beru vor, wobei Owen mit Blick auf seine Freundin offen verkündete, dass er sich bereits gedacht hatte, Anakin würde eines Tages auftauchen. Da Anakin sich auf der Suche nach seiner Mutter befand, wurden die beiden Fremden von Cliegg Lars in das Innere des Anwesens geführt, wo Anakin von der Entführung seiner Mutter erfuhr. Beru servierte allen Anwesenden während des Gespräches stillschweigend etwas zu trinken, ehe Anakin überstürzt zur Rettung seiner Mutter aufbrach.[3]

Beru Whitesun wohnt der Beerdigung von Shmi Skywalker bei.

Mit Owens rotem Zephyr-G-Düsenschlitten begab sich Skywalker schließlich in die Wüste, wo er den Leichnam seiner Mutter zurück zur Feuchtfarm brachte. Bei Anakins Rückkehr war Beru die Zweite, die aus der Feuchtfarm gerannt kam, und allen Anwesenden wurde von dem Jedi-Schüler ein strenger Blick zugeworfen. Während der Beerdigungszeremonie für Shmi Skywalker hielt Beru trauernd die Hand von Owen Lars und lauschte den Trauerreden von Anakin und Cliegg. Als R2-D2 der Gruppe mitteilte, dass Obi-Wan Kenobi versucht hatte, eine Mitteilung zu schicken, blickte Beru über ihre Schulter hin zu dem R2-Astromechdroiden. Nach der Trauerfeier servierte Beru den Gästen Blaue Milch und ihren selbstgemachten Käse.[9] Anakin und Padmé verließen kurz darauf die Farm in Richtung Geonosis, was zugleich auch die letzte Begegnung zwischen Anakin und Beru war.[3]

Ära des Galaktischen Imperiums

Adoption von Luke Skywalker

Nach dem Tod von Cliegg Lars übernahm Owen vollständig das Anwesen und setzte – zusammen mit seiner Frau Beru – den Traum seines Vaters um, das Gehöft in eine produktive Farm umzubauen. Für das junge Paar auf Tatooine waren die Klonkriege nichts anderes als Gerüchte.[11] Sie ließen dabei auch vieles auf der Farm beim Alten – so bewahrte das Paar in ihrem gemeinsamen Schlafzimmer einen roten Webteppich von Shmi Skywalker auf, sowie auch ein Thornen-Pyramidenpuzzle, dass Cliegg Lars einst von Ator mitgebracht hatte.[7] Im Jahr 19 VSY, nach dem Fall der Galaktischen Republik und des Jedi-Ordens, erfuhren Beru und Owen, dass sie zusammen keine Kinder bekommen konnten und wogen zusammen ab, ob sie einen Fruchtbarkeitsdroiden in Mos Eisley aufsuchen sollten.[9]

„Der Tag, an dem Ben Kenobi das kleine Baby in meine Arme legte, war zugleich der schönste und schrecklichste Tag meines Lebens. Der Schönste, weil Owen und ich keine eigenen Kinder kriegen konnten, und plötzlich eins hatten. Der Schlimmste…nun, ich wusste, dass das Glück nicht ewig anhalten würde.“
— Beru Whitesun Lars [12] (Quelle)

Beru erhält Luke von Kenobi.

Genau zu diesem Zeitpunkt wurde das Paar überraschenderweise von dem flüchtigen Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi aufgesucht, der ihnen von all den tragischen Ereignissen erzählte und das Paar zu den Adoptiveltern des jungen Luke Skywalker machte.[13] Obwohl ihr erster Instinkt war, dass Baby nicht anzunehmen[9], akzeptierte Beru nur zögerlich, Luke aufzunehmen – und trotz Kenntnis von den Risiken[14] – als Beschützerin des Jungen zu fungieren.[15] Obwohl das junge Ehepaar nicht über die finanziellen Mittel verfügte und kaum über die Runden kam, besaßen beide ein großes Herz und akzeptierten, den Säugling als Teil ihrer Familie.[16] Beru erklärte dem Feuchtfarmer, dass sie den Sohn seines Stiefbruders wie ihren eigenen Aufziehen würden.In den nächsten neunzehn Jahren kümmerte sich Beru liebevoll wie eine Mutter um den jungen Skywalker, indem sie ihm seine Milch servierte und auch seine Leggings für ihn wusch. Sie lernte Luke über einen langen Zeitraum hinweg, in dem sie ihn aufwachsen sah, kennen und erkannte, dass er nur die besten Eigenschaften seines Vaters geerbt hatte und eines Tages eine großartige Persönlichkeit werden würde.[9]

Owen Lars' Entführung

Beru versucht Owen zu beruhigen.

