FANDOM


Legends-30px

Bombardierung Chinshassa

TIE-Jäger bombardieren Chinshassa.

Bei der Bombardierung von Chinshassa handelte es sich um eine militärische Unternehmung des Galaktischen Imperiums, bei der die Stadt Chinshassa auf dem Planeten Shalyvane völlig zerstört wurde und mit der das Ziel verfolgt wurde, der imperialen Agentin Shira Brie, die die Rebellen-Allianz infiltrieren sollte, eine glaubhafte Hintergrundgeschichte zu geben.

Kurz nach der Schlacht von Hoth wählte Darth Vader Major Shira Elan Colla Brie, die als Teil eines Experiments psychischer Beeinflussung im Imperialen Palast auf Coruscant aufgewachsen war und eine Spezialausbildung als Agentin durchlaufen und mit der höchsten Auszeichnung seit Bestehen der Akademie abgeschlossen hatte, persönlich für einen Geheimauftrag aus. Sie sollte die Rebellen-Allianz infiltrieren und Commander Luke Skywalker bei seinen Kameraden in Misskredit bringen. Vader hoffte, dass sich ihm sein Sohn anschließen werde, wenn er das Vertrauen der Rebellen verloren habe. Brie sollte den Rebellen gegenüber behaupten, dass sie vom Planeten Shalyvane stamme und sich nach der Zerstörung ihrer Heimatstadt Chinshassa durch das Imperium der Rebellen-Allianz angeschlossen habe. Tatsächlich hatten nie Menschen auf Shalyvane gelebt. Vader empfahl daher die Bombardierung von Chinshassa, damit Bries erfundene Herkunftsgeschichte glaubhaft erschien. Daraufhin wurde die Stadt von TIE-Jägern und TIE-Bombern angegriffen und vollständig zerstört. Die einheimischen Em'liy, die die Bombardierung ihrer Heimatstadt überlebt hatten, wurden zu Nomaden.

Bombardierung Chinshassa 2

Die Bombardierung von Chinshassa.

Shira Brie gelang es, die Rebellen zu überzeugen und Mitglied der Renegaten-Staffel zu werden, die zu jener Zeit unter dem Kommando von Luke Skywalker stand. Als sie zusammen mit Skywalker und zwei weiteren Rebellen-Piloten Shalyvane besuchte, behauptete sie, dass sie in einem Heiligtum namens Kreis von Kavaan ein Ritual im Gedenken an ihr niedergemetzeltes Volk vollziehen wolle. In Wirklichkeit wollte sie jedoch über einen unter dem Altar versteckten Transmitter mit ihrem Führungsoffizier Darth Vader in Verbindung treten, um ihm Bericht zu erstatten. Dabei erzählte sie den Rebellen, dass die Em'liy in ihrer Jugend ihre Leute immer wieder in sinnlose Kriege verwickelt und schließlich ans Imperium verraten hätten. Daraufhin habe das Imperium ihre Heimatstadt Chinshassa bombardiert und ihr Volk ausgelöscht. Von einem betrunkenen TIE-Piloten, der an der Bombardierung von Chinshassa teilgenommen habe, habe sie Jahre später erfahren, dass der Angriff auf Shalyvane befohlen worden sei, weil die Em'liy Bries Volk bezichtigt hätten, mit den Rebellen im Bunde zu sein.

Als Luke Skywalker kurze Zeit später nach Bries vermeintlichem Tod die Ruinen von Chinshassa aufsuchte, um mehr über ihre Herkunft zu erfahren, erfuhr er von einem Em'liy namens G'hinji Dros die Wahrheit über die Zerstörung der Stadt. Daraufhin drang er mit Hilfe des Wookiees Chewbacca in die imperiale Datenbank auf Krakes Planeten ein und stahl Bries Personalakte. Diese Daten bestätigten die Worte von G'hinji Dros und bewiesen, dass Brie eine imperiale Agentin war.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.