FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Bogga, auch Großer Bogga und Der Barmherzige genannt, war der Anführer einer Verbrecherorganisation mit Sitz auf dem Mond Vo Dasha. Er war ein Hutte, wie der bekannteste Vertreter dieser Spezies, Jabba Desilijic Tiure.

Biografie

Bogga wurde auf Nal Hutta geboren, die Heimatwelt seiner Spezies. Auf Vo Dasha, dem Mond des Planeten Taboon, baute sich der Hutte ein eigenes Imperium auf, das er mit seiner imposanten Festung verdeutlichte. Sein Geschäft war Erpressung und Geldbeschaffung und durch seinen politischen Einfluss hatte er stets die Informationen, die er für weitere Vermögensbildung brauchte.

Eine eher unangenehme Bekanntschaft schloss Bogga mit dem Jedi-Meister Thon, als er von Adeganischen Kristallen hörte, die von H'ratth nach Ambria transportiert werden sollten. Seine Habgier verleitete ihn dazu, einen Überfall zu planen, und sein Scharfsinn verriet ihm, dass der Jedi, der die Kristalle bei sich trug, am Raumhafen von Stenness vorbeikommen musste. Den Auftrag bekam Bogga von einer mysteriösen, verhüllten Person, die ihm eine beträchtliche Summe für die Kristalle bot. Dem Hutten fiel es schwer, dieses Angebot abzulehnen. Mit dem neu erworbenen Kapital wollte er weitere Grenzsysteme erobern, die den Kernwelten näher waren, wodurch er sich einen strategischen Vorteil erhoffte. Dadurch würde er sich Zugang zu den wohlhabenderen Bevölkerungsgruppen verschaffen - eine unverzichtbare Gelegenheit für den gierigen Hutten.

Bei dem Jedi, der die Kristalle bei sich trug, handelte es sich um Andur Sunrider, der von seiner Frau Nomi und seiner Tochter Vima begleitet wurde. Bogga ließ Andur von seinen Schergen töten, doch Nomi verteidigte die Kristalle und wollte die Mission ihres Mannes beenden. Dies passte dem Hutten natürlich überhaupt nicht, doch er ließ sich dadurch nicht beirren und verfolgte mit seiner Segelbarke Nomis Schiff, den Lightside Explorer. An Bord des Lightside Explorers waren die Kristalle allerdings nicht mehr, die Spur führte sie zu einer Hütte, zu Boggas Bedauern war es Thons Hütte. Der Hutte und seine Männer hatten keine Chance gegen den Jedi-Meister, folglich befahl Bogga den Rückzug.

Doch so leicht wollte Bogga nicht aufgeben. Er drohte dem Piraten Finhead Stonebone, damit dieser den Auftrag für ihn erledigte. Doch der Pirat weigerte sich und wollte sich nicht mit einem Jedi anlegen. Erst als Bogga sein Schoßtier Ktriss, eine weibliche Hssiss, auf Stonebones ersten Maat Roko hetzte, die ihn in Sekunden in Stücke riss, willigte der Pirat letztendlich ein. Doch Stonebones Zweifel blieben berechtigt, denn gegen einen Jedi konnte auch er nichts ausrichten. So kam Bogga nicht in den Besitz der Kristalle, und die Absicht, seine Macht auszudehnen, blieb ein Wunsch.

Hinter den Kulissen

Auf dem Cover von Das Geheimnis der Jedi-Ritter ist Bogga mit einer Hookah-Pfeife abgebildet.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.