FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Legacy


Die Blutflosse war einer der ersten Sternzerstörer der 40 NSY eingeführten Turbulent-Klasse des Imperiums. Es wurde als mobilere und schlagkräftigere Variante der altgedienten Imperium-Klasse eingeführt.

Großadmiral Gilad Pellaeon wählte die Blutflosse kurz nach ihrer Fertigstellung als sein Flaggschiff aus und kämpfte mit ihr in der Schlacht von Fondor. Sie diente neben der Ocean und der Anakin Solo als Kommandoschiff und dirigierte die Aktionen des Restimperiums in der Schlacht.

Später wurde auf ihr Großadmiral Pellaeon von der Sith-Schülerin Tahiri Veila mit einem Blasterschuss in die Brust ermordet. Kurz darauf enterten mandalorianische Truppen unter dem Kommando Mand'alor Boba Fett den Sternzerstörer, welcher nun in die Irreguläre Schlund-Flotte Admiral Daalas eingegliedert wurde.

Im Jahre 44 NSY nahm die Blutflosse an der Schlacht über Exodo II teil. Unter dem Kommando von Admiral Vitor Reige und der Zugehörigkeit des Imperiums der Hand kämpften sie gegen Daala. Daala versuchte, die Imperatorin über das Restimperium zu werden, weshalb Jagged Fel das Imperium der Hand zu Hilfe rief.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.