Fandom


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi

Blaine Harris war der Vizepremierminister von Bakura und finanzierte die Widerstandsbewegung "Freiheit" von Malinza Thanas. Er fasste im Jahr 28 NSY einen Plan, wie er an die Herrschaft über Bakura kommen würde und letztlich war es ihm fast gelungen, dies durchzusetzen. Er starb im selbem Jahr durch die Hand von Molierre Cundertol.

Biografie

Frühe Jahre

Blaine Harris wurde auf Bakura geboren und schlug seine Karriere als Politiker ein, als Bakura noch unter der Kontrolle des Imperiums stand. Er hatte zu der Zeit den Posten des Verteidigungsministers inne. Bei einem Treffen bei Premierminister Yeorg Captison im Jahr 4 NSY machte Harris Bekanntschaft mit Luke Skywalker der später mit Hilfe von Leia und Han Solo Bakura aus der Herrschaft des Imperiums riss.

Malinza Thanas Verhaftung

Als Leia Organa Solo mit ihrem Mann und ihrer Tochter Jaina Solo 28 NSY nach Bakura kam, um den Bewohnern ein Bündnis mit der Galaktischen Föderation Freier Allianzen vorzuschlagen, gerieten sie in ein Komplott riesigen Ausmaßes. Die Bevölkerung Bakuras hatte sich zusammengerauft, um gegen die immer näher rückende Zeremonie zur Vereinigung von P'w'eck und Bakuranern zu handeln. Die P'w'eck, eine reptiloide Spezies vom Planeten Lwhekk, wollten einen Vertrag mit Bakura schließen, jedoch war ein Großteil der Bakuraner dagegen. Hier trat Malinza Thanas auf, die für schuldig gehalten wurde, den Premierminister Cundertol entführt zu haben. Sie wurde auf Befehl von Harris festgenommen und im Gefängnis von Salis D'aar eingesperrt. Nachdem Jaina erfahren hatte, wo genau sie festgehalten wurde, fasste sie den Entschluss, Malinza zu besuchen. Während ihrem Besuch stellte sie fest, dass Malinza nicht für Cundertols Entführung verantwortlich war, und als sie gerade gehen wollte, bemerken sie, dass keine Wachen auf dem Flur waren und ihnen gelang die Flucht.

Blaine Harris und die Widerstandsbewegung Freiheit

Nachdem Malinza fliehen konnte und im Hauptquartier ihrer Widerstandsbewegung angekommen war, bemerkten sie, dass Malinza die Bakuranischen Sicherheitskräfte durch einen versteckten Peilsender direkt zu ihnen geführt hatte. Durch geschickte Ablenkungsmanöver gelang ihnen jedoch auch hier die Flucht. Jaina wurde allerdings von einem Rodianer betäubt und erwachte später im Arbeitszimmer von Blaine Harris. Nach einem kurzen Gespräch trafen auch Malinza Thanas und andere Mitglieder im Zimmer ein. Wie sich herausstellte, war Blaine Harris der unbekannte Finanzier der Widerstandsbewegung Freiheit, jedoch war das nur ein Mittel zum Zweck.

Der Plan des Blaine Harris

Blaine fasste den Plan, den bakuranischen Senat, sowie den Keeramak und Molierre Cundertol mit einer Bombe, die er unter der Tribüne platziert hat, zu töten. Der Grund war, dass er die Ssi-ruuk hasste und er wollte keinen Pakt mit ihnen eingehen. Da kam ihm Malinzas Widerstandsbewegung wie gerufen. Er wollte es so hinstellen, dass Jedi verhindern wollten, dass Bakura Mitglied der Freien Allianzen wird. Deshalb gaben sie Jaina den Auftrag, eine Bombe zu platzieren und den Senat zu töten. Malinza Thanas sollte daraufhin von Jaina gezwungen werden mitzumachen, konnte sich im letzten Moment aber besinnen und versuchte das Attentat zu verhindern. Beim Versuch, Jaina zu überwältigen, starb Malinza als Märtyrerin. Doch sein Plan ging nicht auf, Jaina konnte sich von ihren Fesseln befreien und überwältigte Harris sowie den Rodianer Salkeli. Tahiri Veila, die von Jaina von der Bombe erfuhr, begann sie zu entschärfen, schaffte es jedoch nicht rechtzeitig und wäre bei der Explosion fast ums Leben gekommen.

Blaines Tod

Nachdem gescheiterten Attentat wurde Harris festgehalten und sollte erklären, wieso er dies vorhatte. Während des Gespräches kam der totgeglaubte Premierminister Cundertol und erschoss Harris.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+