Ein Jahr nach der Großen Dürre auf Tatooine, im Jahr 10 VSY[17], unternahm Luke Skywalker einige Flugübungen mit einem T-16-Lufthüpfer vor seinen Freunden entlang der Bettlerschlucht, um sich auf das Anchorhead-Rennen vorzubereiten. Dabei demolierte er das Gefährt und zog sich die Missgunst von Owen Lars zu. Der Feuchtfarmer verdeutlichte seinem Neffen, dass er beinahe umgekommen wäre und für den Rest seines Lebens unter Hausarrest stünde. Obwohl Beru die erhitzten Gemüter beruhigen wollte, warf Owen ein, dass er Luke niemals das Fliegen hätte erlauben dürfen und zeigte sich verärgert darüber, dass ihnen das Geld für die Reparatur eines Landgleiters fehlte.[6]

Beru plant Owens Rettung.

„Luke, verschanz dich selbst in der Werkstatt. Komm' nicht raus, bis du meine Stimme hörst. Hast du verstanden?“
— Beru Whitesun Lars zu Luke Skywalker [18] (Quelle)

Einige Zeit später wurde Owen Lars von dem Wookiee-Kopfgeldjäger Black Krrsantan entführt, wobei auch Beru bei dem Überfall schwer verletzt wurde. Sie kauerte sich mit dem Blastergewehr von Owen Lars in der Werkstatt zusammen, wo Luke sie schließlich fand. Die Farmerin forderte ihren Ziehsohn dazu auf, die Flucht zu ergreifen und berichtete von der Entführung ihres Mannes. Sie meinte daraufhin, dass sie die Hilfe der anderen Farmer einholen müssten, um Owen Lars zu retten. Beim Verlassen der Werkstatt mit ihrer Waffe forderte Beru Luke dazu auf, sich in der Garage zu verschanzen und erst beim Klang ihrer Stimme den Raum zu verlassen. Luke ignorierte jedoch ihre Anweisungen und rettete im Nachhinein zusammen mit Ben Kenobi seinem Onkel das Leben.[6]

Ezras Mission nach Tatooine

„Luke?“
— Beru Whitesun Lars (Quelle)

Nach dem Tod von Maul im Zuge von Ezra Bridgers Mission nach Tatooine im Jahr 2 VSY, begab sich der gealterte Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi im Morgengrauen auf einem Taurücken zum Anwesen der Lars-Familie und beobachtete dabei aus der Ferne, wie Beru den jungen Luke Skywalker zu sich ins Haus rief.[19]

Luke Skywalkers Zukunftspläne

Als die Jawas mit ihrer Sandraupe bei der Feuchtfarm der Familie Lars auftauchten, rief Beru Lars ihren Ziehsohn zu sich und forderte ihn dazu auf, Owen Lars daran zu erinnern, einen Droiden zu kaufen der die Sprache Bocce beherrscht. Nach dem Kauf des Protokolldroiden C-3PO und des R2-Astromechdroiden R2-D2 musste Luke die Droiden widerwillig in der Garage der Feuchtfarm reinigen. In der Zwischenzeit befand sich Beru Whitesun Lars in der Küche beim Decken des Esstisches.[7]

Beru schenkt Owen Blaue Milch ein.

