FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

„Man darf niemals dem Bösen nachgeben.“
— Letzter Satz des Buch des Gesetzes (Quelle)

Das Buch des Gesetzes war eine von der Jedi Allya an ihre Töchter verfasste Gesetzes- und Zauberspruchsammlung, die die Mutter aller Hexen auf dem Planeten Dathomir erstellt hatte.

Geschichte

Allya verfasste zunächst einen Vorläufer des Buches, der lose auf dem Jedi-Kodex, basierte, aber auch das Studium der Dunklen Seite befürwortete. In den letzten Augenblicken ihres Lebens erkannte sie jedoch ihre Fehler und bat ihre Töchter, das Buch so abzuändern, das die Dunkle Seite nicht mehr genutzt werde. Dieser neue Text wurde das Buch des Gesetzes, von dem jeder Clan der Dathomirhexen, wie zum Beispiel der Clan des Singenden Berges, eine Kopie des Buches hatte.

Diejenigen, die jedoch  weiterhin Allyas ursprünglichen Kodex befolgen wollten, wurden von den Hexen in den Dschungel verbannt, wo sie jedoch Allyas alten Text wiederherstellten und ihn das Buch der Schatten nannten, dem ihre eigenen Clane, die der Nachtschwestern folgten.

Kirana Ti machte dem Neuen Jedi-Orden einen Auszug aus dem Buch des Gesetzes zugänglich.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.