FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Burg Bast war das persönliche Schloss von Darth Vader, der es um 19 VSY auf dem Planeten Vjun] erbauen ließ. Es diente ihm als Zufluchtsort und Aufbewahrungsstätte verschiedenster Dinge.

Beschreibung

Burg Bast stand auf einem Berg des Planeten Vjun ziemlich weit entfernt vom Einflussbereich des Imperators. Das Bollwerk ragte über mehrere Stockwerke in den Himmel und hatte einen Vorder- sowie Hintereingang. Den Hintereingang erreichte man durch eine Treppe, der Aufstieg dauerte mehrere Stunden. Es war ein sehr schwieriger Aufstieg, da es auf Vjun sehr oft, sehr stark regnete. Das Gebäude wurde komplett schwarz gehalten, um an seinen Erbauer sowie Besitzer zu erinnern.

Im Innerem der Burg befanden sich Quartiere für die Imperialen, die für die Sicherheit des Schlosses sorgten, einen riesigen Empfangsbereich, sowie mehrere andere Räume, die unterschiedliche Zwecke erfüllten, wie zum Beispiel eine Vorratskammer, ein Schiffshangar oder Erfrischungsräume. Meist wurden diese Räume von langen Korridoren verbunden.

Zu den Besonderheiten der Burg zählte vor allem eine riesige Statue von Darth Vader, die selbst seine Körpergröße noch übertraf und komplett in Schwarz gehalten wurde. Eine weitere Besonderheit war Darth Vaders Privatgemach, in dem Vader persönliche Dinge aufbewahrte, wie ein Holocron von seinem Sohn Luke Skywalker oder einem Holocron einer Jedi des Alten Ordens. Die größte Besonderheit jedoch war ein Geheimraum in dem Vader das Lichtschwert von Obi-Wan Kenobi, seinem altem Lehrer, aufbewahrte.

Verteidigung

Verteidigt wurde die Burg von Selbstschussanlagen, die ihre Feinde mit Lasern beschoss und nur durch trickreiche Manöver überlistet und deaktiviert wurden konnten. Des Weiteren nutzte man Hologramme, um Eindringlinge zu verwirren und in den Tod zu locken. Beispielsweise nutzte man Hologramme, um dem Eindringling vorzugaukeln, er befinde sich auf einem sicheren Weg, doch versteckte das Hologramm eine Fallgrube, in die der Eindringling stürzte und von Pfählen durchbohrt wurde. Erkannte der Eindringling dennoch, dass er sich auf eine Falle zubewege, so wurden Hologramme wilder Tiere erzeugt, die den Eindringling aus Angst solange zurückweichen ließen, bis er in den sicheren Tod fiel.

Geschichte

Die Burg Bast verwahrloste nach dem Tod Vaders im Jahre 4 NSY. Der Sith X1 ging irgendwann nach 11 NSY zur Burg und lehrte sich durch ein dortiges Holocron die Mächte der Sith.

Im Jahre 13 NSY besetzten die Hinterbliebenen unter der Führung von Tavion Axmis die Burg Bast. Mit Hilfe des Zepter Ragnos gelang es ihnen die Macht an diesem Ort abzuzapfen. Unter anderem bekannte sich auch Rosh Penin in dieser Burg zur Dunklen Seite der Macht. Später im Jahr 22 NSY machte sich eine Gruppe Jedi um Anakin Solo auf nach Burg Bast um nach dem dort versteckte Lichtschwert von Obi-Wan Kenobi zu suchen.

Hinter den Kulissen

  • Obwohl der Name es vermuten lässt, handelt es sich nicht um die Burg des imperialen Offiziers Moradmin Bast, sondern um die von Vader. Ob Bast eine bestimmte Bedeutung hat oder ob damit der Offizier Bast gemeint ist, ist nicht bekannt.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+