FANDOM


30px-Ära-Aufstieg

Das Bulldog Rocket Launcher Rifle (kurz: Bulldog RLR, auch Bulldoggen) war eine leichte Waffe, die Salven von bis zu sechs Raketen verschoss, um Infanterie oder leichte Fahrzeuge wie einen BARC-Speeder zu eliminieren.

Beschreibung

Äußerlich ähnelte es einem gewöhnlichen Schrotgewehr, doch diese Tarnung konnte fatale Folgen für den Gegner haben. Zwar hatten die Raketen keinen sonderlich großen Explosionsradius, aber ein bis zwei Schüsse waren völlig ausreichend, um eine Schwere Truppe von den Beinen zu reißen.

Bulldog RLR Rakete 2

Eine Rakete aus einem Bulldog RLR

Ein entscheidender Vorteil der Bulldog RLR aber war das Zielsuchsystem, das besonders auf große Entfernungen relativ zielgenau war. Man konnte in weniger als einer Sekunde ein Ziel anvisieren, wobei die Bulldog RLR immer auf den Kopf zielte, und sobald man die Granate verschoss, flog sie, wenn nötig, im leichten Bogen zum Opfer. Bei schwer durchschaubaren Terrain aber, wo die Raketen selten trafen, konnte das Zielsuchsystem seine Wirkung nicht entfalten.

Die Bulldog RLR wurde zumeist von MagnaWächtern als Ergänzungswaffe getragen, wobei sie jeweils fünf Energiezellen á Energie für sechs Granaten mit sich trugen. Die Raketen flogen dank des Antriebes gerade und konnten aus der Ferne gezielt werden.

Nach den Klonkriegen wurde die Waffe von ein paar Rebellen wiederentdeckt, doch bald schon verschwand sie aus den Reihen der Rebellen und wurde zur seltenen Waffe auf Schwarzmärkten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.