Beim Abendessen servierte Beru ihrem Mann ein Glas Blaue Milch, wobei Luke seinem Onkel mitteilte, dass die R2-Einheit gestohlen worden sein könnte. Auf Nachfrage seitens Owen erklärte Skywalker, dass er auf eine Aufzeichnung im Innern gestoßen war und R2-D2 behauptete, Obi-Wan Kenobi zu gehören.[2] Bei der Erwähnung des Namens teilten Beru und Owen einen vielsagenden Blick miteinander. Stillschweigend hörte sich Beru die Diskussion zwischen ihrem Mann und Luke an. Da Owen abermals Lukes Wunsch, sich in der Imperialen Akademie einschreiben zu dürfen abgelehnt hatte, wandte sich Beru an den Farmer und verdeutlichte ihm, dass sie Luke nicht ewig auf der Farm behalten könnten. Gerade jetzt wo die Meisten von Lukes Freunden dem Wüstenplaneten bereits den Rücken gekehrt hatten, hegte Luke Skywalker umso mehr den Wunsch, in die Galaxis auszuziehen. In dem Wissen, dass Beru Whitesun Lars Recht behielt, versprach Owen seiner Frau, dass er das gebrochene Versprechen im nächsten Jahr wiedergutmachen würde. Als Beru ihm mit einem Lächeln mitteilte, dass Luke einfach kein Farmer wäre, da zu viel von seinem Vater in ihm steckte, blickte Owen sie mit Sorgenfalten im Gesicht an und erklärte ihr, dass ebendies seine Befürchtungen seien.[2]

Owen fragt Beru, ob sie Luke schon am Morgen gesehen hatte.

Owen Lars: „Hast du Luke heute früh schon gesehen?“
Beru Whitesun Lars: „Der wollte noch irgendwas erledigen, bevor er mit der Arbeit anfängt und ist deswegen zeitig los.“
Owen Lars: „Hat er die neuen Droiden mitgenommen?“
Beru Whitesun Lars: „Ich glaube ja.“
Owen Lars: „Ich hoffe, er hat die Einheiten auf dem Südkamp bis Mittag repariert, dann zieh' ich ihm das Fell über die Ohren.“
— Owen Lars zu Beru Whitesun Lars (Quelle)

In der Nacht war Luke mit dem X-34-Landgleiter ausgezogen, um den ausgebüchsten R2-D2 in der Jundland-Wüste wieder einzufangen und am darauffolgenden Morgen wurde Beru von ihrem Mann gefragt, ob sie Luke schon gesehen hätte. Beru erklärte ihrem Mann dabei, dass Luke noch für einige Erledigungen früh ausgezogen war. Owen kommentierte dies nur damit, dass er Luke das „Fell über die Ohren“ ziehen würde, wenn er die Einheiten am Südkamp bis zum Mittag nicht rechtzeitig repariert hätte.[2]

Tod

Owens und Berus Leben finden ein tragisches Ende.

In der Abwesenheit ihres Ziehsohnes wurden Beru Whitesun Lars und ihr Mann Owen von den Sturmtruppen des Imperiums zum Verbleib von R2-D2 und C-3PO verhört[20] und schließlich im Auftrag von Darth Vader getötet.[21] Nachdem die imperialen Soldaten auch die Farm angesteckt hatten, fand Luke Skywalker – bei seiner Rückkehr aus der Jundland-Wüste – die Skelette seiner Verwandten außerhalb der brennenden Farm vor.[2] Der albtraumhafte Anblick der beide Leichen war für Luke Skywalker ein Katalysator, um sich gegen das Imperium aufzulehnen.[22] Entgegen des Jedi-Kodex erlaubte Obi-Wan Kenobi dem jungen Luke auf das Imperium zornig zu sein und angemessen um Beru und Owen zu trauern.[23]

Vermächtnis

Nachforschungen

„Irgendwie ironisch. Wäre der Junge noch hier gewesen, als Eure Leute in Marsch gesetzt wurden, hätte das Imperium seinen Todesstern noch. Hätte man seine Familie nicht ermordet, wäre er vielleicht nie von hier weggegangen. Rache ist der größte Ansporn.“
— Chelli Lona Aphra zu Darth Vader (Quelle)

Luke Skywalker fand später bei seiner Rückkehr nach Tatooine, nach der Schlacht von Yavin, das Tagebuch von Obi-Wan Kenobi in dessen alter Hütte und las auf seinem Flug zum Schmugglermond Nar Shaddaa über Kenobis Begegnungen mit Owen Lars.[24] Auch Darth Vader zog es nach Lukes Rückkehr im Jahr 0 NSY zusammen mit Chelli Lona Aphra nach Tatooine, wo die Schmugglerin meinte, dass Luke sich womöglich niemals gegen das Imperium gewandt hätte, sofern seine Familie nicht getötet worden wäre. Vader stimmte ihrer Aussage, dass Rache eine gute Motivation sei, zu.[25]

