FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

„Bolabo ist eher eine Söldnerin als eine Rebellin. Sie macht nichts umsonst, und selbst in einem Notfall würde sie nicht helfen, es sei denn, die Hilfsbedürftigen können für ihre Reparaturdienste bezahlen.“
— Airen Cracken [2]

Bolabo Hujaan war eine berüchtigte sullustanische Mechanikerin, die auf dem Starport Tower 214 auf Byblos arbeitete. Sie gehörte der Rebellen-Allianz als unabhängige Unterstützerin an und war eine von Airen Crackens geheimen Agenten. In ihrer Karriere arbeitete sie für bekannte Persönlichkeiten wie Dash Rendar und Platt Okeefe. Ihr gehörte Bolabo's Garage, ein eigener, geheimer Laden für Reparaturen und Modifikationen.

Biografie

Bolabo wurde 52 Jahre vor der Zerstörung des Todessterns geboren. Sie verließ ihre Heimat Sullust bei der ersten sich ergebenden Möglichkeit. Anschließend arbeitete sie auf einer Vielzahl von Raumschiffen als Mechanikerin und machte sich einen Ruf in den Diensten diverser Schmuggler. Sie ließ sich schließlich auf Byblos nieder und eröffnete Bolabo's Garage in einem der Stadttürme, wo sie Reparaturen und Modifikationen für ihre Kunden vornahm, Kriminelle und Schmuggler ebenso wie Agenten der Rebellen-Allianz. Allerdings war ihr Laden illegal und daher geheim. Bolabo konnte beinahe alle möglichen Arbeiten vornehmen und hatte keine Skrupel aufgrund der Illegalität ihrer Arbeit. Sie schützte sich, indem sie Kontakte zu Sicherheitsoffizieren des Imperiums aufbaute und diese bestach, damit ihr Schuppen geheim blieb. Kunden gegenüber war sie grundsätzlich sehr misstrauisch, bis er sich als vertrauenswürdig erwies - sie vertraute allerdings nur sehr wenigen. Ihren Laden ließ sie von mehreren Rodianern bewachen, die sie hierfür bezahlte. Sie war die einzige, die den Zugangscode für ihre Garage kannte, und über Computermonitore im Inneren konnte sie genau kontrollieren, was außerhalb vor sich ging.[1] Sie beschäftigte auch eine Reihe von anderen Mechanikern in ihrer Garage,[3] die wichtigsten darunter waren Krunch und Maniac sowie der R2-Astromechdroide R2-X0, den Maniac eigenhändig hergestellt hatte. Maniac ließ sie viel Autorität zukommen, sodass er viele der weniger wichtigen Angestellten einwies, Krunch war ihr Spezialist für Schildgeneratoren und Waffensysteme.[1]

Wegen ihrer Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Schmugglern, von denen sie einiges lernte, stahl und schmuggelte sie oft auch selbst.[1] Bolabo nahm einen Großteil der Arbeiten an der Outrider vor und modifizierte sie für Dash Rendar. Dieser suchte hierzu ihre Garage auf, und es war das erste Mal, dass Bolabo die Möglichkeit hatte, an einem Frachtschiff der YT-2400-Klasse zu arbeiten. Er wollte sich zuerst nicht auf den Preis einlassen, aber als Bolabo erwähnte, dass sie die Teile auch an Tru'eb Cholakks Luudrian Star anbringen könne, der bereits Interesse bekundet hatte, willigte Rendar ein.[4][5] Sehr oft arbeitete Bolabo außerdem für die Schmugglerin Platt Okeefe.[3]

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Cracken's Rebel Operatives
  2. „Bolabo is more of a mercenary than a Rebel partisan. She does no work for free, and won't even helb in an emergency unlesse those in need can pay up front for her repair services.“ (Cracken's Rebel Operatives, Seite 89)
  3. 3,0 3,1 Platt's Starport Guide
  4. All the Extras
  5. Outrider in der Datenbank von StarWars.com
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.