FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium


Boddu Bocck war ein Kopfgeldjäger und der Partner von Beylyssa und Tolga. Er arbeitete, als Anführer dieser Gruppe, häufig für Major Birket vom Imperialen Sicherheitsbüro. Sein Unterschlupf befand sich auf Bespin in den finsteren Regionen der Wolkenstadt. Bocck und seine Leute beschäftigten einen Attentäterdroiden namens Fang als Wächter dieser Niederlassung.

Biografie

Bocck war ein Großwildjäger und Kopfgeldjäger, der sich oft auf Rodia aufhielt, im Dschungel des Planeten, wo er in den Gebieten der Rodianer Jagd auf selbige machte. Er tötete sie lediglich, um seine Fähigkeiten aufzubessern. Er hielt sich oft nahe Equator City auf, machte aber Jagd auf die Clans, nicht auf die zivilisiert lebenden Rodianer. Diese würde man vermissen. Auch wenn viele behaupteten, es sei töricht, hielt er seine Jagd genau für das Richtige, um sich bessere Fähigkeiten mit seinen Waffen anzueignen. In Equator City bezog er zu dieser Zeit ein Hotel und spielte an den Abenden Sabacc.[1]

Im Jahr 0 NSY suchte Major Birket den Unterschlupf von Bocck und seiner Bande auf und machte ihnen ein Angebot, dass sie nicht ablehnen konnten. Sie sollten Platt Okeefe und Tru'eb Cholakk schnappen, zwei Schmuggler, die auf Brentaal IV angeblich ein Kind gekidnapped hatten und mit der Rebellen-Allianz kooperierten. Bocck war, anders als Beylyssa, dem Imperium gegenüber loyal. Er kannte außerdem Cholakk, mit dem er aus früheren Zeiten noch eine Rechnung offen hatte. Während sich seine Partner um Okeefe und das Kind kümmerten, reiste er selbst nach Tatooine, um den Twi'lek dort abzufangen. Er ließ Cholakk von Sturmtruppen beschatten und lauerte ihm mit einer kleinen Truppe und Birket selbst in seinem Schiff auf. Birket verabschiedete ihn, nachdem sie Cholakk geschnappt hatten und eine Falle für Okeefe arrangierten, da Boccks Partner bei dem Versuch gescheitert waren, die Schmugglerin zu schnappen. Ihm wurde versichert, dass er, im Gegensatz zu Beylyssa und Tolga, bezahlt werden würde - falls die beiden anderen noch lebten. Birkets Plan schlug jedoch fehl und er wurde von Okeefe an die Rebellen-Allianz ausgeliefert.[2] Im Jahr 7 NSY brachte ein Pilot und Söldner der Black Curs das Gerücht in Umlauf, er habe Boddu Bocck und eine Reihe anderer Kopfgeldjäger vor der Schlacht von Endor getötet. Angeblich war Boddu gemeinsam mit Zardra, Bossk, 4-LOM, Zuckuss und Beylyssa unter der Leitung von Dengar auf ihn angesetzt worden und hatten ihn auf Bespin aufgespürt, wo sie ihn in einen Kampf verwickelten, bei welchem er sie tötete. Erst Boba Fett konnte ihn festnehmen und an Darth Vader und Palpatine ausliefern. Allerdings war Starter für seine übertriebenen Erzählungen bekannt und zumindest ein paar der Kopfgeldjäger lebten im Jahr 7 NSY noch.[3]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.