FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Neo-Kreuzritter, für weitere Bedeutungen siehe Bralor (Begriffsklärung).

Bralor war ein mandalorianischer Neo-Kreuzritter und diente unter Canderous Ordo, der sich zum Mandalore ernannt hatte. Er war ein Champion im Kampfzirkel der Mandalorianer auf Dxun während des Jedi-Bürgerkriegs.

Biografie

Bralor kämpfte in den Mandalorianischen Kriegen und nahm an der Schlacht von Malachor V teil. Er enterte ein republikanisches Schiff, wurde jedoch von einem Jedi besiegt, aber wegen seiner Tapferkeit verschont. Wegen ihres großen Mutes und ihrer Kampftechniken genossen die Jedi ein hohes Ansehen bei ihm und er sah sie als würdige Gegner an. Nachdem die Mandalorianischen Kriege verloren waren, folgte er einige Zeit später dem Ruf von Canderous Ordo, sich auf Dxun zu versammeln. Dort erzielte er große Erfolge im Kampfzirkel und war sein unumstrittener Champion. Sein Grundsatz im Kampfzirkel war nicht der Sieg, sondern etwas von seinem Kontrahenten zu lernen.

Bralor traf im Jahr 3951 VSY auf die Verbannte. Nachdem sie alle anderen Teilnehmer des Kampfzirkels besiegt hatte, trat sie gegen ihn an. Im Gegensatz zu den anderen Teilnehmern legte Bralor keine Regeln fest, die Verbannte durfte also die Macht einsetzen und bewaffnet kämpfen, während Bralor unbewaffnet war. Er unterlag der Verbannten, war jedoch im Gegensatz zu den anderen besiegten Teilnehmern nicht wütend darüber. Etwas später half er bei der Verteidigung des mandalorianischen Lagers mit, das von Sith-Attentätern angegriffen wurde, die die Verbannte suchten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.