Lukes Traum

Im Jahr 34 NSY hatte Luke Skywalker auf dem Meeresplaneten Ahch-To einen Traum, in der ihm ein alternatives Leben gezeigt wurde. In dieser Eingebung sah er auch einen möglichen Ablauf von Owens und Berus Aufeinandertreffen mit den Imperialen, in welchem der verantwortliche Sergeant eine Untersuchung der Droiden anforderte. In dem Szenario bat Owen den Sturmtruppen-Sergeant darum, seine Frau Beru zumindest im Schatten stehen zu lassen, was jedoch von dem Imperialen abgewiesen wurde. In dem Traum traten Luke Skywalker und seine Freundin Camie Marstrap in die Fußstapfen von Beru und Owen Lars. Genauso wie einst von Cliegg und Shmi erbten auch Camie und Luke die Farm von Owen und Beru.[26]

Persönlichkeit

Beru zeigt Verständnis für Owen und Luke.

Beru Whitesun Lars wandelte sich im Laufe ihres Lebens von einer schüchternen[1] jungen Frau zu einer selbstständigen und hart arbeitenden Frau, die sich auch nicht davor scheute, zum Schutze der Farm und ihrer Familie sich jeglichen Gefahren entgegenzustellen. Obwohl sie sehr oft Verständnis für Lukes Wünsche und Träume hatte, respektierte sie auch Owen Lars' Bedürfnis, seinen Neffen beschützen zu wollen.[4] Im Laufe der Jahre wurde Beru mutiger und schnappte sich nach Owens Entführung durch Black Krrsantan sogar das Blastergewehr des Feuchtfarmers, um ihren Mann bereitwillig aus den Klauen des schwarzen Wookiees zu retten.[21] Sie war zudem auch eine talentierte Köchin, die besonders für ihren Blaumilchkäse gelobt wurde.[27]

Ausrüstung

Die Farmerin trug in jungen Jahren grobe Kleidung, die in Anchorhead angefertigt wurde. Dazu gehörte eine dunkelblaue Tunika, braune Schlaghosen und dunkelbraune Wüstenstiefel, wozu sie wahlweise einen hellbrauen oder gräulichen Übermantel kombinierte. Ihre blonden Haare trug sie in der Regel simpel zusammengepflochten.[4] Zum Einkauf von Vorräten und Verkauf hydroponischer Erzeugnisse in Anchorhead nutzte Beru oft den V-35-Kurier-Landgleiter von der SoroSuub-Gesellschaft.[7]

Beziehungen

Owen Lars

Beru Whitesun Lars: „Luke ist einfach kein Farmer, Owen. Es steckt einfach zu viel von seinem Vater in ihm.“
Owen Lars: „Eben das befürchte ich.“
— Owen Lars & Beru Whitesun Lars (Quelle)

Owen und Beru Lars.

Beru und Owen führten eine weitestgehend harmonische Beziehung und spätere Ehe. Owen selbst verliebte sich in der Stadt Anchorhead in die schüchterne junge Frau, die er im Nachhinein auch ehelichte.[10] Während ihrer Ehe überraschte Owen Beru sehr oft mit Kleinigkeiten, die Berus Augen stets zum Strahlen brachten und ein Lächeln auf ihre Lippen zauberte.[28] So brachte Owen seiner Angebetteten einst eine blütenlose Trichterblume von der Naween-Oase zurück zur Feuchtfarm.[7] Obwohl sich Beru einst ein anderes Leben vorgestellt hatte[9], so beklagte sie sich nicht über das anstrengende Farmerleben und kümmerte sich liebevoll um Luke und ihren Mann.[2] In den meisten Fällen war es Beru, die das Herz des griesgrämigen Farmers erweichen konnte und zwischen Luke und Owen zu vermitteln versuchte.[6] Beru ließ ihr Leben zusammen mit Owen, als das Imperium ihre Farm überfiel.[2]

Luke Skywalker

Beru mit Baby-Luke.

„Luke war so ein süßer, fröhlicher kleiner Junge. Er hat keinerlei Schwierigkeiten gemacht.“
— Beru Whitesun Lars [29] (Quelle)

Obwohl Luke nicht ihr eigener Sohn war, kümmerte sich Beru fürsorglich um den Sohn des Anakin Skywalker. Ihre einfühlsame und führsorgliche Art prägte Luke im Erwachsenenalter soweit, dass der Jedi-Ritter eine große Liebe für die Familie empfand und zudem ein starkes moralisches Gespür entwickelte.[21] Beru zeigte Verständnis dafür, dass Luke sich durch die Abwanderung seiner Freunde zunehmend einsam auf Tatooine fühlte, wenngleich sie ihn ebenso wenig gehen lassen wollte.[9]

Hinter den Kulissen

Bonnie Maree schlüpft 2022 voraussichtlich wieder in die Rolle von Beru Lars.

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Beru Lars in der Datenbank von StarWars.com
  2. 2,00 2,01 2,02 2,03 2,04 2,05 2,06 2,07 2,08 2,09 2,10 Episode IV – Eine neue Hoffnung
  3. 3,0 3,1 3,2 Episode II – Angriff der Klonkrieger
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Lexikon der Helden, Schurken und Droiden: Erweitert und aktualisiert (Seite 27)
  5. 5,0 5,1 Episode III – Die Rache der Sith
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 Star Wars (2016)Aus dem Tagebuch Obi-Wan Kenobis
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 Schauplätze und Planeten (Seite 128f.)
  8. Eigenübersetzung von Beru Whitesun Lars: "I was born to make people feel good when everything around them seemed just awful."
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 9,4 9,5 9,6 From a Certain Point of View: Star WarsBeru Whitesun Lars
  10. 10,0 10,1 Lexikon der Helden, Schurken und Droiden: Erweitert und aktualisiert (Seite 148)
  11. Owen Lars in der Datenbank von StarWars.com
  12. Eigenübersetzung von Beru Whitesun Lars: "The day Ben Kenobi put that little baby in my arms was both the best and worst day of my life. Best because Owen and I couldn't have a child of our own, and suddenly we did. And worst because…well, I knew that happiness was never going to last."
  13. supereasy – Als Einsteiger durch die Galaxis (Seite 22)
  14. From a Certain Point of View: Star WarsMaster and Apprentice
  15. Das ultimative Buch (2019) (Seite 195)
  16. Parenting Padawans: The Legacies of Star Wars Fathers auf StarWars.com
  17. Die Große Dürre fand laut Twitter-Aussagen von Jordan D. White im Jahr 11 VSY statt, da Luke Skywalker – welcher 19 VSY geboren wurde – zu dem Zeitpunkt bereits 8 Jahre alt ist. Black Krrsantans Kopfgeldjagd ist in Star Wars (2016)Aus dem Tagebuch Obi-Wan Kenobis genau ein Jahr später angesiedelt und findet demnach 10 VSY statt.
  18. Eigenübersetzung von Beru Whitesun Lars. "Luke, lock yourself up in the maintenance bay. Don't come out, until you hear my voice. Do you understand?"
  19. RebelsZwillings-Sonnen (3.20)
  20. Owen Lars Biography Gallery auf StarWars.com
  21. 21,0 21,1 21,2 Das ultimative Buch (2019) (Seite 56)
  22. Star Wars at 40 - 40 Memorable Moments in Star Wars: A New Hope auf StarWars.com
  23. Die Waffe eines Jedi
  24. Star Wars (2015)Skywalker schlägt zu!
  25. Darth Vader (2015)Schatten und Geheimnisse
  26. Die letzten Jedi (Roman)
  27. 27,0 27,1 Women of the Galaxy (Seite 44)
  28. Der Erbe der Jedi-Ritter
  29. Eigenübersetzung von Beru Whitesun Lars: "Luke was such a sweet, happy little boy. He was no trouble at all."
  30. Obi-Wan Kenobi Series To Begin Production In April, Cast Revealed auf StarWars.com
  31. Episode IV – Eine neue Hoffnung (Herausgeschnittene Szenen)
  32. A new take on the Original Trilogy: Line Webtoon's digital Star Wars comic arrives auf StarWars.com
  33. Meg Cabot on celebratin Aunt Beru in From a Certain Point of View auf StarWars.com
Advertisement